Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Archiv > 2. Fotostrecken-Archiv > 2.1 Fotostrecken & Torwartanalysen 15/16 > Champions League Halbfinale (Rückspiel) > Bayern München - Atletico Madrid 2:1

Manuel Neuer pariert kurz vor Schluss einen fragwürdigen Elfmeter (Foto: firo)

Manuel Neuer / Bayern München: In der 6. Spielminute war die deutsche Nummer 1 zum ersten Mal gefordert. Gabi versucht es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Neuer hatte keine Probleme den Ball sicher abzufangen. In der 23. Minute folgte eine weitere Bewährungsprobe für Neuer, der einen Fernschuss erneut von Gabi aus halbrechter Position entschärfen konnte. Ansonsten war Neuer hauptsächlich mit dem schnellen Spielaufbau beschäftigt. Dann kam die kalte Dusche in der 2. Halbzeit: Madrid fing einen Angriffspass der Bayern in der eigenen Hälfte ab. Drei Bayern versuchten sofort den Ball wieder zu erobern. Jedoch ließen sie die notwendige Abstimmung dabei vermissen. Madrid nutzte die sich dabei ergebendenen Räume, um einen gezielten Pass in die Spitze zu Griezmann zu spielen. Alaba versuchte Griezmann ins Abseits zu stellen, was jedoch mißland. Der flinke Franzose lief alleine auf Neuer zu und schloss mit einem satten Schuss zum überraschenden 1:1 ab. Großer Jubel bei Atletico - sich breitmachende Resignation bei den Bayern.
Nach dem zweiten Tor der Bayern bebte die Allianz Arena und es ging nochmals ein Ruck durch die Bayern. Doch in der 84. Minute musste Manuel Neuer seine Nervenstärke unter Beweis stellen. Einen fragwürdigen Elfmeter konnte Neuer abwehren und hielt die Chance des Weiterkommens aufrecht. Doch Madrid brachte den Spielstand über die Zeit und zieht durch das wichtige Auswärtstor ins Finale ein. Neuer konnte das dritte Ausscheiden nacheinander im Halbfinale nicht verhindern und hat mit seinen Bayern die Chance auf das Triple unter Guardiola verspielt.

Auch Jan Oblak schafft es einen Elfmeter gegen Thomas Müller, abzuwehren (Foto: firo)

Jan Oblak / Atletico Madrid: Der 23-jährige Slowene hatte seine erste Aktion im Champions-League Halbfinale Rückspiel in der Münchener Allianz Arena schon in der 2. Spielminute. Einen Flankenball von Vidal klärt die Madrider Nummer 1 sicher mit der Faust. In der 18. Minute hämmerte Vidal einen Schuss aus größerer Distanz auf Oblaks Tor. Oblak pariert sicher und zeigte schon in der hektischen Anfangsphase seine ruhige Ausstrahlung und Souveränität.
Als wenige Minuten später Müller und Lewandowski völlig frei, nach einem starken Boateng-Pass, vor Oblaks Tor auftauchten, verkleinerte der Slowene geschickt das Tor und vereitelte die erste richtige Großchance der Bayern. Oblak zeigte sich in dieser Szene äußerst präsent und mutig.
Bei Alonsos-Freistoß zum 1:0 der Bayern war Oblak machtlos. Alonso zielte auf die Torwartecke. Unlücklich wurde das Geschoss Alonsos von einem Madrider Abwehrspieler gegen die Abtauchbewegung Oblaks abgefälscht. Der Ball schlug einen Meter neben Oblak ein, der den schwierigen Ball nicht mehr entschärfen konnte.
Dass Oblak mittlerweilse schon zu den besten Torhütern Europas zu zählen ist, zeigte er in der besten Phase der Münchener. Mehrfach wuchs Oblak über sich hinaus und bewahrte die Madrilenen vor dem frühzeitigen KO. Die Schlüsselszene des Spiels war der Elfmeter von Thomas Müller in der 35. Spielminute. Müller verzögerte lange den Schuss und Oblak blieb lange stehen. Den halbhoch in die rechte Torwartecke geschossenen Elfmeter, parierte Oblak baravourös. Auch beim Nachschuss aus halbrechter Position ging Oblak entschlossen entgegen und wehrte in Klassemanier ab. Atletico Madrid konnte sich bei ihrem Torhüter bedanken.
Nach dem überraschenden Ausgleich der Madrilenen musste Oblak weniger oft in das Geschehen eingreifen. Bei langen und hohen Flankenbällen in seinen Strafraum bewies Oblak, dass er auch über eine vorzügliche Raumverteidigung verfügt. Die Abschlüsse der Münchner waren zwar da, doch richtig gefährlich wurde es für den jungen Slowenen nicht mehr. In der 74. Minute schaffte es Bayern, doch noch den zweiten Treffer zu erzielen. Hierbei blieb Oblak ohne Abwehrchance. Lewandowski drückte den Ball aus kürzester Distanz mit dem Kopf über die Linie, Oblak war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlagen. Aufregung gab es nochmals in der 88. Spielminute: Madrids Nummer 1 fischte einen abgefälschten Ball aus dem linken Eck und vereiltete so die letzte Großchance der Bayern. Die Überraschung war perfekt. Zwar dominierten die Bayern das Spiel und waren dem Weiterkommen sehr nah, doch konnte sich Madrid stets auf Oblaks Fähigkeiten verlassen. Im Finale in Mailand kann Oblak einem weltweiten Publikum zeigen, dass er schon ein ganz Großer ist.

Torwartvergleich Neuer (Bayern) Oblak (Madrid)
Schüsse aufs Tor/davon abgewehrt 4/3 11/9
Gegentore 1 2
Torwartparaden 3 9
Flanken abgefangen 2 1
Gefaustete Bälle 0 2
Ballkontakte 39 44
Pässe/davon angekommen 29/21 (72%) 25/6 (24%)
Fehler, die zu einem Gegentor führten 0 0

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken
 


© 1999-2017 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben