Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Archiv > 2. Fotostrecken-Archiv > 2.1 Fotostrecken & Torwartanalysen 15/16 > EM-Quali: Deutschland - Georgien 2:1


Starker Reflex von Manuel Neuer (67.) (foto firo)

Manuel Neuer mit Bestnote

Deutschland mühte sich gegen Georgien zu einem 2:1 Sieg und sicherte sich damit die Qualifikation zur EM-Endrunde in Frankreich 2016. Am Ende verdankten die Deutschen Joker Max Kruse und vor allem auch Torwart Manuel Neuer, der zwischenzeitlich das 1:1 mehrmals retten musste, den Sieg gegen das Team vom Kaukakus.

Bis zur 27. Minute war Manuel Neuer weitgehend beschäftigungslos und die Reporter staunten nur über einen gewissen Nukri Revishvili von Mordowia Saransk im Tor der Georgier. Seine Technik war zwar teilweise nicht immer sauber und hatte vor allem in der Detailbetrachung Ungenauigkeiten, aber er war effizient: So hielt er mit Können und dem notwendigen Quentchen Glück mindestens drei Mal klasse gegenüber Marco Reus. Am Ende durfte er sich 11mal (!) mit Paraden auszeichnen. Ein starke Leistung der georgischen Nummer 1.

Manuel Neuer musste erst später eingreifen. In der 27. Minute legte Kazaishvili einen Pass auf Okriashvili, dessen Schuss aus zwölf Metern Neuer stark aus der linken Torwartecke holte. Neuer wartete dabei genau den richtigen Zeitpunkt ab und kam so schnell genug runter.

In der 53. Spielminute holte Neuer einen Fernschuss von Vatsadze aus dem Torwinkel. Neuer griff mit der rechten Hand über und wehrte den Ball überragend zur Ecke ab. Beim anschließenden kurz ausgeführten Eckball wirkte die deutsche Defensive jedoch sehr unorganisiert. Max Kruse köpfte den Flankenball am Fünfmeterraum unbedrängt an die Strafraumlinie, wo sich lediglich Georgiens Kapitän Kankave befand. Dieser hämmerte den Ball mit einem direkten Volley in die linke Ecke des deutschen Tores. Neuer blieb reaktionslos, da die Sicht auf den Ball versperrt war und er den Ball nicht mehr erkennen konnte.

Intuition und eine rasche Erfassung der Spielsituation zeigte Manuel Neuer in der 60. Spielminute. Okriashvili kam aus fünf Metern zum Schuss und Neuer lenkte mit einem ganz starken Reflex den Ball über den Querbalken. Neuer verhinderte damit einen möglichen Rückstand des deutschen Teams.

Nach dem 2:1 der Deutschen durch Kruse (79.) war es dann auch vor dem Tor von Manuel Neuer ruhiger und die Deutschen standen endlich auch in der Defensive sicher.

Neuer zeigte sich nach dem Spiel erleichtert: "Ich bin jetzt erstmal froh, dass die Qualifikation vorbei ist und wir uns voll auf die EURO 2016 konzentrieren können." Neuer konnte man jedoch die Unzufriedenheit über die deutsche Abwehrleistung ansehen.

Torwartvergleich Neuer (Deutschland) Revishvili (Georgien)
Schüsse aufs Tor/davon abgewehrt 5/4 13/11
Gegentore 1 2
Torwartparaden 4 11
Flanken abgefangen 0 0
Gefaustete Bälle 1 0
Ballkontakte 17 52
Pässe/davon angekommen 7/6 (86%) 12/8 (67%)
Zweikämpfe/davon gewonnen - 1/1 (100%)
Fouls / Gefoult 0/0 0/1
Fehler, die zu einem Gegentor führten 0 0

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos