Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-kompakt 17/18 > Bundesliga > DFB Pokal - Spezial III

DFB-Pokal - Bernhard Hendl (BFC): "Profi im Grenzbereich"

von T. Schlitzke


Bernhard Hendl (Foto Verein)

torwart.de hat vor der ersten Pokalrunde wieder einmal mit den "kleinen" Torhütern gesprochen. Bernhard Hendl, Keeper vom BFC Dynamo, trifft dabei auf Ralf Fährmann mit Schalke 04. Seit Jahren spielt Hendl nur Fußball, ist aber Profi im "Grenzbereich". Bei torwart.de erzählt er mehr!

torwart.de: Gratulation zum Spiel gegen Schalke 04. Wie wird eure Vorbereitung genau aussehen?

Bernhard Hendl: Es ist alles wie immer. Auch wenn es das 3.Mal im DFB Pokal für mich ist, ist es immer noch etwas besonderes, vor allem dieses Spiel. Solche Spiele werden nie Routine sein!

torwart.de: Wie wird der Matchplan aussehen?

Hendl: Als Mannschaft spielst du gegen einen Bundesligisten und bist der Außenseiter und kannst nur versuchen alles zu geben und mehr kannst du nicht erwarten. Aber vielmehr geht da nicht. Einen kleinen Plan hat man, aber man kann nicht erwarten, dass wir das Spiel dominieren.

torwart.de: Was habt ihr euch genau vorgenommen?

Hendl: Die Chancen sind sehr minimal. Im Fußball ist aber alles möglich, Bayern, Dortmund, Schalke alle hat es einmal erwischt.

torwart.de: Wie schaut deine Rolle aus?

Hendl: Ein volles Stadium und es wird noch lauter sein. Ich denke, dass, wie fast in jedem Spiel der Mannschaft, ich einen sicheren Rückhalt geben kann. So gut wie möglich unterstützen und bei den Standards auch sicher zu sein ist meine Aufgabe.

torwart.de: Du warst oft sehr nahe am Durchbruch dran...

Hendl: Es hat angefangen mit dem VfB Stuttgart, ich war dort aber mehr der Trainingstorwart. Ich habe mit der Bundesliga und 3.Ligamannschaft trainiert, was mir sehr half, aber ich spielte nicht. In Regensburg kam ich in der 2.Bundesliga dazu, war nur aber wieder der Trainingsgast und durfte mal auf der Bank sein. In Regensburg war ich dann gegen Union im Pokal immerhin als erstes Profispiel im Tor. Ich war immer hinten dran als jungen Torwart und ohne Spielpraxis ist es unmöglich, Fuß zu fassen.

torwart.de: Und danach?

Hendl: Mainz war dann eigentlich der nächste Schritt. Das lief dann nicht so wie es sein sollte. Im ersten Spiel gegen Bielefeld machte ich einen Fehler und spielte dann schon gleich nicht mehr und das war der Knackpunkt für mich.

torwart.de: Danach lief es besser!

Hendl: Ich bin zum BFC gegangen, weil ich unbedingt Spielpraxis haben wollte. Durch meinen alten Trainer kam ich zum Verein und er gab mir die Spielpraxis. Meine Wechsel waren ein Bauchgefühl und es waren keine Entscheidungen, bei denen ich lange nachgedacht habe.

torwart.de: Und auf wen freust du dich im Tor?

Hendl: Ralf Fährmann wird wohl im Tor stehen und wird sicherlich in guter Form sein. Er gehört zu den Top-Torhütern und Schalke ist ein Topverein und ich treffe auch noch auf andere Österreicher dort. Meine halbe Familie wird kommen! In Deutschland sind aber fast alle Keeper sehr gut, das Niveau ist sehr eng ganz oben. Ich freue mich aber auf alle Fälle auf das Duell mit ihm!

torwart.de: Was zeichnet Ralf Fährmann besonders aus?

Hendl: Sein Fußballspiel ist sehr beeindruckend, sehr spielt gut mit und organisiert seine Abwehr sehr gut.

torwart.de: Bist du Vollprofi?

Hendl: Regionalliga ist dazwischen, eigentlich bist du kein Profi, aber hast Profibetrieb. Alle wollen hoch in die 3.Liga, aber es ist sehr schwierig sich in diesem Grenzbereich zu behaupten. Aber ich habe immerhin ein Jahr in Regensburg in der 3.Liga gespielt und dort auch knapp 30 Spiele absolviert.

torwart.de: Aber reich wirst du damit nicht.

Hendl: Man kann davon leben, aber reich wird man nicht. Ich denke schon nach was nach der Karriere kommt, aber wenn du zu viel an deine Zukunft denkst, wirst du blockiert. Man muss sich auf das nächste Spiel konzentrieren.

torwart.de: Danke für das Interview!

Hendl: Gerne doch.

© 1999-2017 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben