Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Unger, Marian > torwart.de-Interview

Marian Unger "Hautnah" bei torwart.de (10.10.05)

Probetraining beim FC Bayern

von Tobias Schlitzke


Marian Unger, der Schlussmann des MSV Neuruppin,  galt beim DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern trotz der 0-4 Niederlage als eigentlicher Gewinner. Mit großartigen Paraden spielte er sich in die Notizblöcke der Scouts vom FC Bayern München. Letzte Woche bekam er nun die Einladung zu einem zweitätigen Probetraining beim FC Bayern München. Torwart.de sprach mit Marian Unger über seine Eindrücke beim Probetraining, seine Karriere sowie über sein Training.

torwart.de:Seit dem Pokalspiel gegen den FC Bayern München hat sich Dein Bekanntheitsgrad schlagartig verändert. Wie gehst Du mit dem Medienrummel um und wie sind die Reaktionen von Fan- sowie Vereinseite und aus dem Familien- und Freundeskreis?

Marian UngerIch lasse das Ganze locker auf mich zukommen und schaue dass ich mich nicht gleich in den Medienrummel stürze, sondern behutsam an die Sache gehe.  Bisher kamen nur positive Reaktionen von Familie, Verein und Freunden. Alle stehen hinter mir und würden mich unterstützen, um mir meinen großen Traum zu verwirklichen.

torwart.de:Kommt nun öfters vor, dass Du auf der Straße angesprochen wirst?

Unger: Klar, ich werde nun häufiger angesprochen.. Egal ob auf der Straße, im Fitnessstudio oder beim Einkaufen.

torwart.de:Wie geht man als junger Mensch mit dem plötzlichen Interesse um?

Unger: Es stört mich bis jetzt absolut nicht und ich versuche immer freundlich zu antworten, da es doch eine sehr schöne Sache ist. Zudem freuen sich die Menschen und geben eine positive Resonanz.

torwart.de:Wann hast Du das erste Mal erfahren, dass der FC Bayern an Dir interessiert ist und wie war Deine erste Reaktion darauf?

Unger: Der FC Bayern hat mich einige Wochen nach dem Pokalspiel angerufen und gesagt, dass sie an mir interessiert sind. Beim Telefonat setzt man sich erst einmal und ist überrascht, dass der FC Bayern München einen anruft. Anschließend wurden einige konkrete Gespräche geführt, worauf ich dann einige Zeit später zu einem Probetraining eingeladen worden bin.

torwart.de:Wie war es beim FC Bayern und wie wurdest Du empfangen sowie betreut?

Unger: Ich flog dann nach München und fuhr mit dem Taxi zur Säbener Straße. Auf der Geschäftsstelle wurde ich in Empfang genommen und wurde über den Ablauf der nächsten zwei Tage unterrichtet. Allgemein herrschte dort eine sehr lockere Atmosphäre.

torwart.de:Was waren für Dich die größten Unterschiede zwischen dem MSV Neuruppin und dem FC Bayern München? 

Unger: Die Professionalität, die beim FC Bayern herrscht, fiel mir als erstes auf. Das Equipment sowie die speziellen Einrichtungen wie etwa der Physiotherapieraum. Ich könnte mir durchaus vorstellen unter solchen professionellen Bedingungen zu arbeiten.

torwart.de:Wie lief das Training dann konkret ab?

Unger: Zuerst hatte ich eine Einheit mit den Amateuren, anschließend mit dem Torwarttrainer Bernd Dreher ein kurzes Training und bekam gesagt, dass ich am nächsten Tag mit den Profis trainieren sollte. Man ist natürlich aufgeregt und ziemlich angespannt, wenn man sich den Spielern vorstellt. Doch die ganze Anspannung ließ nach, da mich die Spieler doch alle sehr locker aufnahmen.

torwart.de:Du hast dir beim Aufwärmen eine Verletzung zugezogen. Wie gingst Du damit um?

Nachdem ich bemerkte, dass mein Finger dicker wurde, hatte ich einfach nur meinen Handschuh wieder angezogen, um die Verletzung zu unterdrücken. Aber wenn man beim FC Bayern trainiert, muss man so was wegstecken können.

torwart.de:Gefällt Dir die Stadt München?

Unger: Ob mir München gefällt, dass kann ich bisher noch nicht beurteilen, da ich noch nicht viel davon gesehen habe, aber der FC Bayern gefällt mir sehr gut.

torwart.de:Wie konkret ist das Interesse des FC Bayern?

Unger: Von meiner Sache hoffe ich natürlich, dass es klappen wird, denn es wäre eine super Sache sich dort weiter entwickeln zu können. Ich werde aber erst einmal weiter beobachtet, da natürlich eine gewisse Konstanz voraus gesetzt wird.

torwart.de:Wie kamst Du zum MSV Neuruppin und wo hast Du in der Jugend gespielt?

Unger: Gekommen bin ich von Carl-Zeiss-Jena im Sommer 2004, bei denen ich vier Jahre gespielt hatte, zwei Jahre Männerbereich sowie zwei Jahre in der A-Jugend. In der B-Jugend spielte ich für den BFC Dynamo Berlin und angefangen hatte ich beim SV Empor Berlin.

torwart.de:Warst Du schon immer Torhüter oder hast Du früher auf einer anderen Position gespielt?

Unger: Angefangen hatte ich im Sturm, später war ich dann Spielführer im zentralen Mittelfeld. Bis ich irgendwann in der C-Jugend eine kleinere Verletzung bekam und ich mich während des Aufbautrainings ins Tor gestellt hatte. Es gab zu der Zeit nur einen Torwart und ich blieb dann im Tor, da es mir doch einiges an Spaß bereitete.

torwart.de:Wie sieht Dein Wochenablauf aus bzw. arbeitest Du noch nebenher?

Unger: Zurzeit bin ich Zivildienstleistender bei der Brandenburgischen Sportjugend. Während dieser Zeit mache ich u.a. die C-Lizenz und trainiere jüngere Torhüter im Verein. Ich mache etwa 5-6 Trainingseinheiten, verteilt auf 4 Tage - plus ein Spiel in der Woche.

torwart.de:Machst Du spezielles Torwarttraining?

Unger: Es gibt leider keinen fest angestellten Torwarttrainer beim MSV Neuruppin. So habe ich mir einen privaten Torwarttrainer aus Berlin arrangiert habe, der mich einmal die Woche etwa 2 Stunden speziell trainiert. Dazu gehe ich regelmäßig in den Kraftraum und mache dort spezielle Übungen.

torwart.de:Welche Marke für Torwarthandschuhe bevorzugst du?

Unger: Jahrelang trug ich Uhlsport, da wir in Jena ein eigenes Kontingent hatten. Dieses Jahr ist der MSV Neuruppin komplett auf adidas umgestiegen und deshalb wurden auch die Torhüter gebeten, adidas zu tragen. Es sind aber keine Spezialanfertigungen.

torwart.de: Was hältst Du von Fingerprotektionshandschuhen?

Unger: Fingerprotektionshandschuhe würde ich nicht tragen, da sie nicht so ganz meinem Geschmack entsprechen.

torwart.de: Arbeitest Du während Deinem Torwarttraining eher daran Deine Schwächen zu beseitigen oder Deine Stärken auszubauen?

Unger: Ich versuche meine Stärken so weit zu behalten, dass sie immer abrufbereit sind und arbeite sehr akribisch an meinen Schwächen. Und wenn ein Torhüter Schwächen hat, dann z.B. in der Strafraumbeherrschung. Desweiteren mache ich auch fang- und sprungtechnische Übungen.

Für mich wäre das tägliche Torwarttraining natürlich sehr wichtig.

torwart.de: Welche persönlichen Ziele hast Du Dir für die nächsten Jahre gesetzt?

Ich möchte versuchen, so schnell wie möglich in höheren Ligen spielen zu können, am liebsten mit meinem Verein, dem MSV Neuruppin (Anm. der Red, derzeitiger Tabellenführer Oberliga Nordost)

torwart.de:Gibt es für Dich irgendwelche Vorbilder?

Unger: Zurzeit habe ich keine Vorbilder, das legt man ja im Laufe der Jahre nach und nach ab. Wenn es mal jemanden gab der mich geprägt hat, war es Oliver Kahn.

torwart.de: Wir bedanken uns bei Dir für das Interview und wünschen Dir für die Zukunft alle Gute.

Unger: Ich bedanke mich auch.


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos