Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 2. Fotostrecken-Archiv > 2.8 Fotostrecken 11/12 > 1. Spieltag BL > Borussia Dortmund - Hamburger SV 3:1


Roman Weidenfeller / Dortmund: Für Roman Weidenfeller scheint sich auch in der neuen Saison das fortzusetzen, was auch schon im letzten Jahr Stand der Dinge war - weitgehende Beschäftigungslosigkeit, unterbrochen nur von spielentscheidenden Glanztaten. Auch gegen Hamburg waren die ersten 70 Minuten fußballerisch für Weidenfeller eher eine Qual - nur wenig gab es zu tun, dennoch galt es die Konzentration hoch zu halten. Was auch gelang: Weidenfeller wirkte sicher, ruhig, schaffte seinen Vorderleuten die Sicherheit, die diese für ihre vermehrten Vorstöße nötig hatten. Und dann wie aus dem Nichts traf Robert Tesche nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus für den HSV. Nur noch 3 - 1. Weidenfeller war machtlos. Als jedoch nur eine Minute später Jansen zum direkten Anschlusstreffer ansetzte, war Weidenfellers große Stunde wieder einmal gekommen: er tauchte ab und konnte Jansens Schuss gekonnt parieren. So sorgte Weidenfeller dafür, dass das Spiel am Ende genau das blieb, was es in den ersten 70 Minuten gewesen war - eine Demonstration des Deutschen Meisters.

Jaroslav Drobny /HSV: Götterdämmerung in Hamburg. Schon nach einer Partie wurde den heimlichen Plänen der Hanseaten, bereits in dieser Saison mit ihrem neuen Kader vorne angreifen zu können, brutal ein Riegel vorgeschoben. Sinnbildich hierfür waren auch die Wutanfälle des sonst eher kühl und gelassen wirkenden Hamburger Schlussmanns Drobny. Lediglich er schien in der neu formierten Hamburger Truppe bereits endgültig angekommen zu sein, versuchte zu retten was zu retten war. Doch zu häufig wurde er von seinen Vorderleuten arg im Stich gelassen, die der fußballerischen Brillanz der Westfalen nichts entgegenzusetzen hatten. Und selbst wenn Drobny es dann schaffte, den ersten Ball abzuwehren, setzten die Dortmunder sogleich nach und verwerteten eben den zweiten Ball zum Tor. Es war einfach ein ernüchternder Abend für die Hamburger.

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken
 
 


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos