Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 16/17 > CL-Viertelfinale Hinspiele > Juventus Turin - FC Barcelona 3:0

Gianluigi Buffon kassierte im Viertelfinal-Hinspiel keinen Gegentreffer (Foto: firo)

Gianluigi Buffon / Juventus: Erst nach gut zwanzig Minuten, wurde es vor dem Tor von Torhüter-Legende Buffon gefährlich. Messi hatte nahe des Juvenuts-Strafraum einen Geistesblitz und spielte einen genialen Pass auf Iniesta, der scheiterte aber am glänzend parierenden Buffon. Buffon verkürzte aus kürzester Distanz geschickt den Winkel und fischte den Ball mit seiner linken Hand noch am Tor vorbei. Im weiteren Verlauf der Partie, hatte Buffon wohl damit gerechnet, öfters im Mittelpunkt zu stehen. Doch die so hoch gehandelten Barca-Angreifer konnten an diesem Abend ihre offensive Kreativität und Qualität nur selten wirklich ausspielen. So erlebte die italienische Torhüter-Institution einen sehr ruhigen Abend, welchen er ohne Gegentreffer beendete. Im Zusammenspiel mit seiner Defensive konnte Buffon mit seiner Erfahrung und seiner Spielweise dennoch vollends überzeugen.

Puma Handschuhe 2017

Marc-André ter Stegen streckte sich beim ersten Gegentor vergeblich (Foto: firo)

Marc-André ter Stegen / Barcelona: Juve begann extrem offensiv und setzte den Gast aus Barcelona sehr früh und bereits im Spielaufbau pressend unter Druck. Für Keeper ter Stegen & Co. war ein ruhiger Spielaufbau in den Anfangsminuten kaum möglich, sodass ter Stegen mehrere Male den langen Ball unter Bedrängiss spielen musste. Juve ging dann folglich mit 1:0 in Führung: Der Argentinier Paulo Dybala, schlenzte das Leder aus etwa 15 Metern ins linke Eck und ließ dem deutschen Nationalkeeper aus kürzester Distanz keine Abwehrchance.

Nur wenige Minuten später musste der Ex-Gladbacher, der bei Barcelona eine sehr starke Saison spielt, zum zweiten Mal hinter sich greifen: Mandzukic flankte von links nach innen und fand Dybala, der vollendete trocken ins linke Eck. Ter Stegen war zwar noch leicht dran, gegen den platzierten Abschluss aber machtlos. Zudem wurde dem deutschen Keeper von Barca-Verteidigern deutlich die Sicht verdeckt. Kurz vor der Pause prüfte der Top-Scorer der italienischen Liga, Gonzalo Higuain ter Stegen, der den Volley des Argentiniers parierte und Barcelona mit dieser Glanztat in die Halbzeit rettete.

In der zweiten Halbzeit musste ter Stegen in einem offensiv geführten Viertelfinale hellwach sein: Juve-Angreifer Manzukic scheiterte zweimal an ter Stegen, der sich in beiden Aktionen auf sein gutes Stellungsspiel und seine blitzschnellen Reaktionen verlassen konnte. Nach einem Eckball war dann aber auch der deutsche Schlussmann chancenlos: Pjanic brachte die Ecke, Chiellini setzte sich gegen Mascherano durch und köpfte mit Hilfe des Innenpfostens zum 3:0 ein. Am Ende gab es für die Blaugrana in Turin absolut nichts zu holen. Ter Stegen zeigte trotz drei Gegentoren eine sehr starke Leistung, sowohl auf der Linie als auch als mitspielender Goalie.

adidas Handschuhe 2017

Torwartvergleich Buffon (Juventus) ter Stegen (Barcelona)
Gegentore 0 3
Torwartparaden 4 5
Flanken abgefangen 0 0
Ballkontakte 26 37
Pässe/davon angekommen 17/10 (59%) 28/15 (54%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0


© 1999-2018 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben