Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 17/18 > 15. Spieltag Bundesliga > VfB Stuttgart - Bayer 04 Leverkusen 0:2

Die starke Heimserie des VfB wurde gegen Leverkusen beendet (Foto: firo)

Ron-Robert Zieler / Stuttgart: Bisher war der ehemalige Nationaltorhüter in der eigenen Arena ungeschlagen, doch mit der Werkself aus Leverkusen wartete ein dicker Brocken auf die Schwaben aus Cannstatt. Leverkusen fand mit einem Warnschuss von Bailey besser in die Partie. In der Folge witterte die Werkself weitere Möglichkeiten, Volland scheiterte jedoch erst noch aus der Distanz an Zieler. In der 20 Minute ging Leverkusen dann in Führung: An der linken Eckfahne umkurvte Bailey den Franzosen Pavard und legte in die Mitte. Havertz entwischte seinen Bewachern und schob zum 1:0 ein. Zieler war aus kurzer Distanz chancenlos.

Der VfB war in der Folge spielbestimmender, ließ dann aber Mitte der zweiten Halbzeit plötzlich gewaltig nach: Erst köpfte Lars Bender den Ball knapp links vorbei, dann strich Baumgartlingers Volleyschuss knapp über den Querbalken. Dann hatte der VfB Glück, dass Zieler Henrichs' Schuss mit einer starken Reaktion aus 15 Metern noch an den Pfosten lenkte. In der 80. Minute fiel dann die Entscheidung in der Mercedes-Benz Arena: Bailey servierte eine Ecke von links auf Bender, der sich am ersten Pfosten in die Luft schraubte und den Ball unhaltbar für Zieler rechts oben einköpfte. Zieler bewahrte seine Mannschaft in der Folge vor einer noch höheren, ersten Saison-Heimniederlage.

uhlsport Handschuhe 2017

Bei seinem Jugendverein zeigte Bernd Leno eine sehr starke Partie (Foto: firo)

Bernd Leno / Leverkusen: Bis zur A-Jugend spielte Leno noch für die Schwaben und wechselte dann in die erste Mannschaft nach Leverkusen. Dort hat sich der deutsche Nationaltorhüter als Nummer Eins festgespielt. Bayers Defensive stand im Freitagabendspiel gegen den VfB sehr stabil und ließ bis zur Pause so gut wie nichts zu. Direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit drehte sich das Geschehen komplett: Stuttgart investierte mehr und wurde entschlossener und zwingender.

Dabei lieferten sich Insua und Leno ein kleines Privatduell, dass der deutsche Nationalspieler für sich entschied: Erst kratzte er den 23-Meter-Gewaltschuss aus der Ecke, dann rettete er sein Team per starkem Reflex. Zwischendurch hatte auch Özcan die Reaktionsschnelligkeit des Leverkuseners erfahren müssen. In dieser Phase wuchs Leno über sich hinaus und hielt so die Führung seiner Werkself fest. Nachdem der zweite Treffer der Leverkusener fiel, war die Partie in Stuttgart pro Leverkusen entschieden.

Nike Handschuhe 2017

Torwartvergleich Zieler (Stuttgart) Leno (Leverkusen)
Gegentore 2 0
Torwartparaden 2 5
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 1
Ballkontakte 41 41
Laufdistanz 4,96 5,70
Pässe/davon angekommen 36/28 (78%) 30/17 (57%)
Gefaustete Bälle 0 1
Fehler vor Gegentor 0 0

 
 
 


© 1999-2018 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben