Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 17/18 > 34. Spieltag Bundesliga > FC Bayern München - VfB Stuttgart 1:4

Manuel Neuer und Sven Ulreich feiern die Meisterschaft trotz Niederlage zum Abschluss (Foto: firo)

Sven Ulreich / FC Bayern München: Im letzten Saisonspiel der Bundesliga musste der deutsche Schlussmann früh in der Partie hinter sich greifen: James verlor den Ball im Mittelfeld, Donis setzte zum Sololauf an und legte die Kugel im Strafraum auf Ginczek quer, der Angreifer schob zur VfB-Führung ein. Ulreich war chancenlos. Nach dem Bayern-Ausgleich war die Stimmung in der Arena wieder besser, doch der VfB agierte frech. Die Schwaben fuhren im ersten Durchgang noch zwei gefährliche Gegenstöße. Beim ersten scheiterte Ginczek noch an Ulreich, doch dann schlugen die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff zu: Donis sprintete erneut nahe der Mittellinie los, ließ sich nicht aufhalten - und schoss vor Ulreich flach ein. Ulreich hätte diesen Ball mit einem besseren Block abwehren können.

Und nach dem Wiederanpfiff machte der VfB die Sensation schon früh perfekt: Bei einem Konter flankte Insua auf Akolo, und dessen Kopfball-Aussetzer landete im Netz. Die Fingerspitzen von Ulreich konnten das Gegentor nicht verhindern. Wenig später staubte Ginczek ab, nachdem Ulreich einen Thommy-Kopfball nach Donis-Flanke parierte hatte. Am Ende feierte der Rekordmeister die Meisterschaft ausgiebig, trotz einer deutlichen und überraschenden Heim-Klatsche. Ulreich hat an dieser Meisterschaft einen großen Anteil.

adidas Handschuhe 2017

Ron-Robert Zieler / VfB Stuttgart: Nach der frühen und überraschenden VfB-Führung versuchten die Bayern eine Lösung gegen tiefstehende Schwaben zu finden. Die Bayern benötigten eine gewisse Anlaufzeit, nutzten Mitte der ersten Hälfte aber ihre erste Torchance durch Tolisso. Nach einem Gewühl im Strafraum war Zieler am Ende chancenlos und konnte den Ausgleichstreffer nicht verhindern. Lewandowski und Tolisso ließen dann in der Folgezeit beste Torchancen aus, Zieler konnte sich mehrfach auszeichnen und agierte in der direkten Zielverteidigung sehr zielstrebig.

Der VfB spielte dann im zweiten Durchgang furios auf und ließ die Bayern alt aussehen. Die Bayern waren nun von der Rolle, der VfB verteidigte super und ließ in der verbleibenden Spielzeit nur noch eine einzige klare Torchance zu: Baumgartl verlor den Ball, Thiago lief alleine auf Zieler zu, legte nicht auf den freistehenden Lewandowski quer - und scheiterte an Zieler. Der VfB-Schlussmann bestätigte seine bärenstarke Form der letzten Wochen und hat so großen Anteil an der starken Rückserie der Schwaben. So blieb es beim 1:4 aus Münchner Sicht.

uhlsport Handschuhe 2017

Torwartvergleich Ulreich (Bayern) Zieler (Stuttgart)
Gegentore 4 1
Torwartparaden 3 7
Erfolgreiche Abwürfe % 88 50
Flanken abgefangen 0 1
Ballkontakte 27 53
Laufdistanz 5,03 4,90
Pässe/davon angekommen 16/15 (94%) 38/13 (34%)
Gefaustete Bälle 0 3
Fehler vor Gegentor 0 0

 


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos