Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Fotostrecken und Torwartanalysen 17/18 > CL Halbfinale > HS: FC Liverpool - AS Rom 5:2

Hinspiel: FC Liverpool - AS Rom 5:2

Torwartvergleich Karius (Liverpool) Alisson Becker (Rom)
Gegentore 2 5
Torwartparaden 4 6
Erfolgreiche Abwürfe % 100 86
Flanken abgefangen 2 2
Ballkontakte 45 59
Pässe/davon angekommen 31/15 (48%) 41/32 (78%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Edin Dzeko trifft zum 1:5-Anschlusstreffer für die Roma (Foto: firo)

Loris Karius / FC Liverpool: Von Beginn an waren die Reds die spielbestimmende Mannschaft, sodass sich die Gäste aus Rom nur wenig Chancen im ersten Durchgang erspielen konnten. Nur einmal stand der deutsche Schlussmann im ersten Spielabschnitt so richtig im Mittelpunkt – und das schon nach zwei Minuten: Kolarov zog mutig aus der Distanz ab und Karius lenkte den Ball in unkonventioneller Art und Weise noch an die Latte. Möglicherweise hatte er den flatternden Ball unter schwierigen äußeren Bedingungen falsch eingeschätzt. Ansonsten war Karius kaum zu sehen, spielte dennoch meist präzise und zügige Pässe tief in die Hälfte der Italiener. Nachdem das Spiel nach sechzig Minuten entschieden schien, schaltete Liverpool gefühlt mehrere Gänge sowohl in der Offensive als auch in der Defensive zurück.

Da hatte die Roma allerdings noch ein Wörtchen mitzureden und meldete sich sehenswert zurück: Zunächst sorgte Dzeko nach Fehler von Lovren für das 1:5 und schob den Ball völlig frei an Karius vorbei ins Tor. Nur vier Minuten später stellte sich Perotti der Verantwortung und verwandelte einen von Milner verursachten Handelfmeter eiskalt zum 2:5. Karius spekulierte früh und entschied sich hier für die falsche Ecke. Karius machte dann aber in einer hitzigen Schlussphase einen abgeklärten Eindruck und agierte sehr konsequent. Die Ruhe im Kopf und in den jeweiligen Aktionen war eine große Stärke des Stammkeeper der Reds über die gesamte Partie hinweg.

adidas Handschuhe 2017

Bitterer Abend für Alisson Becker. Meist stand im der bärenstarke Mo Salah gegenüber (Foto: firo)
p align=justify>Alisson Becker / AS Rom: Liverpool machte vom Start weg das Spiel und tauchte immer wider gefährlich in den Räumen vor dem brasilianischen Nationaltorhüter auf. Bis auf zwei Torannäherungen von Salah sollte dabei in der ersten halben Stunde allerdings nicht viel herausspringen. Der Schlussmann zeigte hingegen seine Stärken in der Raumverteidigung, denn hier agierte er gekonnt sicher und abgeklärt. Nach einer halben Stunde ging es dann aber Schlag auf Schlag. Liverpool traf dreimal ins Römer Tor und bei allen drei Treffern war Alisson chancenlos.

Liverpool zelebrierte in dieser Spielphase einen sehenswerten Offensivfußball und stellte die Kette vor Alisson immer wieder vor Probleme. Auch nach der Pause wurde es aus Sicht der Römer nicht besser, denn Liverpool legte nochmals zwei Tore nach. Dem Torwart war die Frustration über die Leistung seiner Vorderleute deutlich anzumerken, denn meist kamen die Stürmer frei zum Abschluss aus kurzer Distanz. Mehrmals verhinderte Alisson stattdessen einen noch höheren Rückstand. Da die Roma am Ende noch zwei Tore erzielen konnte, lebt ein kleines Fünkchen Hoffnung der Italiener. Doch der brasilianische Schlussmann mit deutschen Wurzeln war an diesem denkwürdigen Abend sicherlich nicht zu beneiden.

Nike Handschuhe 2017


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos