Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > News > 


Thomas Strakosha in der Champions-League gegen den BVB im Oktober 2020

Borussia Dortmund: Erste Aktivitäten auf der Torhüter-Position - 14:00

Nach den Unruhen um Roman Bürkis Nachfolger scheint der BVB nun erste Gespräche zu führen.

vom 19.02.2021

Die Spekulationen auf der Torwart-Position für die neue Saison bei Borussia Dortmund nehmen kein Ende, im Gegenteil nehmen sie immer weiter zu. So gab Hannover 96 am Donnerstag gegenüber der neuen Presse bekannt, dass der U16-Nationaltorhüter Marian Kirsch zur neuen Saison zum BVB wechseln wird. 96-Boss wird mit folgenden Worten zitiert: „Es ist mehr als ärgerlich, dass wir ihn nicht halten konnten. Wir waren dran und wollten den Vertrag mit ihm verlängern."

Eine kurzfristige Lösung wird Kirsch nicht darstellen, da er mit 17 Jahren noch am Anfang seiner Entwicklung steht und die Borussia darüber hinaus mit Luca Unbehaun ein weiteres sehr großes Talent als Nummer 3 in den eigenen Reihen hat. Aber auch der 19-jährige Unbehaun nicht ins erste Glied rücken.

Wie Sky am Donnerstag berichtet, verdichten sich die Anzeichen, dass Strakosha, der sich ursprünglich selbst ins Gespräch gebracht hatte, tatsächlich eine ernste Option sein könnte. So soll der BVB nach Sky-Informationen bereits die Gespräche mit Strakoshas Berater aufgenommen haben.

Doch ist mit einem schnellen Vollzug sicher noch nicht zu rechnen, da noch lange nicht geklärt ist, inwieweit sich die Borussia für das internationale Geschäft qualifizieren wird. Doch dies wird eine gehörige Rolle spielen, da die richtig hochkarätigen Torhüter möglichst in der Champions League spielen wollen und in Zeiten von Corona auch jeder Verein mit gewissen finanziellen Zwängen zu kämpfen hat.

Aufgrund dieser finanziellen Komponente hat Weltmeister-Torwart Bodo Illgner nunmehr sogar den Namen Marc-André Ter Stegen in den Raum gestellt. Dies führt er auf die sehr angespannte finanzielle Situation des FC Barcelona zurück. Die Katalanen haben extrem hohe Verbindlichkeiten und sind gezwungen, Geld zu generieren, doch so bleibt wiederum fraglich, ob der BVB Ter Stegen überhaupt aufgrund der eigenen Finanzen verpflichten könnte.

Sollte dies nicht gelingen, empfiehlt Illgner die Verpflichtung eines Top-Talents, da dies bei dem Feldspieler nachweislich auch funktioniert hat. Doch dabei könnte der BVB dann auch Unbehaun mit etwas Übergangszeit aufbauen. Zu der allgemeinen Thematik bezüglich der Torhüter hat sich die sportliche Führung indes immer noch nicht geäußert. Die RP bringt sogar Yann Sommer ins Spiel, der von dem zukünftigen Trainer Marco Rose nach Dortmund mitgebracht werden könnte.




Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos