Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > News > 


Vom englischen Zweitligisten FC Middlesbrough bekommt jetzt St. Pauli die neue voraussichtliche Nummer 1

FC St. Pauli: Neuer Torhüter kommt nach Brodersen-Patzer gegen Fürth - 20:00

Der Österreicher Dejan Stojanovic wird für ein Jahr vom FC Middlesbrough aus England ausgeliehen

vom 06.01.2021

Der FC St. Pauli befand sich nach Angaben der Hamburger Morgenpost auf der Suche nach einem neuen Torhüter, da Svend Brodersen nach seinen bisher absolvierten Spielen nicht überzeugen konnte und nun gegen Fürth schwerwiegend patzte, als er eine harmlose Flanke nicht abfangen konnte und Nielsen somit den Treffer zum 2:0 quasi selbst vorlegte. Dem Vernehmen nach ist Trainer Timo Schultz mit seiner neuen Nummer 1 nicht zufrieden und hat den Klubverantwortlichen signalisiert, einen neuen Torhüter als Stammtorhüter zu benötigen.

Die Suche hat nun auch schnell ein Ziel ergeben und der 27-Jährige Dejan Stojanovic wurde vom FC Middlesbrough bis zum Ende der Saison 2020/21 nach St. Pauli ausgeliehen. Sportchef Andreas Bornemann: „Mit Dejan Stojanovic konnten wir einen Torhüter verpflichten, der über internationale Erfahrung verfügt und der dem gesamten Defensivverbund mehr Stabilität verleihen soll.“

Eine Rückkehr zur langen Nummer 1 Robin Himmelmann schien indes kein Thema zu sein, da dieser die Reise nach Fürth gar nicht mit antreten durfte und in der internen Hierarchie auf die dritte Position abgerutscht ist. Die Morgenpost berichtet, dass sich Trainer Schultz mit Torwarttrainer Hain darüber einig ist, da neben den Darbietungen in der Liga auch die Trainingsleistungen von Himmelmann derart unzureichend wären, dass Himmelmann binnen weniger Wochen von der Position 1 auf die 3 zurückgefallen ist. Auch Dennis Smarsch, der neu aufgestiegenen Nummer 2, schien der sportlichen Leitung nicht genügend zu vertrauen, sodass nun ein weiterer Torhüter verpflichtet werden soll.

Der Österreicher-Mazedonier Stojanovic hat in seiner Jugendzeit beim AKA Vorarlberg gespielt. Im Alter von 17 Jahren wechselte er zum FC Lustnau, wo er auch in der 2. Österreichischen Liga seine ersten 23 Spiele abgelegt hat. Nach einer Saison im österreichischen Profifußball wechselte Stojanovic nach Italien, dort stand er aber nur wenige Serie A-Spiele zwischen den Pfosten. Nach dem Wechsel in die Schweiz 2016/17 waren die nächsten 4 Saisons eine sehr gute Zeit mit 69 Spielen in der Schweizer Super League. Die letzten Jahre in England wurde Stojanovic wieder auf die Bank gesetzt und stand hinter Stammtorwart Darren Randoplh.




Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos