Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > News > 


Rönnow hat die Nase leicht vorne (firo)

Torwartfrage auf Schalke - Endgültige Entscheidung durch Trainer Baum erwartet - 10:00

Rönnow oder Färhmann?

vom 20.11.2020

Obwohl der FC Schalke 04 nach wie vor nicht überzeugen konnte, spielte aufgrund einer Verletzung Ralf Fährmanns ab der zweiten Halbzeit gegen RB Leipzig der Neuzugang Frederik Rönnow. Die Leihgabe aus Frankfurt wusste in den kommenden Spielen durchaus zu überzeugen, wenngleich die positiven Ergebnisse in Form von eines Sieges noch auf sich warten lassen.

Dennoch wurde immer weiter spekuliert, dass Rönnow nunmehr den Status der neuen Schalker  Nummer 1 inne hätte. Auch als Fährmann sich wieder fit meldete, spielte Rönnow bis zur ersten Runde im DFB- Pokal gegen Schweinfurt, denn in diesem Spiel durfte Fährmann sich beweisen und rettete in einer wichtigen Phase des Spiel mit einem gehaltenen Elfmeter die Schalker Führung und brachte seine Mannschaft endgültig zum ersten Pflichtspielsieg seit saisonübergreifend 20 Spielen.

Im Spiel gegen Mainz spielte dann aber wieder Rönnow und auch danach wollte sich Manuel Baum noch immer nicht auf Rönnow konkret festlegen, kündigte aber nach dem Spiel im Sky-Interview nach der Länderspielpause an, den fortan unangefochtenen Stammtorhüter zu präsentieren.

Die Spielstatistik spricht für den bis zum Saisonende ausgeliehenen Frederik Rönnow. Rönnow konnte eine hohe Anzahl an Schüssen abwehren. Im Bereich der Spieleröffnung und den fußballerischen Fähigkeiten macht Rönnow den bessern Eindruck. Fährmann gilt als Fanliebling und überzeugt immer mit seiner Mentalität und Ausstrahlung.

Im Anbetracht der aktuellen Lage wird es auch Zeit, eine Position nun endgültig zu stärken, denn nach lediglich 3 Unentschieden und 4 Niederlagen nach 7 Spielen wird es höchste Zeit für eine positive Entwicklung, denn sonst könnte es auch für Manuel Baum allmählich ernst werden.

Baum hatte am gestrigen Donnerstag für sich eine Entscheidung getroffen. Zuerst wolle er mit den beiden Torhüter persönlich sprechen, bevor er seine Entscheidung weiter kommunizieren werde. Rönnow kehrte am gestrigen Donnerstag von der Länderspielreise zurück. In der Partie gegen Island am 15.11 wurde Rönnow für den verletzten Schmeichel eingewechselt.

Baums Tendenz geht offenkundig in Richtung des Dänen.




Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos