Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > News > 


VfB Stuttgart: Kobel unterschreibt beim VfB nach langem Hin und Her – 10:00

Der Preis für die Verpflichtung des 22-Jährigen Schweizers wurde gedrückt

vom 30.07.2020

Nach Kobels Leih-Jahr bei den Schwaben gab es verschiedene Gerüchte, wie die Zukunft des Schweizer Goalies in der Bundesliga aussehen wird. Wie „torwart.de“ schon Anfang Juli berichtet hat wollte Kobel im Schwabenland bleiben. Der riesigen Geldmacht bei Hertha BSC Berlin hat Kobel abgesagt. Doch dann schien auch die Verpflichtung beim VfB zu stocken. Die TSG 1899 Hoffenheim, Kobels Abgangsverein, hing zu sehr an der Ausstiegsklausel des Leihvertrags von 5 Millionen Euro.

Doch die Verhandlungsmacht des VfB Sportmanager Sven Mislintat hat es noch geschafft den Preis auf 4 Millionen plus erfolgsabhängige Bonuszahlungen zu drücken – ungefähr dieselben Konditionen wie bei Innenverteidiger Waldemar Anton von Hannover 96, dessen Verpflichtung der VfB nicht einmal eine Stunde zuvor bekanntgegeben hatte. Beide Neu-Verpflichtungen erhalten einen 4-Jahres Vertrag bei den Schwaben.

"Gregor hat seine Qualitäten in der vergangenen Saison eindrucksvoll bewiesen und einen großen Anteil zum Wiederaufstieg geleistet. Er bringt großartige sportliche Qualitäten mit und arbeitet sehr zielstrebig und konzentriert daran, sich weiterzuentwickeln", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat. Kobel selbst betonte, "wie wohl ich mich beim VfB und innerhalb der Mannschaft fühle". Umso glücklicher sei er, "dass jetzt alles unter Dach und Fach ist".

Der 22-Jährige ist seit Sommer 2019 bei den Schwaben ausgeliehen und durfte in der Spielzeit 2019/20, 31-mal zwischen den Pfosten stehen. Davon hat er 11-mal zu Null gespielt und ist damit Zweitbester Torhüter der 2. Bundesliga, hinter Stefan Ortega, geworden. Kobel kam 2016 von den Grasshopper Zürich zu den Kraichgauern, nachdem er schon 2 Jahre nach Hoffenheim ausgeliehen war. Vor seiner Spielzeit in Stuttgart wurde Kobel für ein halbes Jahr nach Augsburg ausgeliehen. Dort stieg sein Marktwert zeitweise auf 6 Mio. Euro, sein jetziger Wert liegt bei der Ablösesumme von 4 Mio. Euro.




Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos