Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > #01: RUS - KSA 5:0

Gruppe A: Russland - Saudi-Arabien 5:0

torwart.de-Bewertung Akinfeev Al-Mayouf
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Erfolgreiches Auftaktspiel für den russischen Kapitän Igor Akinfeev (Foto: firo)

Igor Akinfeev: Dem russischen Schlussmann war von Beginn an die Nervosität vor diesem großen Ereignis in seiner Karriere anzuspüren. Akinfeev führte die russische Nationalmannschaft als Kapitän ins ausverkaufte Stadion von Moskau. Für die russischen Spieler und insbesondere auch für Akinfeev stand von Beginn an viel auf dem Spiel. Doch die Russen gingen früh in Führung und der Jubel war auch beim russischen Schlussmann riesengroß. Nach dem Rückstand erhöhten die Saudis dann aber prompt das Risiko und ein Klärungsversuch von Kutepov im Duell mit Al-Sahlawi verfehlte das Gehäuse von Akinfeev nur knapp. Hier wäre der routinierte und erfahrene Torhüter wohl machtlos gewesen. Von den Saudis kam im ersten Durchgang aber herzlich wenig und Akinfeev stand kaum im Mittelpunkt.

Über die gesamte Partie hinweg konnte Akinfeev nur 23 Ballkontakte sammeln und musste keinen Schuss abwehren. Russland verwaltete im zweiten Durchgang die komfortable Zwei-Tore-Führung - bis in die 56. Minute, in der sich Al-Sahlawi und Al-Jassim im Fünfmeterraum nach Vorlage von rechts die beste Chance im Spiel bot. Doch die beiden verpassten die Hereingabe knapp. Akinfeev war mit dem Ball am Fuß über das ganze Spiel hinweg verunsichert, spielte den ein oder anderen schlampigen Pass, die dann zu Ballverlusten führten. Hier hat Akinfeev im weiteren Turnierverlauf sicherlich noch Verbesserungsbedarf. Am Ende konnte sich Akinfeev aber über einen überzeugenden Auftritt zum Auftakt freuen. In den entscheidenden Spielen wird es aber vermehrt auf die Torwartleistung von Kapitän Akinfeev ankommen.

Nike Handschuhe 2017

Abdullah Al-Mayouf musste gegen Russland fünf Mal hinter sich greifen (Foto: firo)

Abdullah Al-Mayouf: Im Vorbereitungsspiel gegen Deutschland konnte der saudische Keeper noch von sich überzeugen. Im Auftaktspiel gegen Russland spielte Al-Mayouf nun erstmals vor einer riesengroßen Kulisse weltweit. Dieses Laster war ihm von der ersten Minute an anzumerken. Russland fand deutlich besser in die Partie und hatte die bessere Anfangstaktik gewählt. Ein erster Schuss von Samedov wurde in der 7. Minute noch geblockt, doch schon in der 12. Minute gelang der Sbornaja die Führung: Im Anschluss an einen Eckball flankte Golovin an den zweiten Pfosten zu Gazinsky, dessen Kopfball gegen den Lauf von Torhüter Al-Mayouf im Tor landete.

Das Spiel neutralisierte sich, doch Russland traf kurz vor der Pause zum zweiten Mal: Angespielt von Zobnin, verlud Cheryshev halblinks im Strafraum geschickt zwei Gegenspieler und vollstreckte dann mit einem satten Schuss unter die Querlatte. Aus kurzer Distanz war Al-Mayouf chancenlos. Der saudische Torhüter hielt seine Mannschaft im zweiten Durchgang lange Zeit im Spiel, zeigte eine starke direkte Zielverteidigung. Doch auch er ließ, wie seine Vordermänner, mit laufender Spielzeit nach. So folgte das dritte Tor: Nach einer weiteren Golovin-Flanke köpfte der 1,96-Hüne Cherchesov nur eine Minute nach seiner Hereinnahme unbedrängt zum 3:0 ein. In den Schlussminuten wurde es dann bitter für Al-Mayouf, der auch sichtlich von seinen Vordermännern im Stich gelassen wurde.

Erst gelang Cheryshev mit dem Außenrist über Al-Mayouf hinweg sein zweiter Treffer der Partie. Dann krönte Golovin seine starke Leistung mit einem sehenswerten Freistoßschlenzer an der Mauer vorbei ins rechte Toreck. Al-Mayouf flog vergebens und muss nun mit seiner Nationalmannschaft im zweiten Spiel dringend punkten.

adidas Handschuhe 2017

Torwartvergleich Akinfeev Al-Mayouf
Gegentore 0 5
Torwartparaden 0 2
Erfolgreiche Abwürfe % 0 100
Flanken abgefangen 0 0
Ballkontakte 23 41
Pässe/davon angekommen 23/13 (57%) 34/14 (41%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Aufstellung Russland:

Igor Akinfeev - Mario Fernandes, Kutepov, Ignashevich, Zhirkov - Gazinsky, Zobnin - Samedov, Dzagoev, Golovin - Smolov

Trainer: Cherchesov

Einwechslungen:

  • 24. Cheryshev für Dzagoev
  • 64. Kuzyaev für Samedov
  • 70. Dzyuba für Smolov

Aufstellung Saudi-Arabien:

Abdullah Al-Mayouf - Al-Breik, Os. Hawsawi, Om. Hawsawi, Al-Shahrani - Al-Shehri, Al-Jassim, Otayf, Al-Dawsari - Al-Faraj - Al-Sahlawi

Trainer: Pizzi

Einwechslungen:

  • 64. Al-Muwallad für Otayf
  • 72. Bahebri für Al-Shehri
  • 85. Muhannad Assiri für Al-Sahlawi

Tore:

  • 1:0 Gazinsky (12., Kopfball, Golovin)

  • 2:0 Cheryshev (43., Linksschuss, Zobnin)

  • 3:0 Dzyuba (71., Kopfball, Golovin)

  • 4:0 Cheryshev (90. + 1, Linksschuss, Dzyuba)

  • 5:0 Golovin (90. + 5, direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Schiedsrichter: Nestor Pitana (Argentinien)

Zuschauer: 78011 (ausverkauft)

Stadion: Luschniki-Stadion, Moskau

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos