Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > AF3: ESP - RUS 4:5 n.E.

Achtelfinale: Spanien - Russland 4:5 n.E.

torwart.de-Bewertung De Gea Akinfeev
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Verspekuliert und ausgeschieden: Unglückliche WM für David de Gea (Foto: firo)

David de Gea:

Bisher war es nicht das Turnier der spanischen Nummer Eins. In den bisherigen Partien wirkte David de Gea des Öfteren verunsichert in seinen Aktionen, obwohl er eine der besten Defensiven im Turnier vor sich hat. Vereinzelt war ihm auch eine gewisse Nervosität nach außen anzumerken, denn auch mit dem Ball am Fuß traf er oft die falsche Entscheidung. Im Achtelfinale gegen Russland war David de Gea nun gefordert. Über die gesamte reguläre Spielzeit hinweg kam von Russland aber offensiv nur sehr wenig. Zwar spielten die Gastgeber mutig mit, doch im letzten Drittel fehlte den Russen meist die letzte Konsequenz und auch der letzte Zug zum Tor. So konnte sich David de Gea auch in der Verlängerung der Partie in der Zielverteidigung kaum auszeichnen. Nachdem Spanien früh in der Partie in Führung ging, musste de Gea aber kurz vor der Halbzeit einen Gegentreffer per Elfmeter hinnehmen. Gegen Dzyuba spekulierte er früh und wurde verladen.

Da sich am Spielstand bis zum Ende der Partie nichts mehr änderte und sich auch vor den Toren mit fortlaufender Spielzeit kaum noch mehr etwas abspielte, musste David de Gea im Elfmeterschießen ran. Und dieses verlief aus seiner Sicht, wie der bisherige Turnierverlauf. Er konnte keinen Elfmeter parieren, hatte aber Chancen, da die Elfmeter der Russen oftmals unplatziert und mittig geschossen waren. De Gea spekulierte bei jedem Elfmeter auf eine Ecke. Zweimal lag er richtig, doch beim ersten flutschte ihm der Ball noch über die Hände und der zweite ging unter ihm hinweg ins Tor. So endet das WM-Abenteuer für de Gea unglücklich, seine Weltklasse konnte er bei diesem Turnier kaum unter Beweis stellen.

adidas Handschuhe 2017

Erst den entscheidenden Elfmeter pariert ... (Foto: firo)
... und dann wurde ausgiebig gefeiert: Igor Akinfeev (Foto: firo)

Igor Akinfeev:

Bisher konnte sich der russische Torhüter in diesem Turnier noch nicht wirklich auszeichnen, vereinzelt zeigte er sogar Schwächen in der Raumverteidigung. Gegen Spanien startete das Spiel für Akinfeev dann unglücklich: In der 10. Minute gab es einen Freistoß für Spanien. Diesen hob Asensio auf den langen Pfosten, wo Ignashevich lediglich auf Gegenspieler Ramos fokussiert war und das Leder mit der Wade ins eigene Tor zur spanischen 0:1-Führung beförderte. Akinfeev war zwar im Endeffekt machtlos, unterschätzte den scharf getretenen Freistoß aber wohl ein wenig. Ansonsten war Akinfeev im ersten Durchgang nicht mehr gefordert. Im zweiten Spielabschnitt wirkte die "Furia Roja" zielstrebiger im vertikalen Spiel, brachte dennoch lange keine hochkarätigen Chancen gegen das Bollwerk der Hausherren zustande. Das Zusammenspiel zwischen Akinfeev und seiner Kette funktionierte sichtlich gut. Doch in der Schlussphase konnte sich Akinfeev nun endlich auszeichnen. Der Russland-Keeper blieb bei einer Doppelchance von Iniesta und Iago Aspas in der 85. Minute Herr der Lage und hielt seine Mannschaft im Spiel.

Mit zwei bärenstarken Reflexen aus unterschiedlichen Distanzen führte er sein Team in die Verlängerung. In der zweiten Halbzeit der Nachspielzeit war es dann erneut Akinfeev, der sein Land im Spiel hielt: Rodrigo Moreno setzte sich stark im Mittelfeld durch, zog von rechts in den Sechzehner und scheiterte schließlich an Akinfeev, der bislang einen fehlerlosen Job machte. Es kam zum nervenaufreibenden Elfmeterschießen und Akinfeev sollte zum nun zum Held werden. Zuerst scheiterte Koke für Spanien an Akinfeev, der auf die richtige Ecke spekulierte. In der letzten Runde stand nun Iago Aspas unter Druck, der russische Keeper parierte den Schuss des Spaniers glänzend und bescherte seiner Mannschaft den sensationellen Sieg im Achtelfinale. In „Oliver Kahn-Manier“ parierte er den mittig geschossenen Elfmeter sehenswert und brachte die ganze russische Nation in Ektase.

Nike Handschuhe 2017

Torwartvergleich De Gea Akinfeev
Gegentore 1 1
Torwartparaden 0 9
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 0
Ballkontakte 26 37
Pässe/davon angekommen 22/11 (50%) 25/6 (24%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Aufstellung Spanien:

David de Gea - Nacho, Piqué, Sergio Ramos, Jordi Alba - Koke, Busquets - Asensio, Silva, Isco - Diego Costa

Trainer: Hierro

Einwechslungen:

  • 67. Iniesta für Silva
  • 70. Carvajal für Nacho
  • 80. Iago Aspas für Diego Costa
  • 104. Rodrigo Moreno für Asensio

Aufstellung Russland:

Igor Akinfeev - Kutepov, Ignashevich, Kudryashov - Mario Fernandes, Zhirkov - Samedov, Zobnin, Kuzyaev, Golovin - Dzyuba

Trainer: Cherchesov

Einwechslungen:

  • 46. Granat für Zhirkov
  • 61. Cheryshev für Samedov
  • 65. Smolov für Dzyuba
  • 97. Erokhin für Kuzyaev
  • d

Tore:

  • 1:0 Dzyuba (Handelfmeter, Rechtsschuss)
  • 1:1 Ignashevich (Eigentor, Rechtsschuss, Asensio)

Elfmeterschießen:

  • 1:0 Iniesta (verwandelt)
  • 1:1 Smolov (verwandelt)
  • 2:1 Piqué (verwandelt)
  • 2:2 Ignashevich (verwandelt)
  • 2:2 Koke (nicht verwandelt)
  • 2:3 Golovin (verwandelt)
  • 3:3 Sergio Ramos (verwandelt)
  • 3:4 Cheryshev (verwandelt)
  • 3:4 Iago Aspas (nicht verwandelt)
Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Zuschauer: 78011

Stadion: Luschniki, Moskau

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos