Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > AF7: SWE - SUI 1:0

Achtelfinale: Schweden - Schweiz 1:0

torwart.de-Bewertung Olsen Sommer
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Robin Olsen:

Für Olsen war die Partie gegen die Schweiz das wohl bisher größte Spiel seiner Karriere. Er hatte die einmalige Chance, in ein Viertelfinale bei einer Weltmeisterschaft einzuziehen. Deshalb war die Anspannung und die Nervosität vor der Partie, auch bei ihm, deutlich spürbar. Vorerst gefordert war Olsen in der Partie aber erst einmal nicht. Die Schweiz kam nicht zur Entfaltung, weil die entscheidenden Duelle im Mittelfeld an die Blau-Gelben gingen. Erst nach und nach gelang es den Eidgenossen, sich an das frühe Pressing der Skandinavier zu gewöhnen, Zubers Kopfball war die erste ordentliche Gelegenheit. Olsen wäre zur Stelle gewesen. Mit 7:7 Torschüssen und 0:0 Toren ging es in die Kabinen, doch Olsen war auf der Linie kaum gefordert. Dennoch zeigte er seine gewohnten Qualitäten in der Raumverteidigung und auch im präzisen Spielaufbau.

Mitte der zweiten Halbzeit ging Schweden in Führung und Olsen durfte jubeln. Dann warf die Schweiz in der Folgezeit aber alles nach vorne: Die eingewechselten Seferovic und vor allem Embolo belebten die Offensive, Schweden bekam bei den Schüssen von Shaqiri und Lang jedoch immer noch ein Bein dazwischen und verteidigte mit den letzten Kräften. Die Zusammenarbeit von Olsen und seinem Defensivverbund funktionierte in dieser Phase meist sehr gut. Die Nati rannte unermüdlich an und kam weiterhin zu Abschlüssen, doch auch Rodriguez und Drmic wurden geblockt, Seferovics Kopfball landete in den Armen von Olsen. Dann ertönte der Schlusspfiff und der Jubel bei Schweden, und auch beim erneut fehlerlosen Olsen, war grenzenlos.

uhlsport Handschuhe 2017

Yann Sommer:

Mit bisher starken Leistungen zählt Sommer zu den besten Torhütern des Turniers. Im Achtelfinale gegen Schweden gelang aber ihm und auch seiner Mannschaft kein guter Start in die historische Partie. Der Ex-Hamburger Berg wurde nach acht Minuten per Steilpass rechts im Strafraum freigespielt, verzog aber aus guter Position deutlich. Sommer war aufmerksam und zeigte ein gutes Positionspiel. Kurz darauf wurde Berg nach Sommers misslungenem Befreiungsschlag geblockt, Ekdal wuchtete den Nachschuss aus 20 Metern drüber. Ein seltener Bock von Sommer im Spielaufbau, der unbestraft blieb. In der 28. Minute zeigte Sommer dann seine ganze Qualität in der Zielverteidigung, als er einen verdeckten und angeschnittenen Schuss von Berg noch aus dem Eck kratzte. Dann war Pause und es blieb beim vorerst leistungsgerechten 0:0-Unentschieden.

Im zweiten Durchgang neutralisierten sich beide Teams vorerst. Doch in der 66. Minute ging dann Schweden plötzlich in Führung: Der Leipziger Forsberg verschaffte sich mit einer Körpertäuschung gegen Xhaka Platz und zog aus 17 Metern flach ab. Weil Akanji entscheidend abfälschte, flog der vermeintlich harmlose Schuss unhaltbar für Sommer ins linke Eck. Die Schweiz warf in der Folgezeit alles nach vorne, doch wurde nicht belohnt. Sommer hielt einen Freistoß von Toivonen mit der letzten Aktion und die Partie war beendet. Bitteres Aus für die Schweizer im Goalie Yann Sommer, der eine gute Weltmeisterschaft für die Nati spielte.

Nike Handschuhe 2017

Torwartvergleich Olsen Sommer
Gegentore 0 1
Torwartparaden 4 2
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 1
Ballkontakte 37 35
Pässe/davon angekommen 24/11 (46%) 29/24 (83%)
Gefaustete Bälle 2 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Aufstellung Schweden:

Robin Olsen - Lustig, Lindelöf, Granqvist, Augustinsson - G. Svensson, Ekdal - Claesson, Forsberg - Berg, Toivonen

Trainer: Andersson

Einwechslungen:

  • 82. Martin Olsson für Forsberg
  • 82. Krafth für Lustig
  • 90. + 1 Kiese Thelin für Berg

Aufstellung Schweiz:

Yann Sommer - Lang, Djourou, Akanji, R. Rodriguez - Behrami, G. Xhaka - Shaqiri, Dzemaili, Zuber - Drmic

Trainer: Petkovic

Einwechslungen:

  • 73. Embolo für Zuber
  • 73. Seferovic für Dzemaili

Tore:

  • 1:0 Forsberg (66., Rechtsschuss, Toivonen) (74., Kopfball, Quintero)

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Zuschauer: 64042

Stadion: Krestovsky, St. Petersburg

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos