Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > VF1: URU - FRA 0:2

Viertelfinale: Uruguay - Frankreich 0:2

torwart.de-Bewertung Muslera Lloris
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Leitete mit seinem Patzer das bittere Viertelfinal-Aus seiner Nation ein: Fernando Muslera (Foto: firo)

Fernando Muslera:

Vor der Viertelfinal-Partie gegen Frankreich zeigte der routinierte Schlussmann einige gute Leistungen und war ein sicherer Rückhalt seiner Nation. Gegen die offensiven Franzosen war der in der Türkei spielende Muslera, nun aber des Öfteren in der Zielverteidigung gefordert. Gegen Mbappé musste Muslera meist sehr offensiv in der Raumverteidigung agieren, da dieser viele Vorteile durch seine Schnelligkeit besitzt. Les Blues waren dann im weiteren Verlauf in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft, entwickelten aber keinerlei Durchschlagskraft. Das einzige Mittel blieben Flanken auf den großgewachsenen Sturmtank Giroud oder Distanzschüsse. Beide Mittel schlugen gegen defensivstarke Uruguayer aber nicht an und Muslera zeigte eine gute Raumverteidigung. Nachdem Uruguay immer bessere Nadelstiche durch Konter setzen konnte, schlugen die Franzosen noch vor der Pause eiskalt zu: Griezmanns Freistoß-Flanke in der 40. Minute köpfte Varane, der sich im Luftduell mit Stuani durchsetzte, zum 1:0 ins Tor und ließ Muslera keine Chance.

Noch vor der Pause versuchte die Celeste, den Rückstand wett zu machen. Doch die angedachte Aufholjagd der Celeste wurde durch einen schlimmen Torwartfehler Mitte der zweiten Halbzeit sofort wieder torpediert: Ein zentral platzierter 20-Meter-Schuss von Griezmann rutschte Muslera durch die Finger - 2:0 für die Equipe Tricolore. In der Wiederholung war deutlich zu sehen, dass der flatternde Ball seine Flugbahn kurz vor Muslera nochmals entscheidend änderte. Dennoch waren die Hände von Muslera sehr unsauber und so stürzte er eine fußballverrückte Nation in Trauer. Uruguay schaffte es nicht mehr, die Partie zu drehen und scheidet aus. Bitteres Spiel für Muslera, denn nun wird ihm dieser eine Fehler, wohl immer in Erinnerung bleiben. Positiv anzumerken bleibt allerdings, dass er in der restlichen Zeit fokussiert und antreibend weiterspielte.

Puma Handschuhe 2017

Führt seine Mannschaft mit fehlerlosen Leistungen als Kapitän ins Halbfinale: Hugo Lloris (Foto: firo)

Hugo Lloris:

Zwischen Celeste und Equipe Tricolore entwickelte sich von Beginn an ein intensives Duell mit ruppigen Zweikämpfen, sodass vor dem Lloris-Tor in den Anfangsminuten nur sehr wenig los war. Uruguay musste im Viertelfinale auf seinen Top-Stütmer Edinson Cavani verzichten, so musste Suarez alleine versuchen, Lloris zu überwinden. Bis kurz vor der Halbzeit war Lloris kaum zu sehen, denn Uruguay verstand es nicht, ihre Kontermöglichkeiten gegen dominante Franzosen sauber auszuspielen. Dann durfte Lloris nur wenige Minute vor dem Halbzeitpfiff aber jubeln, denn seine Nation ging durch Varane in Führung. Die mutigen Südamerikaner zeigten sich davon unbeeindruckt und fanden beinahe eine postwendende Antwort noch vor dem Pausenpfiff: Einen Torreira-Freistoß köpfte Caceres aus der Spielertraube heraus präzise aufs linke Eck, doch Lloris hob ab, machte sich ganz lang und parierte spektakulär.

Hier zeigte Lloris zuerst ein gutes Positionsspiel, einen sauberen Auftakt zum Ball und dann die Technik, um seine Länge hinter den Ball zu bekommen. Auch beim direkten Nachschuss wäre Lloris blitzschnell zur Stelle gewesen. Die zweite Halbzeit ist aus Sicht von Lloris sehr schnell zusammengefasst: Die Celeste rannte immer wieder erfolglos gegen gut sortierte Les Bleus an. Vor allem aber nach der 2:0-Führung ließen die Franzosen in ihrer guten Defensivarbeit kaum etwas anbrennen. In der Schlussphase schienen dann auch die Kräfte nachzulassen und Lloris war beschäftigungslos. Es blieb beim 2:0 für die Equipe Tricolore und Lloris zieht ins WM-Halbfinale ein. Erneut war Lloris in den entscheidenden Momenten zur Stelle und ist so eine der großen Konstanten im französischen Team.

uhlsport Handschuhe 2017

Torwartvergleich Muslera Lloris
Gegentore 2 0
Torwartparaden 0 4
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 0
Ballkontakte 22 37
Pässe/davon angekommen 16/5 (31%) 29/12 (41%)
Gefaustete Bälle 1 0
Fehler vor Gegentor 1 0

Aufstellung Uruguay:

Fernando Muslera - Caceres, Gimenez, Godin, Laxalt - Nandez, Torreira, Bentancur, Vecino - Suarez, Stuani

Trainer: Tabarez

Einwechslungen:

  • 59. Maxi Gomez für Stuani
  • 59. C. Rodriguez für Bentancur
  • 73. Urreta für Nandez

Aufstellung Frankreich:

Hugo Lloris - Pavard, Varane, Umtiti, Lucas - Kanté - Tolisso, Pogba - Mbappé, Griezmann, Giroud

Trainer: Deschamps

Einwechslungen:

  • 80. N'Zonzi für Tolisso
  • 88. Dembelé für Mbappé
  • 90. + 3 Fekir für Griezmann

Tore:

  • 0:1 Varane (40., Kopfball, Griezmann)
  • 0:2 Griezmann (61., Linksschuss, Tolisso)

Schiedsrichter: Nestor Pitana (Argentinien)

Zuschauer: 43319

Stadion: FIFA WM-Stadion Nischni Nowgorod, Nischni Nowgorod

 
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos