Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > VF2: BRA - BEL 1:2

Viertelfinale: Brasilien - Belgien 1:2

torwart.de-Bewertung Alisson Courtois
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Kaum beschäftigt aber ausgeschieden: Alisson Becker und die brasilianische Nationalmannschaft (Foto: firo)

Alisson Becker:

Die Partie brauchte nicht lange, um richtig Tempo aufzunehmen. Belgien versuchte sofort das Tor von Keeper Alisson zu attackieren. Nach nur zwei Minuten feuerte De Bruyne den ersten Warnschuss ab, doch der starke Schlussmann musste noch nicht entscheidend eingreifen. Kurz darauf hingen die Köpfe bei der Seleçao, weil Fernandinho eine scharfe Hereingabe von Chadli unglücklich ins eigene Tor verlängerte - 1:0 für Belgien. Aus kurzer Distanz war Alisson chancenlos und konnte dem Ball nur noch hinterher schauen. Brasilien war auf der Suche nach einer schnellen Antwort, doch Belgien blies eiskalt. Ein belgischer Konter traf die Tite-Elf in der 31. Minute direkt ins Herz: Lukaku leitete den schnellen Gegenstoß mustergültig ein, der diesmal deutlich offensiver eingesetzte De Bruyne jagte die Kugel ins lange Eck und ließ Alisson erneut keine Chance. Gegen die blitzschnellen Gegenangriffe der Belgier hatten die Brasilianer noch keine Lösung gefunden. Brasilien warf dann viel nach vorne und so ergaben sich noch mehr Räume für Belgien.

Den Deckel auf einen fulminanten ersten Durchgang machte De Bruyne mit einem direkten Freistoß, den Alisson entschärfte und so ging es mit 0:2 aus Sicht der Brasilianer in die Pause. Alisson war kaum am Spiel beteiligt, hatte kaum Aktionen und bei beiden Gegentoren absolut machtlos. Und das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht, denn Brasilien war um den Anschluss bemüht und Belgien spielte ihre Konter schlecht aus. Am Ende reichte es nicht für Alisson und seine Nation. Über das gesamte Turnier hinweg, machte Alisson keine Fehler und zeigte ein sehr modernes Torwartspiel. Dennoch ist im Viertelfinale Schluss.

Nike Handschuhe 2017

Beste Torhüterleistung im bisherigen Turnierverlauf: Thibaut Courtois (Foto: firo)

Thibaut Courtois:

Früh in der Partie war es eine sehr offene Begegnung. Beide Mannschaften versuchten, ihr Spielkonzept dem Gegner aufzudrücken. Nachdem die belgische Mannschaft dann zwei Tore vorlegte, warf Brasilien noch im ersten Durchgang viel nach vorne. Doch immer wieder scheiterten die Südamerikaner am Defensivbollwerk der Belgier. So richtig eingreifen musste der belgische Schlussmann dabei in der ersten Halbzeit aber noch nicht, wurde dann aber kurz vor der Pause so richtig warmgeschossen: Marcelo und Coutinho verzweifelten am zweimal überragend reagierenden Courtois, der seine ganze Länge und auch sein beinahe perfektes Positionsspiel reinlegte. Die Brasilianer wirkten nach der Pause wild entschlossen, schnellstmöglich den Anschluss herzustellen: Paulinho scheiterte aus kurzer Distanz an Courtois, der im direkten Duell mutig und offensiv agierte. In der Folge schwand die Hoffnung der Südamerikaner, die sich nun immer wieder festliefen, Abspielfehler leisteten und anschließend die Köpfe schüttelten.

Auch in der Raumverteidigung agierte Courtois nämlich fehlerlos, auch dank seinem sehr offensiv ausgerichteten Positionsspiels. In der 76. Minute gelang Brasilien in ihrer größten Drangphase dann der Anschluss: Coutinho hob das Leder aus dem Nichts an den zweiten Pfosten, wo Renato Augusto ins rechte Eck einnickte und Courtois keine Chance ließ. Brasilien fand immer wieder Lücken über die Flankenseiten, doch Courtois machte eine nach der anderen Chance mit starken Paraden zunichte. Und Brasilien warf in den letzten Minuten alles nach vorne: Aus 16 Metern setzte der Renato Auhusto das Leder links vorbei, hire wäre Courtois machtlos gewesen. Kurz darauf verzog Coutinho in aussichtsreicher Position und setzte den Ball weit über den Querbalken. In der Nachspielzeit blieb Courtois gegen einen feinen Neymar-Schlenzer erster Sieger und lenkte den Ball mit einer sehenswerten Flugparade und der übergreifenden Hand über die Latte. Letztlich blieb es also beim 2:1 und Courtois konnte sich nach dieser bärenstarken Leistung feiern lassen.

Nike Handschuhe 2017

Torwartvergleich Alisson Courtois
Gegentore 2 1
Torwartparaden 2 9
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 1
Ballkontakte 15 45
Pässe/davon angekommen 10/10 (100%) 27/14 (52%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Aufstellung Brasilien:

Alisson Becker - Fagner, Thiago Silva, Miranda, Marcelo - Fernandinho - Paulinho, Coutinho - Willian, Neymar - Gabriel Jesus

Trainer: Tite

Einwechslungen:

  • 46. Roberto Firmino für Willian
  • 58. Douglas Costa für Gabriel Jesus
  • 73. Renato Augusto für Paulinho

Aufstellung Belgien:

Thibaut Courtois - Alderweireld, Kompany, Vertonghen - Meunier, Fellaini, Witsel - Chadli - R. Lukaku, De Bruyne, E. Hazard

Trainer: Martinez

Einwechslungen:

  • 83. Vermaelen für Chadli
  • 87. Tielemans für R. Lukaku

Tore:

  • 0:1 Fernandinho (13., Eigentor, rechter Oberarm, Chadli)
  • 0:2 De Bruyne (31., Rechtsschuss, R. Lukaku)
  • 1:2 Renato Augusto (76., Kopfball, Coutinho)

Schiedsrichter: Milorad Mazic (Serbien)

Zuschauer: 42873 (ausverkauft)

Stadion: Kasan-Arena, Kasan


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos