Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > Spielplan und Spielberichte > Spielberichte > VF3: SWE - ENG 0:2

Viertelfinale: Schweden - England 0:2

torwart.de-Bewertung Olsen Pickford
Ausstrahlung
Torverteidigung
Raumverteidigung
Spieleröffnung
Gesamt

Robin Olsen riskiert Kopf und Kragen für sein Land (Foto: firo)

Robin Olsen:

Früh in der Partie musste der schwedische Schlussmann, der bisher eins ehr gutes Turnier spielte, hellwach und konzentriert sein. Die Three Lions hatten in den Anfangsminuten ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz, präsentierten sich im Spiel nach vorne aber ohne das nötige Tempo. So hatten die Skandinavier keine großen Probleme, den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Die Zusammenarbeit zwischen Olsen und seinem Defensivverbund funktionierte gut. Lange plätscherte die Partie vor sich hin. Für die Führung des Favoriten aus Großbritannien musste wieder mal ein Standard herhalten: Nach einer Ecke von Young gewann Maguire das Kopfballduell mit Forsberg und traf zum 1:0 für England. Olsen war bei dem strammen und scharfen Kopfball ohne jeden Abwehrmöglichkeit.

Kurz vor der Pause bot sich Sterling dann noch die große Chance, die Führung auszubauen. Der Offensivmann scheiterte frei vor Olsen jedoch zunächst am Keeper und vergab auch im Nachschuss. Olsen warf sich in den Ball, agierte sehr offensiv und hielt seine Mannschaft im Spiel. Schweden fand dann besser in den zweiten Spielabschnitt. England verwaltete die Führung - und schlug nach einer knappen Stunde eiskalt zu: Lingard fand mit seiner Hereingabe im Fünfmeterraum Alli, der freistehend zum 2:0 einköpfte. Erneut war Olsen, der hier von seinen schläfrigen Hinterleuten im Stich gelassen wurde, chancenlos. Am Ende versuchte Schweden alles, doch es reichte nicht mehr. Trotz eines fehlerlosen Olsens scheidet Schweden im Viertelfinale aus dem Turnier aus. Olsen wusste aber mit einem modernen und präsenten Torwartspiel, auf sich aufmerksam zu machen.

Nike Handschuhe 2017

Jordan Pickford freut sich: WM-Halbfinaleinzug (Foto: firo)

Jordan Pickford:

Bislang zeigte Pickford eine fehlerlose Weltmeisterschaft. Im ersten Durchgang gegen Schweden war der englische Schlussmann des FC Everton kaum gefordert. Schweden brachte so gut wie nichts auf die Reihe und musste sich vermehrt auf die Defensive konzentrieren. Die Führung Mitte der ersten Halbzeit gab England und Pickford dann sichtlich Selbstvertrauen, der Ball lief nun flüssiger durch die Reihen des Favoriten. Schweden wusste auf den Rückstand derweil zunächst keine Antwort und präsentierte sich offensiv weiterhin harmlos. So ging es mit der knappen Pausenführung in die Kabine, ohne dass sich Pickford hätte auszeichnen können. Schweden kam gut aus der Pause und hätte die Three Lions beinahe kalt erwischt: Berg kam im Sechzehner zum Kopfball, Pickford bewahrte seine Mannschaft mit einem starken Reflex vor dem Ausgleich.

England: Mit Jordan Pickford ins Finale?

Pickford zeigte hier ein gutes Positionsspiel und agierte ballorientiert, sodass er den Ball mit seiner linken Hand von der Torlinie wischen konnte. Dann legte England den zweiten, vielumjubelten Treffer nach. Die Skandinavier waren um eine schnelle Antwort bemüht, Claesson scheiterte nach einer schönen Kombination jedoch an Pickford, der erneut seine Qualitäten in der direkten Zielverteidigung unter Beweis stellte. Schweden mühte sich zwar nach Kräften, kam aber bis auf einen Versuch von Berg nicht gefährlich in Tornähe - erneut rettete Pickford mit einem starken Reflex. Bei flachen Abschlüssen ist Pickford blitzschnell am Boden und zeigt dabei sowohl eine gute Beinarbeit, als auch eine sehr saubere Technik. Am Ende zogen die Three Lions zum ersten Mal seit 1990 wieder in die Runde der letzten Vier ein. Pickford war der erneut starke Rückhalt der englischen Nationalmannschaft.

Nike Handschuhe 2017

Torwartvergleich Olsen Pickford
Gegentore 2 0
Torwartparaden 0 3
Erfolgreiche Abwürfe % 100 100
Flanken abgefangen 0 0
Ballkontakte 35 42
Pässe/davon angekommen 32/21 (66%) 35/20 (57%)
Gefaustete Bälle 0 0
Fehler vor Gegentor 0 0

Aufstellung Schweden:

Robin Olsen - Krafth, Lindelöf, Granqvist, Augustinsson - Ekdal, Larsson - Claesson, Forsberg - Berg, Toivonen

Trainer: Andersson

Einwechslungen:

  • 65. Guidetti für Toivonen
  • 65. Martin Olsson für Forsberg
  • 85. Jansson für Krafth

Aufstellung England:

Jordan Pickford - Walker, Stones, Maguire - Trippier, J. Henderson, A. Young - Lingard, Alli - Sterling, H. Kane

Trainer: Southgate

Einwechslungen:

  • 77. Delph für Alli
  • 84. Dier für J. Henderson
  • 90. + 1 Rashford für Sterling

Tore:

  • 0:1 Maguire (30., Kopfball, A. Young)
  • 0:2 Alli (59., Kopfball, Lingard)

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Zuschauer: 39991

Stadion: FIFA WM-Stadion Samara, Samara

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos