Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > WM 2018 > WM-Interviews und Hintergründe > (EGY) Essam El Hadary: Ü40

"Hautnah" bei torwart.de

Essam El Hadary: Ü40

von Alex Raack

Essam El Hadary (Foto: firo)

Ägyptens Essam El Hadary gibt ein Rätsel auf – jedenfalls für alle Torwart-Experten. Soll man sich nun freuen, dass es ein 45-jähriger Schlussmann zur Weltmeisterschaft geschafft hat und dort mit einem Einsatz (vor Kolumbiens Faryd Mondragon) zum ältesten WM-Spieler aller Zeiten aufsteigen würde? Oder sieht man es kritisch, dass es eine Fußball-Nation wie Ägypten offenbar nicht geschafft hat, einen talentierten Youngster zur Nummer Eins zu fördern?

Neben Salah der bekannteste Ägypter bei der WM

Sicher ist: die Geschichte von El Hadary bewegt selbst hierzulande die Medien, prominenter war noch nie ein Torwart aus Ägypten, neben Superstar Mo Salah ist El Hadary für deutsche Fans vermutlich der bekannteste Nationalspieler seines Landes – die Torwart-Gilde freut es. Der breitschultrige 1,87-Meter-Mann trägt den schönen Spitznamen „der hohe Damm“ und setzt seine Erfahrung und Körperstatur vor allem in Eins-zu-Eins-Situationen gekonnt ein. Mit 45 Jahren liegen seine Schwächen verständlicherweise in der Reaktionsschnelligkeit und Spielgeschwindigkeit, für eine junge und unberechenbare Mannschaft wie Ägypten kann so ein Rückhalt allerdings auch genau richtig sein. El Hadary jedenfalls hat sich mit der WM-Teilnahme einen Traum erfüllt. Die letzte Teilnahme seiner Nation bei einer WM 1990 verfolgte der Keeper als Jugendspieler kurz vor dem Sprung in den Seniorenbereich. Da war mehr als die Hälfte seiner Nationalmannschaftskollegen noch nicht mal geboren. Dem kicker gab er vor der WM ein emotionales Interview: „Es war der Traum meines Vaters, mich mal bei einer WM zu sehen. Schade, dass er meinen Paraden nicht applaudieren kann.“ Eine zusätzliche Motivation für den Rekordmann. Torhüter brauchen diese Emotionalität, um bei einem Turnier für große Taten zu sorgen.

Als Elferkiller einen Namen gemacht

Und wo, wenn nicht im Elfmeterschießen haben Torhüter stets WM-Geschichte geschrieben? Schumacher 1982. Illgner 1990. El Hadary 2018? Seine größten Momente feierte der Mann in seiner Rolle als Elfmeterkiller: 2006 gewann er so für seine Mannschaft das Endspiel gegen die hoch favorisierte Elfenbeinküste (Didier Drogba staunte nach dem Finale: „Gegen einen besseren Torwart habe ich noch nicht gespielt.“), ein Jahr später den CAF Super Cup, die Europa-League-Variante auf dem afrikanischen Kontinent. Inzwischen spielt El Hadary beim Saudi-Arabischen Klub Al-Taawon, in der vergangenen Spielzeit wurde er in 25 Partien eingesetzt, musste 33 Mal hinter sich greifen und blieb sechsmal ohne Gegentor.

El Hadary selbst geht optimistisch in das Weltturnier: „Wir haben eine homogene Mannschaft, aber mit Mo Salah einen außergewöhnlichen Spieler. Er kann den Unterschied machen.“ Und er freut sich auf eine Partie, die hierzulande vermutlich nicht sonderlich viel Interesse auslösen wird: Ägypten gegen Saudi-Arabien. El Hadary: „Die Partie ist eine besondere Herausforderung – schon wegen des Stellenwerts in der arabischen Welt.“ Besondere Herausforderungen brauchen besondere Erfahrung. Und in dieser Hinsicht ist Essam El Hadary der beste Torwart der WM.

uhlsport Handschuhe 2018

Alle Fotos Firo

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos