Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > WM 2018 > WM-Kompakt > WM Splitter

"Hautnah" bei torwart.de

Die Torwart-Splitter der WM!

von T. Schlitzke

Willy Caballero wurde nach schwachen Leistungen in den Hintergrund verdrängt (Foto: firo)
Aber auch Franco Armani war nach dem Achtelfinal-Aus am Boden (Foto: firo)

Torwart.de präsentiert die Anekdoten im Tor dieser WM! Darunter: Das überraschendste Debüt dieser Weltmeisterschaft, die unglücklichste Verletzung und ein Rekord, der eventuell für die Ewigkeit reichen könnte!

Elfmeter der WM

Hannes Thór Halldórsson parierte einen Elfmeter von Lionel Messi. Der 34-jährige Isländer hatte sich gut darauf vorbereitet, wie er torwart.de verriet. Halldórsson: „Es war ein toller Moment und der Höhepunkt meiner Karriere. Aber ich bin mir sicher, dass ich viele Fragen beantworten werde, wohl bis zum Rest meines Lebens! Jetzt möchte ich aber aufhören darüber nachzudenken und mich auf das nächste Spiel zu konzentrieren.“ Leider wurde es danach nur noch eines! Dennoch eine unvergessliche WM für den Isländer!

Debüt der WM

Im entscheidenden WM-Gruppenspiel von Argentinien gegen Nigeria gab der 31 Jahre alte Franco Armani sein Debüt im Tor der Albiceleste um Superstar Lionel Messi. Sergio Romero, Stammtorhüter und 94-maliger Nationalspieler, war wegen einer Knieverletzung für die WM ausgefallen, auch wenn er gegenüber torwart.de erklärt hatte, dass er spielen könne. Caballero hatte beim 0:3 gegen Kroatien in seinem erst fünften Länderspiel mit einem groben Patzer das 0:1 durch den Frankfurter Ante Rebic verschuldet und war danach in der Kritik. Armani machte seine Sache danach äußerst gut und konnte alle Diskussionen ausräumen!

Verletzung der WM

Tunesien-Torwart Mouez Hassen (23) musste im ersten WM-Gruppenspiel gegen England nach 15 Minuten wegen einer Schulterverletzung Der 23-Jährige wurde in die Heimat geschickt – und das obwohl er eine starke Leistung zeigte! "Wir haben gemeinsam mit seinem Verein entschieden, dass er nach Frankreich zurückkehrt", sagte Chamli. Besonders bitter war für ihn, dass er aus einem wochenlangen Konkurrenzkampf mit Farouk Ben Mustapha und Aymen Mathlouthi als Sieger hervorgegangen war. Hassen durchlief von der U16 an alle Auswahlmannschaften des französischen Fußballverbandes. Am 23. Mai 2014 kam er beim 1:1 gegen China erstmals für die U20-Nationalmannschaft zum Einsatz. Sein Debüt für die U21-Auswahl gab er am 25. März 2015 beim 6:0-Sieg gegen Estland. Insgesamt absolvierte Hassen für französische Auswahlmannschaften 14 Einsätze.Am 27. März 2018 debütierte Hassen beim 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Costa Rica in der tunesischen A-Nationalmannschaft.

Rekord der WM

Essam El Hadary hat bei der WM in Russland einen Rekord gebrochen! geschrieben. Der Torhüter von Ägypten spielte gegen Saudi-Arabien löste im Alter von 45 Jahren und 161 Tagen El Hadary den Kolumbianer Faryd Mondragon als Rekordhalte. Der Keeper krönte seine Leistung mit einem gehaltenen Elfmeter in der 41. Minute. Vier Minuten später bekamen die Ägypter einen weiteren Strafstoß gegen sich gepfiffen, welchen El Hadary nicht halten konnte. Dennoch konnte sein Team nicht gewinnen! Seit 1996 spielt er für Ägypten und gewann viermal den Afrika-Cup und hat mitterweile 159. Länderspiel. Unter den Fans wird El-Hadary wegen seiner muskulösen Figur als „der hohe Damm“ bezeichnet. Zudem trägt El-Hadary auch den Namen „afrikanischer Buffon“.

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos