Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > WM 2018 > WM-Stadien > Nischni Nowgorod - Nischni-Nowgorod-Stadion

Kurzinfos  

 

 

Kapazität

44,899 Plätze

Um- oder Neubau

Neubau

Architekt

Stroytransgaz

Baukosten

252 Mio €

Baujahr

2018
   

Das Stadion Nischni Nowgorod (russisch Стадион Нижний Новгород) ist ein Fußballstadion in der russischen Stadt Nischni Nowgorod. Die Spielstätte wird ein Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 sein. Die Fußballarena am Ufer der Wolga bietet 44.899 Zuschauern Platz. Olimpijez Nischni Nowgorod, das frühere Farmteam des 2016 wegen Schulden aufgelösten Vereins Wolga Nischni Nowgorod, ist Nutzer der Anlage.

Für die FIFA Weltmeisterschaft 2018 wurde in Nischni Nowgorod im historischen Gebiet der Landzunge von Nischni Nowgorod („Strelka“), neben dem Zusammenfluss der beiden großen Flüsse Wolga und Oka ein neues Stadion gebaut. Von hier aus bietet sich eine Aussicht auf den Nischni Nowgoroder Kreml, der sich auf dem gegenüberliegenden Ufer des Flusses befindet.

Die Metallkonstruktion des Daches hat ein Gewicht von mehr als 11.000 Tonnen. Fassade und Dach sind halb-transparent. Die Außenfassade ist durch weiße Säulen gestaltet. Das Stadion besteht aus drei Hauptgeschossen und zwei Halbgeschossen.

Nach dem Beginn der ersten Arbeiten im Dezember 2014 wurde m März 2015 der Grundstein gelegt. Die Fertigstellung der WM-Spielstätte wird mit dem 25. Dezember 2017 angegeben. Es erhielt von der FIFA am 23. März 2018 die Genehmigung für den Spielbetrieb. Es soll am 15. April des Jahres mit dem Eröffnungsspiel zwischen Olimpiets Nischni Nowgorod und der zweiten Mannschaft von Zenit Sankt Petersburg eingeweiht werden. Es werden noch nicht alle Plätze genutzt werden können, da noch kleinere Arbeiten durchgeführt werden müssen. Die Baukosten sollen bei knapp 252 Mio. Euro liegen, was 20 Mio. mehr wären als ursprünglich veranschlagt.

Das Stadion Nischni Nowgorod ist einem Whirlpool nachempfunden. Es verfügte über doppelstöckige Tribünenenränge. Der Rand des Oberranges ist wellenförmig angelegt. Die Zuschauerränge werden von filigranen Säulen umgeben, die die Dachkonstruktion tragen. Die Deckung des Daches ist als einfaches Mosaik in verschiedenen Blautönen angelegt.

 

 
 

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos