Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > WM-Torhüter > Gruppe B > Portugal > Rui Patrício

Rui Patrício (Foto: firo)
Bürgerlicher Name: Rui Patricio

Position:

Torwart

Geburtstag:

15.02.1988 (30)

Größe (cm):

190

Nationalität:

Portugal

Torwarthandschuh-Ausrüster:

Bisherige Vereine:

Sporting CP CJ

Aktueller Verein:

Sporting Lissabon

Liga:

Liga NOS - 1. Liga Portugal

Absolvierte Spiele 2017/2018:

34 Liga NOS
6 Champions League
6 Europa League
5 Taça de Portugal Placard
3 Taça CTT
2 CL-Quali

Bisherige A-Länderspiele:

68 (Stand 25.05.2018)

Bisherige U-Länderspiele:

52 (Stand 25.05.2018)

Länderspiel-Debüt:

17.11.2010: Portugal - Spanien 4:0

Bisherige Länderspielkarriere:

2 WM-Qualifikation
15 Freundschaftsspiele
13 EM-Qualifikation
12 Europameisterschaft
5 Confederations Cup
1 Weltmeisterschaft

Letzter internationaler Einsatz:

10.10.2017: Portugal - Schweiz 2:0
Marktwert: 16.000.000 € (Stand: 25.05.2018)
Bisherige Titel:

1x Europameister
2x Portugiesischer Pokalsieger
1x Portugiesischer Ligapokalsieger
2x Portugiesischer Superpokalsieger

Puma Handschuhe 2017

Der vereinstreue Schlussmann zeigt nun schon seid mehreren Jahren ein modernes Torwartspiel auf allerhöchstem Niveau. Nicht nur in Portugal zählt er zu den besten Torhütern, auch in Europa weiß man seid der WM 2016 in Frankreich sein Torwartspiel zu schätzen. Dort überragte er in den entscheidenden Spiele und führte sein Team mit bärenstarken Leistungen zum Titelgewinn. Auch bei der Weltmeisterschaft wird er das Tor der Portugiesen hüten. Er wird zu den besten Torhütern des Turniers gehören. Man muss aber warten, ob er mit der kompletten portugiesischen Mannschaft auch auf diesem Niveau überzeugen kann.

torwart.de-Bewertung Rui Patricio
Aktuelle Form
Leistungen Saison 17/18
Zielverteidigung
Raumverteidigung
Offensivspiel
Gesamt

Rui Patricio weist seine Spieler zurecht (Foto: firo)

Werdegang:

Patrício spielt seit seiner Jugend bei Sporting Lissabon. Am 19. November 2006 debütierte er in der Primeira Liga. Dies blieb sein einziger Einsatz in der Saison 2006/07 Als Stammtorhüter Ricardo den Verein vor der Saison 2007/08 verließ, kämpften Patrício, Tiago und Neuzugang Vladimir Stojković um dessen Nachfolge. Patrício setzte sich schließlich Mitte der Hinrunde durch und ist seitdem Sportings Stammtorhüter. Er gewann 2007, 2008 und 2015 den Pokal und in den Folgejahren jeweils den Supercup. Darüber hinaus nahm er sechsmal an der UEFA Champions League teil, wobei der Achtelfinaleinzug 2008/09 den größten Erfolg darstellt. In der UEFA Europa League 2011/12 schied Patrício mit Sporting erst im Halbfinale gegen Athletic Bilbao aus.

Nationalmannschaft:

Patrício gehörte zum Kader Portugals bei der EM 2008, kam aber dort zu keinem Einsatz. Bei der EM 2012, wo Portugal im Halbfinale gegen Spanien im Elfmeterschießen ausschied, gehörte er jedes Spiel zur Startelf. Bei der WM 2014 stand er im Auftaktspiel gegen den späteren Weltmeister Deutschland ebenfalls im Tor. Nachdem er aber vier Gegentore kassiert und sich verletzt hatte, wurde er im zweiten Spiel gegen die USA durch Beto ersetzt. Beto spielte anschließend auch im letzten Gruppenspiel gegen Ghana, das die Portugiesen mit 2:1 gewannen. Ungeachtet dessen schied Portugal vorzeitig aus.

Nach der WM erhielt Patrício seinen Stammplatz im Tor zurück und kam in allen Spielen der Qualifikation für die EM 2016 zum Einsatz, wogegen seine Konkurrenten nur in Freundschaftsspielen eingesetzt wurden. Dementsprechend wurde er in das portugiesische Aufgebot für die Europameisterschaft 2016 aufgenommen und hütete anschließend in allen Spielen das Tor. Im Viertelfinale gegen Polen bestritt er sein 50. Länderspiel und sicherte seiner Mannschaft im Elfmeterschießen den Einzug ins Halbfinale. Nach dem Finale, das die Portugiesen mit 1:0 nach Verlängerung gegen Gastgeber Frankreich gewannen, wurde er vom Kicker-Sportmagazin für seine Leistung als einziger Spieler mit der Note „Sehr gut“ und als „Spieler des Spiels“ ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er von der UEFA in die Mannschaft des Turniers berufen.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos