Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2018 > WM-Torhüter > Gruppe B > Portugal > Anthony Lopes

Anthony Lopes (Foto: firo)
Bürgerlicher Name: Anthony Lopes

Position:

Torwart

Geburtstag:

01.10.1990 (27)

Größe (cm):

184

Nationalität:

Portugal

Torwarthandschuh-Ausrüster:

Bisherige Vereine:

Olympique Lyon U19
Olympique Lyon B

Aktueller Verein:

Olympique Lyon

Liga:

Ligue 1 - 1. Liga Frankreich

Absolvierte Spiele 2017/2018:

34 Ligue 1 10 Europa League 4 Coupe de France

Bisherige A-Länderspiele:

6 (Stand 25.05.2018)

Bisherige U-Länderspiele:

36 (Stand 25.05.2018)

Länderspiel-Debüt:

31.03.2015: Portugal - Kap Verde 0:2

Bisherige Länderspielkarriere:

6 Freundschaftsspiele

Letzter internationaler Einsatz:

26.03.2018: Portugal - Niederlande 0:3
Marktwert: 18.000.000 € (Stand: 25.05.2018)
Bisherige Titel:

1x Europameister
1x Französischer Pokalsieger

uhlsport Handschuhe 2017

Anthony Lopes spielt nun schon seid mehreren Jahren in einer der besten Ligen Eurpopas. Mit Olympique Lyon spielte Lopes eine beachtliche Runde und war fester Teil der Mannschaft. Lopes konnte in vielen Spielen Erfahrungen sammeln und auch europäisch gegen die besten Stürmer Europas antreten. Lops hat seine Qualitäten in der direkten Zielverteidigung, kann aber auch mit dem Ball am Fuß umgehen. Bei dieser Weltmeisterschaft bleibt ihm allerdings nur der PLatz hinter der etatmäßigen Nummer Eins Ruí Patricio. Portugal besitzt mit Lopes aber einen bärenstarken Backup.

torwart.de-Bewertung Anthony Lopes
Aktuelle Form
Leistungen Saison 17/18
Zielverteidigung
Raumverteidigung
Offensivspiel
Gesamt

Anthony Lopes (Foto: firo)

Werdegang:

Lopes entstammt der Jugendakademie von Olympique Lyon. Für die Saison 2011/12 wurde er in die Profimannschaft befördert. Er machte im Halbfinale des französischen Pokals 2011/12 sein erstes Pflichtspiel. Am 6. Dezember 2012 bestritt er seine erste internationale Partie für Lyon im letzten Spiel der Gruppenphase der UEFA Europa League 2012/13 gegen Hapoel Ironi Kirjat Schmona als der Gruppensieg schon feststand. Als Dritter der Ligue 1 2012/13 trat Lyon in der folgenden Saison in der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2013/14 gegen den Grasshopper Club Zürich an und Lopes stand bei beiden 1:0-Siegen im Tor. Im Achtel- und Viertelfinale stand er dann in allen Spielen im Tor, wobei er nicht ohne Gegentor blieb und nach zwei Niederlagen gegen Juventus Turin mit Lyon ausschied. Auch in der Meisterschaft war er nun Stammtorhüter und kam in 32 von 38 Ligaspielen zum Einsatz und Vercoutre wechselte zur nächsten Saison nach Caen. Lyon musste sich am Ende aber mit dem fünften Platz begnügen.

Besser lief es in der Ligue 1 2014/15, in der er in allen 38 Spielen im Tor stand und 16-mal kein Gegentor zuließ. Am Ende sprang die Vizemeisterschaft und damit die Teilnahme an der UEFA Champions League heraus. Hier stand er in allen sechs Gruppenspielen im Tor, konnte aber nur im letzten Spiel gegen den FC Valencia beim einzigen Sieg sein Tor sauber halten. Als Gruppenletzte schieden die Lyoner aus. In der Meisterschaftssaison fehlte er verletzungsbedingt nur einmal und wurde von Gorgelin vertreten. In 13 Spielen blieb er ohne Gegentor und wurde am Ende wieder Vizemeister.

Anthony Lopes agiert in der Zielverteidigung (Foto: firo)

Nationalmannschaft:

Lopes, dessen Mutter Französin und dessen Vater Portugiese ist, entschied sich früh für Portugal zu spielen und nahm im März 2007 mit der U-17-Mannschaft an der zweiten Qualifikationsrunde zur U-17-Fußball-Europameisterschaft 2007 teil. Am 1. September 2011 hütete er erfolgreich das Tor der U-21 beim ersten Spiel der Qualifikation für die U-21-EM 2013 gegen Moldawien. Im September 2013 wurde er erstmals zu einem Spiel der A-Nationalmannschaft eingeladen, er saß beim 1:3 im Freundschaftsspiel am 11. September 2013 gegen Brasilien aber nur auf der Bank. In der Folge saß er noch bei weiteren Freundschafts- und WM-Qualifikationsspielen auf der Bank, wurde aber nicht für die WM nominiert. Am 31. März 2015 debütierte er dann beim Freundschaftsspiel gegen die Kapverdischen Inseln (0:2) in der A-Nationalmannschaft, wobei er für 90 Minuten im Tor stand. Erfolgreicher verlief sein zweiter Einsatz im Freundschaftsspiel gegen Luxemburg am 17. November 2015, das mit 2:0 gewonnen wurde. Nachdem er im März und Mai 2016 erneut bei zwei Testspielen im Tor gestanden hatte, wurde er als Ersatztorwart in das portugiesische Aufgebot bei der Europameisterschaft 2016 aufgenommen. Im Turnierverlauf kam er aber nicht zum Einsatz. Portugal wurde durch einen 1:0-Finalsieg nach Verlängerung gegen Gastgeber Frankreich erstmals Europameister.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos