Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > WM 2022 > WM-Torhüter > Gruppe C > Polen > Szczesny, Wojciech

Bürgerlicher Name: Wojciech Szczesny

Position:

Torwart

Ausrüster:

Reusch

Verein:

Juventus Turin

Liga:

Serie A

Vereine:

Junioren
2004–2005: Agrykola Warschau
2005–2006: Legia Warschau
2006: Agrykola Warschau
2006–2009: FC Arsenal
Herren
2009–2017: FC Arsenal (132 Spiele)
2009–2010: → FC Brentford (Leihe) (28 Spiele)
2015–2017: → AS Rom (Leihe) (72 Spiele)
2017–: Juventus Turin (137 Spiele)
Nationalmannschaft
2007: Polen U19 (1 Spiele)
2007–2009: Polen U20 (4 Spiele)
2009–2010: Polen U21 (7 Spiele)
2009–: Polen (63 Spiele)

Geburtstag:

18.04.1990 (32)

Größe (cm):

196

Gewicht (kg):

84

Nationalität:

Polen

Länderspiele:

66 (Stand: 14.11.2022)

Länderspiel-Debüt:

18.11.2009: Polen - Kanada 1:0

Letzter internationaler Einsatz:

25.09.2022: Wales - Polen 0:1 (Stand: 14.11.2022)
Marktwert: 13.000.000€ (Stand: 14.11.2022)
   

Werdegang:

Wojciech Szczęsny begann das Fußballspielen in seiner Geburtsstadt bei Agrykola Warschau und spielte daraufhin in der Jugendmannschaft von Legia Warschau. 2006 kam er in die Jugendakademie des englischen Klubs FC Arsenal, für dessen erste Mannschaft er 2009 im League Cup-Spiel gegen West Bromwich Albion (2:0) zu seinem ersten Einsatz kam. Ende 2009 wurde Szczęsny für ein halbes Jahr an den FC Brentford in die Football League One ausgeliehen. Sein Debüt gab er am 21. November 2009 am 17. Spieltag gegen den FC Walsall. Bis zum Ende des Leihvertrages bestritt er 28 Partien und kehrte dann zum FC Arsenal zurück. Anfangs kam er nur in Partien des FA Cups zum Einsatz. Durch die Verletzungen von Manuel Almunia und dessen Vertreter Łukasz Fabiański wurde im Laufe der Saison vermehrt auf die Dienste Szczęsnys gesetzt. Sein Debüt in der Premier League gab er am 13. Dezember 2010 am 17. Spieltag gegen Manchester United und in der Champions League am 16. Februar 2011 im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona.

Nachdem er während der zweiten Hälfte der Saison 2010/11 gute Spiele gemacht hatte, fungierte er als Stammtorhüter von Arsenal. Am Ende der Saison wurde er mit Arsenal Vierter und zog in die Champions League-Qualifikation ein. Dort parierte er im Rückspiel gegen Udinese Calcio einen Elfmeter von Antonio Di Natale und sicherte Arsenal den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase. Er wurde am Saisonende mit Arsenal Tabellendritter und zog erneut in die Champions-League-Gruppenphase ein. In der Champions-League-Saison 2013/14 wurde er im Achtelfinale gegen den FC Bayern München nach einem Foul an Arjen Robben vom Platz gestellt. Am Ende der Saison gewann er mit Arsenal den FA Cup, war jedoch nur Ersatzspieler, da sein Landsmann Łukasz Fabiański in diesem Wettbewerb den Vorzug erhielt.

Nachdem Szczęsny in der Saison 2014/15 seinen Stammplatz an David Ospina verloren hatte und mit Petr Čech ein weiterer Torwart verpflichtet worden war, wechselte er im Sommer 2015 für ein Jahr auf Leihbasis zur AS Rom. Er absolvierte das Jahr in der Serie A als Stammtorwart und belegte mit dem Verein Platz 3 in der Meisterschaft. Zur Saison 2016/17 lief Szczęsnys Leihvertrag bei der Roma zunächst aus. Er kehrte nach seinem Urlaub nach der Europameisterschaft 2016 in Frankreich aber nicht nach London zurück, sondern wurde Anfang August für ein weiteres Jahr an die Roma verliehen. Im Juli 2017 unterschrieb Szczęsny einen Vertrag bis 2021 bei Juventus Turin. Im Jahr 2020 verlängerte der Torhüter seinen Vertrag vorzeitig bis 2024. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Keeper als Nummer 1 mit Juventus italienischer Meister, was die dritte Meisterschaft in Folge bedeutete. Im selben Jahr erhielt Szczesny noch die Auszeichnung des besten Torhüters in der Serie A.

Im Jahr 2020 verlängerte der Torhüter seinen Vertrag vorzeitig bis 2024. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Keeper als Nummer 1 mit Juventus italienischer Meister, was die dritte Meisterschaft in Folge bedeutete. Im selben Jahr erhielt Szczesny noch die Auszeichnung des besten Torhüters in der Serie A.

Nationalmannschaft:

Für die polnische U20-Fußballnationalmannschaft bestritt Wojciech Szczęsny sechs Spiele und nahm 2007 an der U-20-Weltmeisterschaft in Kanada teil. Im selben Jahr stand er auch im europäischen Aufgebot beim UEFA-CAF Meridian Cup. Danach kam er in der polnischen U-21 zum Einsatz und spielte mit dieser in der EM-Qualifikation. Am 18. November 2009 debütierte er schließlich bei einem Freundschaftsspiel gegen Kanada für die A-Nationalmannschaft und hielt, nachdem er für Tomasz Kuszczak in der Halbzeit eingewechselt worden war, den 1:0-Sieg fest. Erst 2011 kam er in acht weiteren Testspielen zum Einsatz und wurde dann von Nationaltrainer Franciszek Smuda in den Kader für die EM 2012 im eigenen Land berufen. Er stand in der Startaufstellung für das erste Gruppenspiel gegen Griechenland, sah jedoch in der 68. Spielminute nach einem Foul an Dimitrios Salpingidis die Rote Karte. Damit war die EM für Szczęsny bereits beendet. Für das folgende Gruppenspiel gegen Russland war er gesperrt; im abschließenden Gruppenspiel gegen Tschechien erhielt Przemysław Tytoń den Vorzug.

In der folgenden erfolglosen WM-Qualifikation war Szczęsny die Nummer zwei, erst im letzten Gruppenspiel holte er sich den Platz im Tor zurück. In der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2016 bestritt er die ersten vier Spiele, verlor dann aber seinen Stammplatz an Łukasz Fabiański. Trotzdem wurde er mit der Trikotnummer 1 ins polnische EM-Aufgebot aufgenommen und stand in der Auftaktbegegnung gegen Nordirland im Tor. Aufgrund einer Verletzung war es allerdings das einzige Spiel, das er während des Turniers bestritt.

Wojciech Szczesny wird bei der Weltmeisterschaft die polnische Nummer 1 sein. Sein bisher stärkster Konkurrent im Nationalteam Lukasz Fabianski wurde überraschend nicht für den Weltmeisterschaftskader nominiert. Bisher hat der Torwart 66 A-Länderspiele absolviert.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos