Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.5 Euro 2008 - Schweiz Österreich > EM-Kolumne mit John > Kolumne I

John A.

John Alvbage schaut sich für torwart.de die EM aus einem besonderen Blickwinkel an...

"Hallo Torwartfreunde!

Die EURO 2008 ist in vollem Gange und für uns Fußballliebhaber eine wundervolle Zeit. Als Torwart habe ich natürlich ein besonderes Auge auf all die Weltklasse-Torhüter der Teams. Einige von ihnen spielen bisher ein sehr gutes Turnier, für andere hingegen sieht es nicht so rosig aus. Aber so ist nunmal das Leben eines Torhüters...

Die Bedingungen in Österreich und der Schweiz sind nicht gerade leicht für die Torhüter, denn der häufige Regen in Kombination mit dem neuen Adidas-Ball machen einem das Leben schwer. Mir ist aufgefallen, dass viele Torhüter in den bisherigen EURO-Spielen eher auf Sicherheit gespielt haben. Und das ist durchaus clever, denn der Ball wird oft sehr schnell und schwer zu kontrollieren, sodass man gut damit beraten ist, den Ball zu fausten, möglichst weit weg. Die Torhüter, die sich bei schwierigen Bällen für das Fangen entschieden haben, konnten den Ball oftmals erst im Nachfassen unter Kontrolle bringen. Ein "normaler" Beobachter, ohne viel Wissen über das Torwartspiel, kann die Leistungen der Torhüter deshalb nur schwer beurteilen, doch ich kann sagen, dass das durchschnittliche Niveau der Torhüterleistungen in den Gruppenspielen sehr hoch war.

Ich habe bereits die Problematik des neuen Balles angesprochen, doch natürlich sind es immer noch die Spieler, die die Tore erzielen. Spaniens David Villa ist nach seinem Hattrick gegen Russland und seinem Tor gegen mein Heimatland Schweden der derzeit torgefährlichste Spieler der EURO 2008. Doch es gibt noch andere Spieler, die ein wahrer Alptraum für die Torhüter sind: Zlatan Ibrahimovic, Wesley Sneijder, Lukas Podolski und natürlich Cristiano Ronaldo. Diese fünf Spieler bilden derzeit für mich die Top 5. Aber die wirklich entscheidenden Spiele kommen ja noch...

Sneijders Tor gegen Frankreich (er erzielte das 4:1, Anm. d. Red.) war aus meiner Sicht unhaltbar für Grégory Coupet. Nicht einmal mit einer Leiter hätte er diesen Ball halten können. Apropos Coupet: Für mich ist er kein wirklich überragender Torhüter. Ich würde lieber Sebastién Frey im Tor der Franzosen sehen. Aber scheinbar bin ich mit dieser Ansicht alleine?! Ich mag einfach seinen Stil und seine Ausstrahlung.

Nach Ibrahimovics schönen Tor gegen Spanien konnte man gut sehen, dass Casillas nicht zufrieden mit sich war. Solch einen Ball kann er an einem guten Tag sicherlich halten.

Meine bisherige Top 5 der EURO-Torhüter wird angeführt von "Big Boy" Edwin van der Sar. Mit seinen 38 Jahren ist er besser als je zuvor! Mit dem Champions-League-Erfolg im Hinterkopf kann er derzeit über Wasser laufen. Bei ihm sieht alles so einfach aus und mit seiner Ausstrahlung und Erfahrung hilft der dem niederländischen Team auf seinem Weg ins Finale. Es ist übrigens die Mannschaft, die mich bisher am meisten beeindruckt hat.

Doch der "König der Könige" unter den Torhütern ist für mich immer noch Gianluigi Buffon. Er ist wohl der einzige Torhüter, der mit einem schwarzen Armani-Schal um den Hals spielen kann. Könnt ihr euch van der Sar mit solch einem Schal vorstellen? Ich denke nicht!

Aber Spaß bei Seite: Buffons Parade beim Elfmeter von Adrian Mutu war genial, einfach Buffon-Klasse. Italien kann sich bei Buffon bedanken, dass man noch immer die Chance hat ins Viertelfinale zu kommen.

Kroatiens Stipe Pletikosa und Rumäniens Bogdan Lobont sind ebenfalls zwei sehr gute Torhüter. Sie können zwar einem van der Sar oder Buffon nicht das Wasser reichen, aber eventuell können auch sie dieses Weltklasse-Level einmal erreichen. Gerade in den wichtigen Auftaktspielen ihrer Teams haben sie einen sehr guten Job gemacht.

Natürlich darf man Arthur Boruc in dieser Auflistung nicht vergessen! Der Hüne aus Polen hat seinen eigenen kraftvollen und athletischen Stil und es ist ganz sicher nicht seine Schuld, dass die Polen bereits nach der Vorrunde nach Hause fahren müssen. Der Elfmeter für Österreich in der Nachspielzeit war ein harter Schlag ins Gesicht des gesamten polnischen Teams und sorgte dafür, dass die Chancen auf ein Weiterkommen nur noch minimal waren.

Uns erwarten jetzt tolle K.O.-Runden-Spiele und sicherlich noch einige klasse Torhüter-Leistungen!

Alles Gute und viele Grüße, John Alvbåge"


© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos