Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > EM 2021 > EM-Torhüter > Gruppe B > Dänemark > Kasper Schmeichel

Kasper Schmeichel (Foto: firo)
Bürgerlicher Name: Kasper Schmeichel

Position:

Torwart

Geburtstag:

05.11.1986 (34)

Größe (cm):

189

Nationalität:

Dänemark

Torwarthandschuh-Ausrüster:

adidas

Bisherige Vereine:

Manchester City
FC Bury
Falkirk FC
Cardiff City
Coventry City
Notts County
Leeds United

Aktueller Verein:

Leicester City

Liga:

Premier League - 1. Liga England

Absolvierte Spiele 2020/2021:

38 Premier League
6 Europa League
4 FA Cup

Bisherige A-Länderspiele:

65 (Stand 12.06.2021)

Bisherige U-Länderspiele:

26 (Stand 12.06.2021)

Länderspiel-Debüt:

06.02.2013: Mazedonien - Dänemark 3:0

Bisherige Länderspielkarriere:

21 Freundschaftsspiele
18 EM-Qualifikation
13 WM-Qualifikation
9 UEFA Nations League
4 Weltmeisterschaft

Letzter internationaler Einsatz:

06.06.2021: Dänemark - Bosnien 2:0
Marktwert: 6.000.000 € (Stand: 12.06.2021)
Bisherige Titel:

1x Englischer Meister
1x Englischer Pokalsieger

Kasper Schmeichel: Das große Erbe

Kasper Schmeichel (Foto: firo)

Sohn einer Torhüter-Legende

Kasper Schmeichel kam am 5. November 1986 in Kopenhagen als Sohn des dänischen Torhüters Peter Schmeichel zur Welt. Die meiste Zeit seiner Kindheit verbrachte er wegen der Profikarriere seines Vaters Peter in Manchester. Peter Schmeichel spielte von 1991 bis 1999 für Manchester United. Für die Red Devils machte Schmeichel Senior insgesamt 292 Ligaspiele, blieb dabei 177 Mal ohne Gegentor und wurde fünf mal Englischer Meister und einmal Champions League Sieger. Kasper besuchte die Hulme Hall-Schule in Cheadle in Greater Manchester. Von 1999 bis 2001 war Kasper auch an der Saint Julian's-Schule in Lissabon, als sein Vater bei Sporting spielte.

Jugend bei Manchester City

Mit 15 Jahren begann die Karriere von Kasper Schmeichel in der Jugend von Manchester City. Als er mit 18 Jahren reif für die Profis war, wurde er mehrere Male verliehen, um Spielpraxis zu Sammeln. Stationen waren FC Darlington, FC Bury, FC Falkirk

Weitere Ausleihen

Zu Beginn der Saison 2007/08 sah es so aus, als ob Schmeichel das City-Trikot mit der Nummer 1 erobern könnte. Doch zu Saisonstart musste er der damaligen etatmäßigen Nummer 1 Andreas Isaksson weichen und Joe Hart wurde zur neuen Nummer 2. Daher wurde er am 25.10.2007 an Cardiff City ausgeliehen und 2008 für ein paar Monate auch an Coventry City. Zur Saison 2008/09 kehrte Schmeichel zu Manchester City zurück. Er kam in der Premier League in dieser Saison einmal zum Einsatz. Am 12. Dezember 2008 feierte Schmeichel sein Debüt im Europapokal, als er im UEFA-Cup-Gruppenspiel gegen Racing Santander zum Einsatz kam.

Erfolgreiche Saison beim Viertligisten Notts County

Im August 2009 durfte er sich mit dem ehemaligen Trainer in Manchester, Sven-Göran Eriksson bei Notts County zusammenschließen. Mit einem Gehalt von 1 Million jährlich wurde er zum Topverdiener beim damaligen Vierligisten. Während dieser Saison kassierte er nur 29 Gegentore in 43 Spielen und stieg in die drittklassige Football League One auf. Gegen Ende der Saison gab der Verein bekannt, dass Schmeichel, trotz weiteren vier Jahren Vertrag, aufgrund seines hohen Gehalts von 15.000 £ pro Woche den Verein ablösefrei verlassen werde.

Starke Saison bei Leeds United

Am 27. Mai 2010 unterschrieb Schmeichel, der sowohl mit Premier-League- als auch mit Bundesliga-Vereinen in Verbindung gebracht wurde, einen Zwei-Jahres-Vertrag bei Leeds United. Bei Championship Klub konnte er sich dann auch zum Start als neue Nummer 1 durchsetzen. Nach starken Leistungen in dieser Saison, unter anderem auch bei zwei FA Cup Spielen gegen den Arsenal, akzeptierte Leeds United ein Angebot des Ligakonkurrenten Leicester City.

Wechsel zu Leicester City

Im Juni 2011 wurde Schmeichel offiziell als Spieler von Leicester bestätigt. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag für eine ungenannte Ablösesumme, die ihn erneut mit seinem ehemaligen Trainer von Manchester City und Notts County, Sven-Göran Eriksson, zusammenbrachte. In seiner ersten Saison absolvierte Schmeichel insgesamt 52 Spiele, in denen er 17 Mal das Tor sauber hielt und vier Elfmeter parierte. Seine Leistungen in der Saison 2011/12 brachten ihm die Auszeichnung "Spieler des Jahres" des Vereins ein.

Schmeichels Form in der ersten Hälfte der Saison 2012/13 übertraf die der vorherigen Saison. Er behielt in 12 von 28 Spielen eine weiße Weste. Die starken Leistungen brachten ihn auch zu seiner ersten Nomminierung für A-Nationalmannschaft Dänemarks.

Aufstieg in die Premier League

In der Saison 2013/14 stieg Schmeichel mit Leicester City als Meister in die Premier League auf. Außerdem wurde bekannt, dass Schmeichel bei Leicester eine vierjährige Vertragsverlängerung bis Sommer 2018 unterschrieben hat. Schmeichel blieb auch nach der Rückkehr von Leicester in die Premier League die erste Wahl im Tor und spielte unter anderem beim 5:3-Sieg gegen Manchester United am 21. September 2014 die vollen 90 Minuten. Im laufe der Saison musste er aber auch ca. drei Monate aufgrund einer Verletzung aussetzen. Mit dem 14. Platz schaffte Leicester den Klassenerhalt.

Englischer Meister

Unter dem Trainer Claudio Ranieri wurde Leicester City 2016 sensationell englischer Meister. Schmeichel spielte beim Titelgewinn eine entscheidende Rolle. Er stand in allen 38 Ligaspielen im Tor und blieb dabei 15 Spiele ohne Gegentor. Am 2. Mai 2016 gewann er im Alter von 29 Jahren den Premier-League-Titel im gleichen Alter wie sein Vater, der 1993 den ersten Titel für Manchester United gewann.

In der darauffolgenden Champions League Saison gelang es Leicester City bis ins Viertelfinale vorzudringen, wo man knapp an Atletico Madrid scheiterte. Am 31. August 2018 unterschrieb der Däne bei Leicester einen neuen Vertrag bis Juni 2023. Nach der Meisterschaft folgten fünf weitere Jahre als Stammtorwart bei Leicester, so dass zum Ende der Saison 2020/21 insgesamt 247 Premier League zu Buhe stehen.

Jugend-Nationalmannschaften

Während seiner Zeit bei Manchester City wurde Schmeichel im August 2004 in die U-19-Nationalmannschaft Dänemarks berufen. Sein Debüt gab er am 2. September 2004 beim 0:0 gegen Nordirland, insgesamt absolvierte er acht Partien. Im Oktober 2005 wurde Schmeichel erstmals für die U-20-Nationalmannschaft nominiert, kam aber erst am 5. Oktober 2006 zu seinem ersten und einzigem Spiel in der U-20-Mannschaft.

Schmeichel wurde im November 2007 zu Dänemarks U-21-Talent des Jahres ernannt, woraufhin er in den folgenden vier Spielen für die U-21 ohne Gegentreffer blieb. Schmeichel stellte klar, dass er nur für die dänische und nicht für die Englische Nationalmannschaft spielen werde.

Ende Mai 2012 wurde er von Nationaltrainer Morten Olsen für den Kader der A-Nationalmannschaft zur Fußball-Europameisterschaft 2012 nominiert, nachdem Stammtorwart Thomas Sørensen wegen einer Verletzung hatte passen müssen. Sein erstes Länderspiel für Dänemark bestritt er am 6. Februar 2013 in einem Testspiel gegen Mazedonien.

WM 2018 in Russland

Bei der WM 2018 brachte Schmeichel die dänische Nationalmannschaft mit herausragenden Paraden bis ins Achtelfinale. Im Achtelfinale gegen Kroatien wurde Schmeichel zum "Man of the Match" gewählt, nachdem er in der Verlängerung einen Elfmeter von Luka Modrić und im anschließenden Elfmeterschießen zwei Elfmeter pariert hatte. Trotzdem reichte es nicht für einen Sieg. Sein Gegenüber Danijel Subašić hielt in diesem Elfmeterschießen drei Elfmeter. Folgerichtig wurde er im selben Jahr zur Wahl des Welttorhüters auf Platz 3 gewählt.

 
 


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos