Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > EM 2021 > EM-Torhüter > Gruppe D > England > Jordan Pickford

Jordan Pickford (Foto: firo)
Bürgerlicher Name: Jordan Pickford

Position:

Torwart

Geburtstag:

07.03.1994 (27)

Größe (cm):

185

Nationalität:

England

Torwarthandschuh-Ausrüster:

Bisherige Vereine:

FC Darlington (aufgelöst)
AFC Sunderland U18
AFC Sunderland
Alfreton Town
Burton Albion
Carlisle United
Bradford City
Preston North End

Aktueller Verein:

FC Everton

Liga:

Premier League - 1. Liga England

Absolvierte Spiele 2020/2021:

31 Premier League
2 EFL Cup

Bisherige A-Länderspiele:

32 (Stand 14.06.2021)

Bisherige U-Länderspiele:

50 (Stand 14.06.2021)

Länderspiel-Debüt:

10.11.2017: England - Deutschland 0:0

Bisherige Länderspielkarriere:

UEFA Nations League 12 Einsätze
EM-Qualifikation 7 Einsätze
Weltmeisterschaft 7 Einsätze
Freundschaftsspiele 5 Einsätze
Europameisterschaft 1 Einsätze

Letzter internationaler Einsatz:

13.06.2021: England - Kroatien 1:0
Marktwert: 22.000.000 € (Stand: 14.06.2021)
Bisherige Titel:

-

puma Handschuhe 2020

Pickford ist seit Joe Harts Rücktritt die unangefochtene Nummer Eins (Foto: firo)

Bisherige Leistung bei der EURO 2021 und Analyse des Torwartspiels

Im bisherigen Turnierverlauf spielt Jordan Pickford fehlerfrei. Bisher wurde er in Sachen Torverteidigung allerdings nur wenig geprüft. Zwei starke Paraden musste er in den drei Vorrundenspiel bisher zeigen. Im Spiel gegen Schottland wehrte er einen Volley auf seine rechte Seite sehr gut flach ab. Er lenkte den gefährlichen Ball mit schneller Abkipptechnik ab.

Im letzten Spiel gegen Tschechien, in dem es um den ersten Platz in der Gruppe ging, wehrte er einen 20m Distanzschuss in seiner obere rechte Ecke hervorragend zur Ecke ab. Herbei zeigte er einen starken Abdruck und gute Körperspannung und konnte so den wuchtigen Ball mit Druck zur Seite abwehren.

In 1-gegen-Torwart-Situationen musste Pickford bisher noch nicht sein Können zeigen.

Er ist ein sehr agiler Torwart auf der Linie. Mit schneller flinker Fußarbeit passt er ständig seine Position dem Ball an. Rasche Positionswechsel auf der Linie sind seine Stärke. So reagiert er bei fast jedem Schuss, da immer in guter Vorspannung ist und sein gesamter Körper in Bereitschaftshaltung ist. In Aktionen aus der Vergangenheit wirkte Pickford bei der Handtechnik im Bereich von Schüssen aus dem mittleren und fernen Distanzbereich nicht immer sicher. Es kam immer wieder mal vor, dass mit den Händen nur die Bälle berührt und in den Gefahrenbereich zurückprallen lässt. Bei aufmerksamen Stürmern kann dies sicherlich eine Gefahr für das englische Tor bedeuten.

Immer wieder streute er seine langen Bälle vom Boden oder aus der Hand auf die schnellen Spitzen er ein. Er passte sicher und agierte als souveräne Anspielstation.

Mit 185cm gehört er zu den kleineren Torhütern bei diesem Turnier. Der 27-jährige Pickford verlässt eher selten die sichere Torlinie, um die Flanken im Raum anzugreifen. Er verlässt sich dabei auf seine beiden starken Innenverteidiger Maquire and Stone. Beide sind richtige „Kanten“ und brillieren mit hervorragendem Kopfballspiel.

In Bereich der Raumverteidigung war Pickford bisher so gut wie gar nicht gefordert. Er verlässt sich bei den meisten Flanken und hohen Bällen auf seine beiden routinierten und Kopfball starken Innenverteidiger

Für die Spielidee von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate sind Pickfords Stärken Gold wert. Der frühere Auswahlspieler lässt seine Mannschaft überfallartige aus der eigenen Hälfte inszenieren, Ballverluste gegen diese Engländer bedeutet auch immer Gefahr. Ein Torhüter, der Bälle innerhalb von zwei Sekunden fangen und 60 Meter weit zum Mitspieler bringen kann, ist deshalb eine echte Waffe. Es gibt Spötter, die behaupten, einen besseren Verteidiger hat England seit Jahren nicht hervorgebracht. Und dieser Verteidiger darf sogar die Hände zur Hilfe nehmen.

Die „Three Lions“ scheinen also über einen Torhüter zu verfügen, mit dem man Europameister werden kann. Fragt sich nur: wann. Aber selbst die Zeit ist ja auf der Seite des Wunderknaben. Pickfords Vorgänger Joe Hart stand 75-Mal für England im Tor.

Jugend und erstes Premier League Spiel

Pickford kam am 7 März 1994 in Washington im Nordosten Englands nahe Sunderland zur Welt. Pickford trat 2002 im Alter von acht Jahren dem AFC Sunderland bei und durchlief die Nachwuchsabteilung des Vereins. 2011 unterschrieb er dort seinen ersten Profivertrag. Nach etlichen Leihgeschäften wurde Pickford Anfang 2016 von Sunderland zurückgeholt, als die Mannschaft in der Premier League auf dem 19. Platz lag.

Sein Debüt in der ersten Mannschaft gab er am 9. Januar 2016 bei der 1:3-Niederlage im FA-Cup gegen Arsenal. Sein erstes Spiel in der Premier League machte er am 16. Januar 2016 bei der 1:4-Niederlage gegen Tottenham Hotspur. In dieser Saison kam er dann nochmals im letzten Ligaspiel gegen den FC Watford zum Einsatz.

In der Spielzeit 2016/17 konnte Pickford zum Stammtorhüter in Sunderland avancieren und und absolvierte 29 Spiele in der Premier League.

Wechsel nach Everton

Zur Saison 2017/18 wechselte Pickford für die vereinsinterne Rekordablösesumme von 25 Millionen Pfund zum Ligakonkurrenten FC Everton und unterzeichnetet dort einen Fünfjahresvertrag.

Pickford gab sein Ligadebüt für Everton am 12. August 2017, als sein Verein Stoke City im Goodison Park mit 1:0 besiegte. Am Ende seiner ersten Saison, in der er alle 38 Ligaspiele im Tor stand, wurde er zu Evertons Spieler der Saison ernannt.

Auch in den darauf folgenden Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 machte Pickford alle Premier League Spiele (je 38) für den FC Everton.

Pickford war weiterhin Evertons erster Torhüter als die Mannschaft zu Beginn der Saison 2020/21 ihre ersten vier Spiele gewann. Im ersten Merseyside-Derby der Saison wurde Pickford für sein Tackling gegen den Liverpooler Verteidiger Virgil van Dijk kritisiert. Van Dijk musse nach sechs Minuten mit einer schweren Knieverletzung ausgewechselt werden. Die Saison beendete Everton auf dem 10. Platz.

Nationalmannschaft

Pickford durchlief seit der U-16 alle englischen Juniorennationalmannschaften. Mit der U-21-Auswahl nahm er an der U-21-Europameisterschaft 2017 in Polen teil. Am 10. November 2017 debütierte er in der englischen A-Nationalmannschaft beim 0:0 gegen Weltmeister Deutschland. Pickford brillierte mit zwei Glanzparaden und weil auch Marc-André ter Stegen eine jener Aktionen zeigte, mit denen Torhüter ein ganzes Stadion erstaunen, sprachen hinterher alle von den beiden jungen Schlussmännern. Große Sportler haben auch Glück und sind manchmal zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Halbfinale bei der WM 2018

Pickford wurde in den 23-köpfigen Kader der englischen Nationalmannschaft für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 berufen. Er stand im Eröffnungsspiel gegen Tunesien in der Startelf, das England mit 2:1 gewann.

Im Achtelfinalspiel half Pickford England, Kolumbien nach einem 1:1-Unentschieden mit 4:3 im Elfmeterschießen zu besiegen. Das war der erste Sieg seiner Nation bei einer Weltmeisterschaft im Elfmeterschießen Im Viertelfinale besiegte England Schweden mit 2:0 und Pickford und wurde zum Mann des Spiels gewählt. Das erste Halbfinale für England seit 1990 wurde dann mit 2:1 nach Verlängerung gegen Kroatien verloren.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos