Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.2 WM 2014 - Deutschlands 4. Stern > Spiele und Spielplan > Spielberichte > #57 - FRA - GER 0:1

Hugo Lloris im Zweikampf mit Müller (Firo)

Hugo Lloris / Frankreich: Bei einem langen Ball in der Schlussphase wurde der Unterschied zwischen Hugo Lloris und Manuel Neuer deutlich: Während Neuer immer, auch wenn es nicht unbedingt angebracht ist, darauf aus ist, den Ball zu seinem Mitspieler zu passen, geht Lloris mit dem Ball am Fuß lieber auf Nummer sicher. Das ist oft die richtige Entscheidung, aber in der gestrigen Situation, als Frankreich unbedingt ein Tor aufholen musste, hätte man sich etwas mehr Risikobereitschaft auf Seiten des Keepers gewünscht: Statt den Ball zum Mitspieler zu passen klärte er ihn auf die Tribüne. Das verhinderte zwar die Torchance, kostete aber auch wertvolle Sekunden.

Ansonsten machte Frankreichs Nummer Eins einiges richtig im zweiten Durchgang: Wenn Deutschland gefährlich wurde, war er zur Stelle, wie zum Beispiel bei Schürrles schwachem Abschluss in der 74. Spielminute, den er mit einer Fußabwehr sicher entschärfen konnte. Und auch sonst trieb er sein Team mit solidem Spiel nach vorne, doch es reichte nicht. Bis zum Ende fehlte den Franzosen das nötige Etwas: Die solide Leistung, die nicht nur Lloris, sondern das ganze Team zeigte, reichte gegen Deutschland nicht für den Einzug ins Halbfinale.

Das Tor des Tages fiel bereits in der 12. Spielminute: Hummels hatte sich nach einem Freistoß von Kroos im Strafraum durchgesetzt und unhaltbar für Lloris eingeköpft. Von da an beschränkte sich Deutschland weitestgehend auf die Absicherung des Ergebnisses, während Frankreich zu einigen Chancen kam. Lloris wurde erst nach der Pause wieder häufiger gefordert, sein volles Leistungsvermögen konnte er aber auch da nicht unter Beweis stellen.

[Bewertung:]
Ausstrahlung / Wirkung auf die Mannschaft: 8 von 10
Torverteidigung: 7 von 10
Raumverteidigung: 7 von 10
Spieleröffnung und Ball am Fuß: 7 von 10
Punkte gesamt: 7 von 10

Manuel Neuer / Deutschland: Alles sah so sicher aus und dann gab es sie doch noch, die große Chance zum Ausgleich für Frankreich: Benzema spielte sich in der Nachspielzeit im Strafraum frei und kam zum Abschluss aus spitzem Winkel, aber Manuel Neuer war, wie schon in den 90 Minuten zuvor, auf dem Posten und sicherte das Halbfinale für sein Team. Reaktionsschnell riss er einen Arm hoch und wehrte den gefährlichen Versuch des Franzosen in starker Manier ab.

Er tat das genauso sicher, wie er zuvor durchweg zur Stelle war, wenn Frankreich ihn forderte. Vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugte er durch seine gewohnt Ruhe am Ball, durch famose Abwürfe und Abschläge sowie durch seine enorme Sicherheit bei hohen Bällen. Wenn eine Ecke zu dicht vor seinen Kasten kam, war Neuer sofort da und pflückte sie herunter. Und wenn sich Frankreich Situationen erspielte, in denen es für Neuer schwer geworden wäre, dann gab es ja noch den Spieler des Spiels: Mats Hummels. Sowohl vor als auch nach der Pause schaffte es dieser, große Chancen Frankreichs mit tollen Grätschen gerade noch abzublocken.

Besonders gefährlich wurde es für Neuer gleich zu Beginn: Ion der siebten Spielminute kam Benzema im Strafraum zum Abschluss, doch sein Schuss strich haarscharf am Kasten Neuers vorbei. Danach dauerte es bis zur 34. Spielminute, ehe Valbuena von links gefährlich abschloss. Neuer war rechtzeitig unten und konnte den Ball mit einer Parade abwehren, doch dann hatte er großes Glück, dass Hummels den Nachschuss Benzemas abblockte. Viel mehr kam nicht von tapfer kämpfenden Franzosen, nach der nervenaufreibenden Partie gegen Algerien war Neuer sicher froh, dass es dieses Mal keine Verlängerung gab.

[Bewertung:]
Ausstrahlung / Wirkung auf die Mannschaft: 9 von 10
Torverteidigung: 8 von 10
Raumverteidigung: 8 von 10
Spieleröffnung und Ball am Fuß: 9 von 10
Punkte gesamt: 9 von 10

Frankreich:   Lloris - Debuchy, Varane, Sakho, Evra - Cabaye - Pogba, Matuidi - Valbuena, Benzema, Griezmann.   Trainer: Deschamps

Einwechslungen:

  • 72. Koscielny für Sakho
  • 73. Remy für Cabaye
  • 85. Giroud für Valbuena

 

Deutschland:   Neuer - Lahm, J. Boateng, Hummels, Höwedes - Schweinsteiger - Khedira, T. Kroos - T. Müller, Özil - Klose.   Trainer: J. Löw

Einwechslungen:

  • 69. Schürrle für Klose
  • 83. M. Götze für Özil
  • 90. + 2 Kramer für T. Kroos

Gelbe Karten: Khedira, Schweinsteiger


Tore:

  • 0:1Hummels (12., Kopfball, T. Kroos)


Schiedsrichter: 
Nestor Pitana (Argentinien)

Zuschauer:  74240 in Estádio do Maracanã, Rio de Janeiro

 

Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken
 
 
Foto Firo - Bilder zum Vergrößern anklicken


© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos