Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Archiv > 3. Magazin kompakt-Archiv > 3.3 Magazin-kompakt 14/15 > Bundesliga > Bayern: S. Ulreich

BL - "hautnah" bei torwart.de

Kommentar: S. Ulreichs unklare Motive

von Tobias Schlitzke


S. Ulreich (Foto Firo)

Sven Ulreich zum FC Bayern München? Für den Rekordmeister macht dieser Wechsel sicherlich Sinn. Doch bei Ulreich fragen sich viele Beobachter, was hinter diesem Wechsel wohl stecken würde? Die Erklärung ist dabei vielseitig.

Die Tage des 32-jährigen Pepe Reina waren gezählt. Beim FC Bayern galt es also neben Tom Starke einen Torwart zu finden, der sich als Bundesligastammspieler empfohlen hatte und sich nun klaglos auf die Bank setzen wird. Umso überraschender war es, dass es Sven Uleich wurde. Kein Gerücht und keine Zeitung hatte davon auch nur eine Spur gewusst. Und nun ist es also der VfB Keeper, der sich in die zweite Reihe setzt: "Ich werde immer da sein, wenn ich gebraucht werde." Hinter Manuel Neuer mit wenig Einsatzchancen, aber vielen Titelmöglichkeiten.

Warum wechselt er also mit 26 Jahren und 176 Bundesligaspielen freiwillig auf die Bank? Die Gründe dafür liegen wohl schon beinahe über ein Jahr zurück: Damals wurde ihm vom neuen Trainer Armin Veh der aus der 2.Liga kommende Thorsten Kirschbaum vor die Nase gesetzt. Auch wenn Ulreich nur sechs Spiele zuschauen musste. Es kratzte an seinem Ego. Auch der erneute Abstiegskampf machte den Torhüter nicht glücklich. Im Umfeld wurde er dabei eher als Problem und weniger als Lösung gesehen, wie auch Spiegel-ONLINE schrieb: "Man habe in den vergangenen Jahren "die falschen Torhüter gehen lassen", sagte jüngst ein Angestellter im kleinen Kreis. Und meinte damit das Stuttgarter Eigengewächs Bernd Leno, der sich schon 2011 anschickte, Ulreich aus dem VfB-Tor zu verdrängen."

So erscheint am Ende ein Wechsel von Ulreich nicht unbedingt wundersam, sondern vielmehr die Frage warum er sich auf die Bank setzen anstatt bei einem anderen Verein, wie etwa Eintracht Frankfurt vielleicht, eine neue Herausforderungen suchen wollte.


© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos