Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.4 WM 2010 - Südafrika > WM-Keeper 2010 > _Gruppe C > England

David James (firo)

England: Three Lions

Auch in desem Jahr gelten die Engländer wieder mal als ein Team, welches nicht über die stärksten Keeper verfügt.

Nummer eins: David James ist die Nummer eins der Engländer. Bei der Euro 2004 in Portugal absolvierte James alle Partien der englischen Auswahl, aber bereits im September 2004 wendete sich das Blatt gegen ihn, als er seinen Platz nach einem Fehler bei einem 2:2 in der WM-Qualifikation gegen Österreich im September 2004 an Paul Robinson von Tottenham Hotspur verlor. Weiteres Ungemach ereilte James, als er am 17. August 2005 zur Halbzeit gegen Dänemark eingewechselt wurde und vier Gegentore zum 1:4 kassierte – die höchste Niederlage Englands seit 25 Jahren. Er blieb zwar weiter Bestandteil des Kades, kam aber bei der WM 2006 in Deutschland nicht an Robinson vorbei. Nach dem Turnier sortierte Eriksson-Nachfolger Steve McClaren James ebenso wie die „Altgedienten“ David Beckham und Sol Campbell aus dem Kader aus. Erst am 22. August 2007 kam er gegen Deutschland zu seinem Comeback und bestritt bei der 1:2-Heimniederlage für Robinson die zweite Halbzeit. McClaren experimentierte während seiner Amtszeit durchgängig auf der Torwartposition und probierte neben Robinson und James auch Chris Kirkland, Ben Foster, sowie später Scott Carson und Robert Green aus – beim entscheidenden Qualifikationsspiel zur Euro 2008 stand Carson überraschend zwischen den Pfosten und beging bei der 2:3-Niederlage entscheidende Fehler. Nach knapp drei Jahren stand James gegen die Schweiz am 7. Februar 2008 unter dem neuen Coach Fabio Capello wieder in der Startelf der „Three Lions“. Er behielt die Stammposition bis April 2009, als ihn Verletzungsprobleme zurückwarfen und er fortan von Robert Green und Ben Foster vertreten wurde.

Nummer zwei: Als Nummer zwei fungiert Robert Green. Zu einer festen Größe im englischen Tor entwickelte er sich im Jahr 2009. Nach seinem zweiten Länderspiel am 12. Februar 2009 gegen Spanien in Sevilla (0:2) stand er im Fortlauf des Jahres sechs Mal in der Startelf. Dabei war er Teil der Mannschaft, die sich mit einem 5:1-Sieg gegen Kroatien für die WM 2010 in Südafrika qualifizierte und einen Monat später bei der 0:1-Niederlage gegen die Ukraine der erste englische Nationaltorhüter, der des Feldes verwiesen wurde.

Nummer drei: Der Keeper Nummer drei im Team ist Joe Hart. Nachdem er gegen die USA noch 90 Minuten auf der Bank gesessen hatte, kam er am 1. Juni 2008 gegen Trinidad & Tobago in Port of Spain zu seinem Länderspieldebüt im Seniorenbereich. Hart wurde dabei in der Halbzeitpause für David James eingewechselt und erlebte beim 3:0 Erfolg einen relativ ruhigen Abend.


© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos