Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 20/21 > Bundesliga > VfB: Feilschen um Florian Müller

Florian Müller: Feilschen um Wechsel zum VfB Stuttgart

von Tobias Rübe

 


Poker um Florian Müller (firo)

Der VfB Stuttgart sucht weiterhin nach einer neuen Nummer 1. Nach dem Abgang von Gregor Kobel zum BVB ist Florian Müller in den Fokus vom Stuttgarter Sportdirektor Sven Mislintat gerückt. Der 23-jährige Müller, der immer noch auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen hofft, steht aktuell noch bei Mainz unter Vertrag, allerdings gibt es für Müller keine Garantie, an Robin Zentner vorbeizukommen. In den vergangenen zwei Jahren lieferten sich beide Torhüter immer wieder einen Kampf um den Stammplatz zwischen den Pfosten, doch vor der abgelaufenen Saison wurde Zentner zur Nummer 1 berufen.

Aufgrund der Verletzung von Mark Flekken beim SC Freiburg wurden die Breisgauer zu Beginn der Saison nochmal aktiv und verpflichteten Müller, der in 31 Bundesliga-Spielen zum Einsatz kam. Die letzten 3 Spiele absolvierte der wieder genesene Flekken. Müller spielte eine starke Saison und war dafür verantwortlich, dass der SC Freiburg noch bis zum letzten Spieltag auf die Teilnahme an der neu eingeführten Conference League hoffen konnte.

Obwohl der FSV Mainz 05 durchaus bereit ist, Müller gegen eine entsprechende Summe ziehen zu lassen, gestalten sich die bisherigen Transferverhandlungen zwischen dem VfB Stuttgart und Mainz durchaus schwierig. Mainz verlangt um die 5 Mio. Euro plus weiterer Bonuszahlungen für den Torhüter, während der VfB wiederum bisher lediglich 4 Mio. Euro bietet. So soll auch Manager Heidel selbst und nicht Sportdirektor Schmidt die Verhandlungen mittlerweile führen.

Auch im vergangenen Jahr pokerte VfB-Manager Mislintat um die Dienste von Gregor Kobel. Damals räumte er Hoffenheim eine Beteiligung am möglichen Weiterverkauf des Schweizers zu. Kobel hat jüngst beim BVB einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Sollte Kobel weiterverkauft werden, wird der VfB ebenso an dessen Weiterverkauf partizipieren.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos