Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 19/20 > Bundesliga > VfL Wolfsburg: Langjähriger Wolfsburger Keeper Benaglio hört ohne Wehmut auf

Langjähriger Wolfsburger Keeper Benaglio hört ohne Wehmut auf

von M. Schäfer


Benaglio bei seinem Meistertitel 2008 (firo)

"Nach rund zwei Jahrzehnten und über 500 Pflichtspielen im Profi-Fußball ist für mich die Zeit gekommen, um ein neues Kapitel in meinem Leben aufzuschlagen", schreibt der Schweizer Torhüter am Dienstag auf seiner Website. Das fühle sich "gut und richtig" an und weniger mühsam als erwartet: "Mich befällt keine Wehmut." Ein kleiner Rückblick auf seine Karriere mit Meistertitel, Pokalsieg und Superpokalsieg.

Benaglios Karriere im Profi-Fußball begann in seinem Heimatland, der Schweiz bei Grasshoppers Zürich, bei denen Benaglio auch in der Jugend gespielt hat. Nach nur einer Saison in der Schweiz wechselte Benaglio 2002 in den deutschen Profifußball zum VfB Stuttgart und zu Felix Magath. In Baden-Württemberg war Benaglio dann für drei Jahre, bei denen er unter Felix Magath mehr in der Regionalliga-Mannschaft als in der Bundesliga-Mannschaft gespielt hat.

Nachdem er in Stuttgart vermutlich nicht ganz auf Zufriedenheit gestoßen ist, hat der damals 22-Jährige Benaglio den Weg ins Ausland gesucht. 2005 wechselte Benaglio nach Portugal zur „CD Nacional“. In Portugal hatte Benaglio 69 Spiele in der „Liga NOS“, der ersten portugiesischen Liga absolviert, von denen er 22 Spiele torlos gespielt hat.

Der nächste Schritt in Benaglios Karriere war wohl der Wichtigste. Gleich in seiner ersten Saison in Wolfsburg, wieder unter Felix Magath, wurde der Schweizer Goalie Deutscher Meister des Jahres 2009. Später wurde Benaglio noch Kapitän der Mannschaft und 2015 auch DFB-Pokal- und Supercup-Sieger. Im Sommer 2017 verabschiedete er sich nach 321 Pflichtspielen und einer "unfassbaren Zeit" im VfL-Trikot nach Frankreich: Er unterschrieb bei Ligue-1-Klub AS Monaco.

Dort lief sein Vertrag nun im Juni aus, in Benaglio, dem Schweizer Fußballer der Jahre 2009 und 2013, war der Gedanke ans Karriereende aber bereits gereift. Es ist sein zweiter Rücktritt: Seine Laufbahn in der Nationalmannschaft hatte er schon nach dem bitteren Achtelfinalaus gegen Argentinien bei der WM 2014 beendet (0:1 n.V) – sein letztes und 61. Länderspiel war wohl sein schmerzhaftestes.

"Was ich künftig genau machen werde, habe ich noch nicht bis ins letzte Detail geklärt", teilte Benaglio mit, der im September 37 Jahre alt wird. "Sicher werde ich einige Projekte, welche ich in den letzten Jahren anstoßen konnte, enger begleiten." Auch von ein Engagement in Wolfsburg war am Dienstag noch nicht die Rede. Bei seinem Abschied aus Wolfsburg war er mit dem VfL übereingekommen, nach der Karriere in noch zu definierender Position zurückzukehren. "Ich hoffe, wir werden uns irgendwann in der VfL-Arena wiedersehen", sagte Benaglio lediglich in einem kurzen Video, das die Wolfsburger verbreiteten.

Benaglio bekam bei Puma auch mehrere eigene Sondermodelle in der Puma evoPower-Kollektion. Hier könnt ihr die Modelle in unserem torwart.de-Shop kaufen.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos