Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 17/18 > DFB > Thema der Woche - DFB: Die Krankenakte Manuel Neuers

Thema der Woche - DFB: Die Krankenakte Manuel Neuers

von T Schlitzke


(Foto: Firo)

Wurde Welttorhüter Manuel Neuer lange noch in Schutz genommen, werden in dieser Woche erste Zweifel laut, ob der Keeper tatsächlich noch zurückkommen wird und selbst wenn, er die richtige Nummer eins ist. Die Luft wird langsam, aber sicher dünner! Die torwart.de-Analyse!

„Manuel Neuer liegt absolut im Plan, er ist jetzt bei circa 90 Prozent, wird sich zeitnah weiter steigern. Ich gehe davon aus, dass er bei Bayern in dieser Saison noch zum Einsatz kommt. Wir haben uns mit Andreas Köpke und Hans Müller-Wohlfahrt unterhalten, er muss Schritt für Schritt gehen. Ich gehe davon aus, dass er bei der WM dabei sein wird“, sagte Bundestrainer Joachim Löw zuversichtlich in dieser Woche. Andere, wie etwa sein Vorgänger Berti Vogts werden bei t-online unruhig und fordern Neuer eine Frist zu setzen: „Er ist ein ausgebuffter Spieler, da würde ich mir keine Sorgen machen. Man muss aber auch klar sagen: Ohne Bundesligaspiel und ohne diese Länderspiele wird es sehr schwierig. Das sollte daher die Deadline sein.“

Torwart-Legende Sepp Maier setzt sich dagegen für Manuel Neuer in der tz ein: „Selbst wenn Manuel in der laufenden Saison kein Spiel mehr für den FC Bayern machen sollte, würde ich dem Bundestrainer trotzdem empfehlen, ein Auge zuzudrücken und ihn in jedem Fall für die WM zu nominieren. Es ist während des Trainingslagers noch lange genug Zeit, um sich die nötige Spielpraxis in Trainingsspielen zu holen. Man darf nicht vergessen, dass Manuel ein absoluter Ausnahme-Torwart ist.“ Und Maier hat auch schon einen Plan: „Ich würde schauen, wie sich sein Gesundheitszustand während des Turniers entwickelt und ihn gegen vermeintlich leichtere Gegner in der Gruppenphase zum Einsatz kommen lassen. Es ist immer etwas anderes, wenn man fast ein ganzes Jahr nicht gespielt hat oder nach einer kürzeren Verletzungspause wieder spielt. Manuel Neuer fehlt die Spielpraxis, aber er hat mit Andreas Köpke einen Torwarttrainer, der viel Erfahrung hat und genau weiß, was er tut.“

Doch wenn man sich anschaut, ob es sich wirklich verzögert, dann muss man zurückschauen in den September. Dort schrieben Medien, dass der Keeper im Januar bereits wieder im Training sein würde. Er selbst sprach aber damals von sechs Monaten. "Es findet noch eine Wundheilung statt innerhalb des Fußes. Die kann sogar bis zu einem halben Jahr dauern", sagte der 31-Jährige im FC Bayern.tv. Das kam den ganzen schon eher hin. Auch wenn sein Berater etwas anderes glaubte. Berater des Torhüters, Bernhard Schmittenbecher, dementierte im Kicker und sagte: "Manuel geht weiter davon aus, dass er zur Winterpause wieder einsteigen kann." Und die Abendzeitung schrieb im November: „Ursprünglich sah der Plan so aus, dass der Torhüter zu Beginn der Rückrunde wieder im Tor stehen sollte. Comeback-Termin: Das Spiel bei Bayer Leverkusen am 12. Januar.“

Der Torwarttrainer der Nationalmannschaft, Andy Köppke, meinte noch vor Wochen: "Im Moment bin ich entspannt, es läuft alles nach Plan". Zu Bild sagte der 55-Jährige: "Über Plan B machen wir uns keine Gedanken". Dieser Plan B scheint aber jetzt zu kommen Und nun steht Marc-André ter Stegen als Stammkeeper im Tor bereit. "Er spielt stabil, sehr sachlich, hat eine gute Ausstrahlung und spielt beim FC Barcelona, einer der Topmannschaften. Er hat Sicherheit und Coolness, hat sich gut entwickelt", sagt Löw. Er hat einen Reifeprozess bei Barca gemacht und ist eine Persönlichkeit geworden. In unserer Mannschaft hat er ein gutes Standing. Er ist auf alles vorbereitet“, schwärmt Löw. Ter Stegen noch nicht auseinandergesetzt. Für ihn zählt nur folgendes: „Ich möchte auf die WM gut vorbereitet sein. Dann entscheidet der Trainer, auch wie es mit Manu aussieht. Ich konzentriere mich auf das, was jetzt passiert.“


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos