Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 23/24 > International > Real Madrid: Lunin vor Abschied?

Real Madrid: Andrij Lunin vor Abschied?

Kommt Andrij Lunin in die Bundesliga?

Autor: T. Rübe - 22.01.2024

Am Mittwoch kam in Deutschland ein sehr überraschendes Gerücht auf. So berichtete das spanische Onlinemagazin Okdiario, dass der Bayern München konkretes Interesse am 24-jährigen Andrij Lunin von Real Madrid haben.  Das wurde den Königlichen den Bericht nach auch so bereits vom deutschen Rekordmeister bestätigt. Wie "Onefootball" vermutet, soll der ukrainischer Nationaltorhüter im Rahmen der etwaigen Verhandlungen um die Personalie Alphonso Davies zur Sprache gekommen sein. 

Allerdings sind die Bayern mit dem Duo Manuel Neuer und Sven Ulreich auch qualitativ ausreichend besetzt. Zumal mit Daniel Peretz noch eine spannende Nummer 3 verpflichtet wurde, dieser aber verliehen werden soll, um sich weiter zu entwickeln. 

Gleichzeitig hatten Neuer und Ulreich erst Ende des vergangenen Jahres ihre Verträge jeweils bis 2025 verlängert. Bedarf an Lunin scheint daher grundsätzlich nicht zu bestehen. Allerdings strebt der 24-Jährige selbst einen Wechsel an, da er mit seiner Rolle in der spanischen Hauptstadt nicht zufrieden ist und bei einem Verein sich nunmehr auch dauerhaft als Stammtorhüter sieht. Bei Real erscheint das aber kaum möglich, denn Thibaut Courtois ist dort unangefochtene. Auch der Kreuzbandriss, an dem der belgische Weltklasse-Keeper derzeit noch laboriert, ändert nichts an dem Status. Gleichzeitig wurde Lunin zu Beginn der Saison nicht zugetraut wurden, dass er Courtois adäquat würde vertreten können. Daher lieh man noch Kepa vom FC Chelsea aus und anfänglich zeigte der Spanier auch mehr als ansprechende Leistungen. 

Im November aber schlug beim immer noch teuersten Torhüter der Welt das Verletzungspech zu- er zog sich beim Warm-Up im Champions League Spiel gegen Braga eine Adduktorenverletzung zu. Lunin spielte statt des Spaniers und machte seine Sache außerordentlich gut, konnte direkt nach 7 Minuten einen Elfmeter parieren.  Auch in den folgenden Spielen konnte Lunin auf sich aufmerksam, musste aber zunächst wieder für Kepa aus dem Tor weichen. Allerdings konnte dieser nicht mehr an seine Leistungen vor der Verletzung anknüpfen und wurde mittlerweile von Lunin aus dem Tor verdrängt. 

Was für Lunin zumindest weitere Optionen im Sommer bedeutet, ist für Kepa der Worst Case eingetreten, denn auch beim FC Chelsea war er schon seit Jahren nicht mehr unumstritten, musste lange Zeit sogar auf der Bank Platz nehmen. Die Leihe zu Real Madrid und damit auch die Rückkehr in das Heimatland sollte den Turnaround bedeutet. Kepa betonte in den vergangenen Monaten mehrfach, dass er gern bei Real Madrid bleiben würde. Auch dessen Stammverein spekuliert wohl genau darauf, dass Kepa dauerhaft bei den Königlichen bleiben könnte. So haben die Blues großes Interesse am ukrainischen Nationaltorhüter und sehen ihn nach einem Bericht des Portals "todofichajes" als kommender Stammtorhüter. Somit wäre ein Tausch angedacht, sodass Lunin nach London wechselt, während Kepa dafür dauerhaft nach Madrid gehen kann, wenn nicht gar gehen soll. 

Auch Lunins Ehefrau kokettierte in den vergangenen Tagen offensiv mit einen Wechsel ihres Mannes. So forderte sie auf Instgram: Wenn es einen Klub gibt, in dem er spielt, dann glaube ich, dass wir gehen werden. Wenn er spielen wird, dann sind wir natürlich bereit, woanders hinzugehen." Real-Trainer Ancelotti entgegnete bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Valencia: "Die Torwart-Debatte besteht immer. Als Kepa gespielt hat, hat er es sehr gut gemacht. Und als Lunin eingesetzt wurde, hat er es sehr gut gemacht. Von daher ist die Debatte immer offen. Jeder kann gute und weniger gute Phasen durchmachen, daher muss der Ersatz bereit sein." Das letzte Wort ist daher noch nicht gesprochen. 


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos