Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Torwarthandschuhe > Trainingsbekleidung: Unterziehhose - Ja oder Nein?

Trainingsbekleidung: Unterziehhose - Ja oder Nein?

torwart.de beschäftigt sich in dieser Rubrik mit der Frage, mit welcher Kleidung internationale Top-Torhüter und insbesondere Torhüter deutscher Mannschaften trainieren. Im torwart.de-Shop findet ihr alles, was das Torhüter-Herz begehrt. Ihr könnt frei entscheiden, welchem Profi ihr gerne nacheifern und welchen Kleidungsstil ihr für euch gerne ausprobieren würdet. torwart.de geht im Folgenden auf mehrere Varianten der Profis ein.

Ralf Fährmann, FC Schalke 04 (Foto: firo)
Manuel Neuer, FC Bayern München (Foto: firo)
Yann Sommer, Borussia Mönchengladbach (Foto: firo)
Kevin Trapp (rechts), Deutsche Nationalmannschaft (Foto: firo)

Immer mehr Torhüter bevorzugen es, eine lange ungepolsterte Unterziehhose im Training zu tragen. Über diese meist lange Unterziehhose wird dann noch eine ungepolsterte kurze Hose gestreift. Dieser Stil wird dann noch mit langen Trainingssocken (keinen Stutzen) kombiniert. Diese Art der Trainingsbekleidung ist bei Torhütern weltweit verbreitet und wird fast nur noch bevorzugt. Aber Warum?

Vorteile:

  • Hohe Beweglichkeit durch hautenge Unterziehhose und luftige kurze Hose
  • Keine unangenehmen, dicken Polster
  • Besserer „Rutsch-Effekt“ auf nassen Böden
  • Temperaturunabhängig – Viele Unterziehhosen besitzen zusätzliche Lüftungseinsätze je nach Wetterlage
  • Thermische Vorteile: Luftzirkulation und Schweißabsorbierend

Nachteile:

  • Ungepolsterte Unterziehhosen auf Kunstrasen und Hartplätzen meist nicht geeignet, da bei viel Bodenkontakt nicht rissfest
  • Ungepolsterte Unterziehhosen schützen nicht vor möglichen Prellungen oder Stauchungen

Marc-André ter Stegen,
Deutsche Nationalmannschaft(Foto: firo)
Marc-André ter Stegen, FC Barcelona (Foto: firo)
Roman Bürki, Borussia Dortmund (Foto: firo)
 

Einige Torhüter vertrauen bei ihrem Kleidungsstil immer noch auf Altbewahrtes: Eine lange Trainingshose ohne Polster, die meist sehr enganliegend ist, um eine optimale Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Unter diese lange Hose wird dann noch eine kurze Unterziehhose angezogen. Diese kann je nach Vorliebe sowohl gepolstert, als auch ungepolstert sein.

Vorteile:

  •  
  • Einfache Kleidungswahl, Bewegungsfreiheit gewährleistet bei enganliegender Hose
  • Möglichkeit der Kombination mit gepolsterter Unterziehhose
  • Lange Trainingshose ist rissfester als einfache Unterziehhose
  • Schützt komplett vor Schmutz auf der Haut, besonders bei nassen Wetterbedingungen

Nachteile:

  • Bei weiter, langer Hose ist die Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt
  • Bei hohen Temperaturen ist die Thermik und die Schweißabsorption nicht optimal

Claudio Bravo, Nationalmannschaft Chile (Foto: firo)
Bernd Leno (links), Deutsche Nationalmannschaft (Foto: firo)

Ein sicherlich innovativer und moderner Kleidungsstil ist es, wenn man auf eine ¾-Torwarthose mit oder ohne Polster zurückgreift. Unter diese Torwarthose kann man dann zusätzlich eine kurze Unterziehhose anziehen und mit langen Sportsocken (keine Stutzen) kombinieren. Eine andere Möglichkeit ist es, unter eine normale nicht gepolsterte kurze Sporthose, eine ¾-Unterziehhose anzuziehen. Diese Unterziehhose kann sowohl gepolstert als auch ungepolstert sein.

Vorteile:

  • Thermik automatisch durch frei belüftete Beine gegeben
  • Sowohl auf Hart- als auch Rasenplätzen geeignet
  • Gepolsterte Hose schützt vor Prellungen und Stauchungen
  • Optimale Bewegungsfreiheit je nach Hosen Art geeignet

Nachteile:

  • Schienbeine und Waden sind nicht geschützt
  • Kein Schutz vor Schmutz an den Waden

Bernd Leno (rechts), Deutsche Nationalmannschaft (Foto: firo)
Roman Weidenfeller, Borussia Dortmund (Foto: firo)

Viele Torhüter bevorzugen es ebenfalls, nur mit einer kurzen nicht gepolsterten Hose zu trainieren. Darunter wird dann noch eine meist ungepolsterte Unterziehhose gezogen.

Vorteile:

  • Luftiger Trainingsstil der eine optimale Bewegungsfreiheit gewährleistet
  • Vorallem bei heißen Temperaturen geeignet

Nachteile:

  • Keine Protektion der Beine bei ungepolsterter Unterziehhose
  • Kein Schutz vor Schmutz


© 1999-2018 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben