Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 19/20 > DFB > Nationalmannschaft: Neuer vs. ter Stegen - Das Problem liegt bei Löw!

Nationalmannschaft: Neuer vs. ter Stegen - Das Problem liegt bei Löw!

von T. Schlitzke


Yuri Kovalev gegen Manuel Neuer (Foto: Firo)

Fast täglich gibt es neue Nachrichten im Duell Manuel Neuer vs. Marc-André ter Stegen. Nicht nur aus dem Boulevard, sondern auch von den beiden Protagonisten selbst. Und der DFB? Der lächelt den Streit im Form von Andy Köpke einfach weg! Eine torwart.de-Analyse!

Im Grunde kann man beide verstehen: Manuel Neuer, der seinen Platz im Tor nicht hergeben will und seit einiger Zeit sowohl im Verein als auch in der Nationalelf wieder sein Weltklasseniveau zeigt. Als auch Marc-André ter Stegen, der sich beim FC Barcelona festgespielt hat und mittlerweile zu den Top 3 Torhütern dieser Welt gehört, was auch die Nominierung bei der Wahl zum Keeper des Jahres zeigt. Doch die Situation ist verzwickter als es scheint. Und am Ende geht vieles in Richtung Bundestrainer Joachim Löw zurück.

Löw hat sicherlich nicht alles richtig gemacht in den letzten Jahren. Bis heute wird über die Ausbootung von Hummels, Müller und Boateng gesprochen. Er wollte ein Zeichen setzen. Dennoch weiß auch er: Nur mit jungen Spielern kann er nur wenig 2020 bei der Euro holen. Daher braucht er ein Grundgerüst und Neuer war fest eingeplant darin. Nur seine Verletzungen kamen ihm da in die Quere. Neuer ist mehr als nur ein guter Torwart. Er ist Führungsspieler, sitzt gerne bei der Pressekonferenz oben und übernimmt im Training die Verantwortung. Ter Stegen ist sicherlich in einigen Bereichen mit Neuer ebenwürdig, vielleicht sogar einen Tick besser mit beiden Füßen. Aber er hat eben auch noch nicht das Standing eines Neuers. Das versucht er nun mit aggressiven Aussagen zu untermauern. So weit ist das auch in Ordnung. Aber: Hilflos wirkt nur der Bundestrainer. Versprach er ter Stegen zuerst Einsätze am letzten Wochenende, rudert er nun zurück und verweist auf „später“. Eine Möglichkeit aus dem Dilemma: Neuer ist und bleibt die klare Nummer eins bis 2020. Danach bekommt ter Stegen seine Zeit! Doch fraglich bleibt, ob Löw überhaupt selbst für sich so lange plant. Aktuell äußert sich nur Bundestorwarttrainer Andy Köpke dazu.

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos