Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-kompakt 18/19 > International > Regeländerungen IFAB - Elfmeter statt indirektem Freistoß?

IFAB - Mögliche Regeländerungen in 2019 - Wird der indirekte Freistoß mit Elfmeter ersetzt?

von M. Schäfer


Indirekter Freistoß nach unerlaubtem Rückpass könnte bald der Vergangenheit angehören

Das International Football Association Board (IFAB) ist ein internationales Gremium, das Änderungen der Fußballregeln berät und verabschiedet. Das Gremium tagt einmal im Jahr. Just in dieser Woche tagten acht Mitglieder - vier FIFA-Mitglieder und je ein Vertreter der Verbände Englad, Nordirland, Schottland und Wales) und berieten über teilweise gravierende Regeländerungen. Insgesamt wurden über 50 Punkte besprochen. Die für die Torhüter wichtigsten Regeländerungen sind:

  1. Bei einem unerlaubten Rückpass, den der Torhüter mit der Hand aufnimmt, soll es künftig statt eines indirekten Freistoßes einen Elfmeter geben. Der Torhüter genießt in dieser Situation keinen Ausnahmestatus und wird daher wie ein Feldspieler behandelt.
  2. Nach einem Abstoß durch den Torhüter soll ein Spieler seiner Mannschaft auch den Ball im Strafraum annehmen dürfen. Bisher wurde hierbei der Abstoß wiederholt und die Mannschaft konnte somit Zeit schinden.
  3. Der Nachschuss beim Elfmeter soll nicht mehr möglich sein. Hält der Torhüter einen Elfmeter oder prallt er von der Latte/Pfosten zurück, so soll das Spiel unterbrochen werden und mit einem Abstoß fortgesetzt werden.
  4. Ein Tor, das mit der Hand erzielt wird, wird in jedem Fall aberkannt - auch wenn kein absichtliches Handspiel vorliegen sollte.
  5. Beim Elfmeterschießen soll das ABBA-System zur Anwendung kommen. Das heißt, dass erst ein Spieler von Team A schießt und danach zwei Spieler von Team B. Anschließend wieder zwei Spieler von Team A.
  6. Bei Freistößen dürfen die Spieler der angreifenden Mannschaft nicht mehr in die Mauer stehen.

Im März 2019 wird das IFAB gemeinsam mit der FIFA weiter beraten und gegebenenfalls die Regeländerungen des Fußballspiels in die Wege leiten.

Lasst uns unten bei den Kommentaren uns Eure Meinung dazu wissen. Sind die Regeländerungen sinnvoll?

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos