Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 20/21 > DFB > EM 2021: Löw nominiert EM-Kader

Bundestrainer Löw nominiert das EM-Aufgebot

Neuer, Leno und Trapp fahren mit zur EM

von M. Schäfer


Neuer und Trapp bei der EURO (firo)
Bernd Leno wird sein zweites großes Turnier erleben (firo)
Marc-André ter Stegen muss verletzungsbedingt passen (firo)

Bundestrainer Löw hat den Kader der Nationalelf für die anstehende Europameisterschaft bekanntgegeben. 26 Spieler wurden nominiert. Neben Thomas Müller wurde auch Mats Hummel wieder nominiert. Weitere Überraschungen sind die Nominierung von Kevin Volland (Monaco) und Christian Günter (SC Freiburg). Marco Reus hat auf eine Teilnahme an der EURO nach einem Gespräch mit Bundestrainer Löw freiwillig verzichtet.

Mit Manuel Neuer, Kevin Trapp und Bernd Leno wurden wie erwartet drei Torhüter nominiert. Marc-André ter Stegen kann aufgrund von Knieproblemen nicht an der Europameisterschaft teilnehmen. Neben den drei Torhütern wurde für das Trainingslager in Seefeld kein weiterer Torhüter nominiert. Vor der WM 2018 ging die Nationalelf noch mit vier Torhütern ins Trainingslager in Südtirol. Zum Turnier wurden jedoch nur drei Torhüter mitgenommen. Bernd Leno durfte damals die Reise nach Russland nicht antreten. Bei dieser EM sieht es für den Arsenal Torwart besser aus. Leno wird sein zweites großes Turnier erleben. Bereits 2016 war er im Aufgebot für die Europameisterschaft in Frankreich.

Löw bedauert Ausfall von Marc-André ter Stegen

Löw bedauerte das Fehlen von Marc-André ter Stegen. „Er hat in den vergangenen Jahren großartige Leistungen bei Barcelona gezeigt. In den letzten zwei drei Jahren ist er in seiner Persönlichkeit stark gereift und zeigte sich bei den Lehrgängen und Einsätzen immer sehr motiviert. Mit Leno und Trapp haben wir neben unserer Nummer eins zwei klasse Torhüter, die alle seit Jahren auf hohem Niveau spielen und unser Vertrauen genießen“, so Löw über die Nominierung der drei Torhüter.

Löw: „Mannschaft muss in einen Flow kommen“

In der Pressekonferenz mit Löw, Neuer und Jonas Hoffmann und mehreren Fans und Schülern zeigten sich die Protagonisten optimistisch hinsichtlich eines erfolgreichen Abschneidens der Nationalmannschaft. Joachim Löw ließ sich jedoch kein konkret formuliertes Ziel für die EM entlocken. „Es gilt die Gruppenphase zu überstehen und in die KO-Phase reinzukommen und nicht schon an den dritten Schritt zu denken. Die Mannschaft muss sich bei jedem Spiel fokussieren und konzentrieren und versuchen in einen Flow zu kommen. Dann ist für das Team alles möglich“, erläuterte Löw die Herangehensweise an das Turnier.

Neuer: “Volle Konzentration auf das EM-Turnier“

Für Manuel Neuer beginnt bereits jetzt schon die mentale Vorbereitung auf das Turnier. Am Samstag werde er mit der Mannschaft noch die Meisterschale in Empfang nehmen. Anschließend gelte die volle Konzentration auf das EM-Turnier.

„Die Vorfreude ist riesengroß. Wir hoffen darauf auch vor Fans wieder spielen zu dürfen. Das Feiern mit den Fans, die Fangesänge und die Atmosphäre fehlen uns sehr. Wir hoffen darauf, dass die Voraussetzungen bei den EM geschaffen werden, um vor Fans spielen zu dürfen“, sagte Manuel Neuer.

Neuer: „Stürmer ärgern im Torschusstraining“

Manuel Neuer gab während der Pressekonferenz auch noch einem Schüler Auskunft über seine Lieblingsübung beim Warmmachen. „Das abschließende Torschusstraining unmittelbar vor dem Ende des Aufwärmens ist meine Lieblingsübung. Die Schützen wollen die Tore erzielen und ich will es verhindern. Es gefällt mir, die Spieler hierbei etwas zu ärgern.“

2018 konnte Manuel Neuer aufgrund einer Verletzung am Mittelfuß nur wenig Spiele durchführen. Ein Fan aus einem Altenwohnheim in Cottbus wollte von Neuer wissen, inwieweit er noch an der Verletzung laboriere und Medikamente nehmen müsse. Neuer gab zur Auskunft, dass die Verletzung komplett verheilt sei und ihm keinerlei Probleme bereite und auch keine Medikamente eingenommen werden müssten.

Neuer: „Sportstudium in Köln wäre in Frage gekommen“

Ein D-Jugend-Spieler fragte Neuer via Videokonferenz, welchen Beruf für ihn in Frage gekommen wäre, wenn er nicht Fußballprofi geworden wäre: „In der Jugend habe ich nicht damit gerechnet, Profi zu werden. Daher habe ich mich in einem Berufspraktikum für den Beruf des Physiotherapeuten interessiert. Nachdem ich das Abi in Gelsenkirchen gemacht hatte, wäre für mich ein Studium der Sportwissenschaften an der Sporthochschule in Köln in Frage gekommen“, antwortete der Nationaltorwart.

Der DFB-Kader für die EM im Überblick:

Torwart: Manuel Neuer (FC Bayern), Bernd Leno (Arsenal), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Christian Günter (SC Freiburg), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Koch (Leeds United), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern)

Mittelfeld/Angriff: Emre Can (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (FC Bayern), Leon Goretzka (FC Bayern), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (FC Bayern), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern), Jamal Musiala (FC Bayern), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Leroy Sané (FC Bayern), Kevin Volland (AS Monaco), Timo Werner (FC Chelsea)

Vom 28.5 bis 5.6 wird die Nationalmannschaft das Trainingslager in Seefeld absolvieren. Bis zum 1. Juni müssen die finalen 26 Spieler bei der UEFA gemeldet werden. Bis dahin können die Trainer noch beliebig viele Änderungen am Kader vornehmen. Sollte ein Spieler während des Turniers Corona haben oder schwer verletzt werden, so kann bis zum ersten Turnierspiel ein Ersatz erfolgen. Vor der EM bestreitet die Nationalmannschaft am 2.6 in Innsbruck gegen Dänemark und am7.6 in Düsseldorf gegen Lettland.

Die Gruppenspiele finden am 15.6 21 Uhr gegen Frankreich in München, am 19.6. 18 Uhr gegen Portugal in München und am 23.6 21 Uhr gegen Ungarn in Budapest statt. Für Manuel Neuer wird es bereits die dritte Europameisterschaft sein. 2012 und 2016 verlor die deutsche Mannschaft jeweils im Halbfinale.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos