Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis Archiv > Profis 2012/13 > Bayer: B. Leno

"Hautnah" bei torwart.de

B. Leno: "Ein Traum wurde wahr"

von  Tobias Schlitzke

B. Leno (Foto: Firo)

Die Saison 2011/2012 war die Saison für Bernd Leno. Von der 3.Liga ging es für den jungen Keeper bis in die Champions-League. Nach Saisonende konnten wir uns mit Leno ausführlich über seinen Aufstieg unterhalten.

torwart.de: Gratulation zum 2. Platz beim Goldenen Handschuh. Was bedeutet dir dieser Erfolg?

Bernd Leno: Es ist natürlich ein schöner Erfolg und eine tolle Bestätigung meiner Leistungen. Aber man sollte so eine Auszeichnung auch nicht zu hoch hängen, sondern immer an sich arbeiten.

torwart.de: Nicht Neuer und Wiese im Fokus, stattdessen so junge Torleute wie du, Ulreich und ter Stegen. Gibt es eine erneute Wachablösung unterhalb den Torhütern?

Leno: Manuel Neuer hat natürlich einen schwierigen Job bei den Bayern. Er bekommt dort nur wenig während des Spiels zu tun, muss dann aber dann gleichzeitig hellwach und voll da sein. Da ist es natürlich nicht so einfach, sich häufig auszeichnen. Das ist bei mir, Sven Ulreich oder Marc-André ter Stegen natürlich anders. Wir bekommen mehrere Möglichkeiten, während des Spiels unser Können unter Beweis zu stellen.

torwart.de: Dein Aufstieg verlief rasant. Wie siehst du heute den Weg von Liga drei in die Champions-League? War das alles sehr schnell bzw. konntest du das auch etwas genießen?

Leno: Das ist alles unglaublich. Ich versuche es natürlich zu genießen, und das ist mir die letzten Tage und Wochen auch gelungen. Es war ein wahnsinnig schneller Aufstieg von der dritten Liga bis hin in die Champions-League und ich habe während dieser Zeit viele Erfahrungen sammeln können. Nach dem Ende der Saison ist der ganze Druck erstmals weg und ich kann die ganzen Erlebnisse noch einmal Revue passieren lassen.

torwart.de: Wie stark war die Belastung für dich?

Leno: Die war natürlich da. Ich habe in dieser Saison 41 Spiele absolviert und merke schon, dass ich nun etwas ausgelaugt bin nach der Saison. Aber ich denke, dass das ganz normal ist.

torwart.de: Hattest du auch negative Erfahrungen, dass Neider auf dich zukamen?

Leno: Klar, auch das bekam ich zu spüren. Es gab ja diesen Vorfall, als ich u.a. mit meinem Mannschaftskameraden Michal Kadlec unterwegs war, man uns ohne Grund attackierte und Michal die Nase gebrochen wurde. Das war alles sehr unschön. Leider passiert so etwas, wenn man in der Öffentlichkeit steht, und man wird natürlich auch viel häufiger erkannt. Aber darüber mache ich mir nicht mehr so viele Gedanken, sondern versuche professionell damit umzugehen.

torwart.de: Wie hat dein engstes Umfeld deinen Aufstieg miterlebt?

Leno: Meine Freunde und Familie waren für mich immer da und haben mir auch immer wieder bescheinigt, wie „normal“ ich geblieben bin und mich überhaupt nicht verändert habe. Dieses Feedback ist mir sehr wichtig und hilft mir bei meiner Entwicklung.

torwart.de: Du hattest absolut keine Nervosität gezeigt. Woher holst du diese mentale Stärke?

Leno: Ich war eigentlich immer konzentriert und auf das Wesentliche fokussiert. Geholfen hat mir vor allen Dingen auch das Vertrauen meiner Trainer. Es ist wichtig zu wissen, dass jemand hinter dir steht. Zudem macht mir Fußball immer Spaß und das hilft auch, mit dem Druck umzugehen.

torwart.de: Fußballer zu sein ist also dein absoluter Traumberuf?

Leno: Auf jeden Fall. Es ist so, dass ich ein Hobby zum Beruf machen konnte. Davon träumen in Deutschland sehr viele junge Spieler und nur wenige können sich diesen Traum erfüllen. Das weiß ich durchaus zu schätzen.

torwart.de: Nicht alles verlief perfekt, einmal unterlief dir in der CL ein folgenschwerer Fehler. Wie lange denkt man an eine solche Aktion noch?

Leno: Über einen solchen Fehler denkst du sicherlich noch kurz nach. Aber wichtig ist eben, dass du das Vertrauen der Mannschaft und der Trainer hast und dass du aus solchen Fehlern deine Lehren ziehen kannst. Ein paar Tage hängt das noch nach, doch dann konzentrierst du dich auf das nächste Spiel.

torwart.de: In der 3.Liga herrscht für Torhüter eine absolut andere Geschwindigkeit als in der BL und CL. Wie verlief bei dir diese Umstellung?

Leno: Da hatte ich natürlich einige Spiele gebraucht. Aber ich hatte einen guten Einstand, was mir bei der Umstellung geholfen hat. So kam ich relativ schnell mit den neuen Bedingungen klar.

torwart.de: Bisher hast du nur beim VfB professionelles Torwarttraining gehabt. Wie war die Umstellung für dich in Leverkusen mit Rüdiger Vollborn und Marco Langner?

Leno: Das ging eigentlich ohne Probleme, da sich beide Trainings und Philosophien nur in sehr wenigen Punkten unterscheiden. Beide sind sehr modern und komplett. Beim VfB wurde schon früh sehr viel Wert auf einen kompletten Torhüter gelegt und die Schule dort ist bekannt für viele Talente, die es geschafft haben, wie etwa Sven Ulreich oder auch Timo Hildebrand.

torwart.de: Auf was legten Rüdiger Vollborn und Marco Langner besonderen Wert?

Leno: Sie machten vor allem viele dynamische Übungen. Das heißt viel im Bereich von Schnellkraft usw. Das kommt meinem Spiel sehr entgegen. Ich habe mich schon weiterentwickelt, woran auch die sehr genaue Fehleranalyse großen Anteil hatte.

Bernd Leno (Foto: Firo)

Leno: "Ich bin viel offensiver geworden"

torwart.de: Woran wirst du nun mittelfristig arbeiten?

Leno: Ich möchte mich vor allem beim Mitspielen verbessern. Ich habe das bereits von Spiel zu Spiel in der Bundesliga gemerkt, dass ich besser und erfahrener beim Herauskommen und Antizipieren von Bällen werde. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Erfahrungswert.

torwart.de: Wenn du dein eigenes Torhüterspiel betrachtest: Was hat sich für dich am Meisten in den letzten Monaten verändert?

Leno:Ich denke, dass ich offensiver geworden bin. Mein Spiel richtet sich nun noch mehr nach vorne aus, vor allem auch im Zusammenspiel mit der Defensive vor mir. Am Anfang war ich da vielleicht noch etwas zögerlicher.

torwart.de: Sami Hyypiä ist ein ehemaliger Weltklasse-Abwehrspieler. Was konnte er dir vermitteln?

Leno: Er ist eine Person, zu der du auf jeden Fall hochschaust. Nicht nur in fußballerischen Punkten, sondern auch allgemein, wie sich ein Profi verhalten sollte, ist er ein absolutes Vorbild.

torwart.de: Aktuell bist du nun in der U21 dabei. Wie wichtig war für dich dieser Aufstieg und wie sehr ist es dein Traum, eines Tages für die A-Nationalelf zu spielen?

Leno: Das ist auf jeden Fall ein Traum von mir. Ich denke, dass jeder Fußballer davon träumt, eines Tages in der A-Elf zu spielen. Daher ist dieses Ziel durchaus legitim. Denn für mich ist schon jedes Spiel in der U21 ein besonderes. Es bedeutet mir sehr viel, mit dem Adler auf der Brust zu spielen.

torwart.de: Kannst du uns noch etwas zur Zusammenarbeit von PUMA und dir sagen?

Leno: Ich muss wirklich ein großes Lob äußern. Ich bin super zufrieden mit den Handschuhen und dem Service von PUMA. Einmal hatte ich mir donnerstags den Finger ausgekugelt und hatte Samstag dann ein Spezialmodell bekommen. Nur so konnte ich dann am Wochenende spielen.

torwart.de: Welches Modell präferierst du dabei?

Leno: Ich trage das Modell „Aqua Duo“. Er hat einen spitzen Belag und ich fühle mich absolut wohl.

torwart.de: Verfolgst du die EM aktiv?

Leno: Klar, und ich bin als Zuschauer genauso Fan wie alle anderen. Auch wenn ich mir die Torhüter etwas genauer anschaue.

torwart.de: Welche Torhüter wirst du ganz vorne dabei sehen?

Leno: Sicherlich Manuel Neuer, Iker Casillas sowie Gianluigi Buffon. Als Überraschung könnte sicherlich Joe Hart von England noch eine Rolle spielen.

torwart.de: Danke für das Gespräch.

Leno: Bitte sehr.

 


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2019 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos