Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2017/18 > Andreas Kossenjans (VfB Homberg) - Der älteste Keeper im Profibereich

"hautnah" bei torwart.de

A. Kossenjans (VfB Homberg): Mit über 40 noch das Fußballspielen gelernt!"

von T. Schlitzke


Andreas Kossenjans (Foto Verein)

Andreas Kossenjans (VfB Homberg) ist der älteste Torwart und Spieler im deutschen Fußball und spielt in der Regionalliga. Er ist 45 Jahre alt, möchte sich aber dennoch nicht mit Ulli Stein verglichen sehen. Bei torwart.de erklärt der sympathische Torwart, was sein Geheminis ist und wie es dazu kam, dass er solange noch aktiv ist!

Infos zu Andreas Kossenjans:
  • Nationalität: Deutsch
  • Geburtstag: 09.08.1973 (45)
  • Verein: VfB Homberg
  • Position: Torwart
  • Liga: 4.Liga
  • Größe (cm): 193 cm
  • Bisherige Vereine:GSV Moers II TWT

torwart.de: Torwart.de: Du bist mit 45 Jahren der aktuell älteste Torwart in einer der sechs Ligen: Wie hälst du dich so lange so fit?

Andreas Kossenjans: Ich glaube, dass das mehrere Sachen sind. Ich bin zum Einen nicht "kleinzukriegen", zudem bin ich sehr ehrgeizig und auch mein Torwarttrainer spielt aktuell eine entscheidene Rolle, der mich immer wieder auf's Neue pushen kann!

torwart.de: Auch Ulli Stein spielte sehr lange. War er dein Vorbild?

Kossenjans: Nein, Ulli Stein war nicht mein Vorbild. Ich möchte auch nicht bis an mein Lebensende Fußballspielen, sondern irgendwann ein Ende mit Würde finden. Mein eigentliches Vorbild war Olli Kahn!

torwart.de: Du hattest ja schon mal vor zehn? Jahren deine Karriere beendet. Wie kam es zum Rücktritt vom Rücktritt?

Kossenjans: Ich bin vor zehn Jahren schon einmal verabschiedet worden, ja! Ich hatte damals eine schwere Rückenverletzung und konnte drei Monate sogar nicht mehr laufen. Daher kam es damals zu dem Abschied, aber glücklicherweise ist am Ende alles geheilt und ich konnte mein Comeback einleiten! Das kam, das sich bei Homberg Torwarttrainer war und ich sollte bei der 2.Mannschaft einmal aushelfen und dann stand ich in der Bezirksliga wieder im Tor. Dann kam Stefan Janßen, mein damaliger Trainer, und er hatte gesehen, dass ich doch noch Potential für mehr nach oben habe. Er suchte einen dritten Keeper und wusste, dass ich diese Rolle auch aktzeptieren konnte. Ich habe mit der Tribüne kein Problem - und wenn ich gebraucht werde, bin ich da. Das hatten wir in der letzten Saison auch!

torwart.de: Bist du zufrieden mit deinem - persönlichen - Erreichten, es in die Oberliga geschafft zu haben?

Kossenjans: Ich hatte es schon einmal vor Jahren in die vierte Liga damals geschafft (die Red.: Oberliga Nordrhein). Dieses Jahr hatte ich drei Spiele ebenfalls in der Oberliga absolviert. Ich freue mich, dass man mir in meinem Alter so etwas noch zutraut. Und ich habe auch letztes Jahr gegen den Tabellenzweiten Baumberg gezeigt, was ich kann. Und man konnte sich auf mich verlassen.

torwart.de: Was war dein kurioseste Erlebnis deiner Karriere?

Kossenjans: Ich konnte einmal in einem Spiel drei Elfmeter halten - da gehörte sicherlich auch Glück dazu, dennoch blieb es mir in Erinnerung! Und: Ich bin mal nach einem Spiel von einem Fan mit einem Hund angegangen worden, der mich aber nicht zu fassen bekam. Aber am Ende war alles nicht ganz so schlimm.

torwart.de: Wie hast du die verschiedenen Entwicklungen der Torwartstile so mitgenommen in den letzten Jahren und Jahrzehnten?

Kossenjans: Ich bin die Marke Oliver Kahn - etwas rumbrüllen, im Fünfmeterraum bleiben und auf der Linie stark sein. Ich habe mich im hohen Alter noch als Fußballer entwickelt - wenn mich meine Mitspieler von damals sehen würden, könnten sie das wohl kaum glauben. Das war meine größte Entwicklung - früher schlugen wir den Ball nach vorne, heute spielen wir ihn sauber raus.

torwart.de: Was machst du eigentlich, wenn du nicht auf dem Platz stehst und wie oft trainierst du pro Woche?

Kossenjans: Aktuell trainieren wir 4-5 Mal die Woche - da wir keine Profis sind, gehen wir alle arbeiten und natürlich in meiner Freizeit viel Zeit verbringen mit meiner zukünftigen Frau!

torwart.de: Wie viele Jahre willst du noch durchhalten?

Kossenjans: Darum geht es mir überhaupt nicht! Ich habe eine klare Abmachung mit meinem Trainer Stefan Janßen, wenn die Leistung nicht mehr stimmt, dass ich dann meine Karriere beende. Ich freue mich auf diese Saison und die Regionalliga , aber die Saison ist lang und wer weiß wie lange ich noch spielen werde. Wichtig ist, dass ich Freude habe und morgens keine Schmerzen beim Aufstehen haben werden (lacht).

torwart.de: Welche sportlichen Ziele setzt du dir für diese Runde?

Kossenjans: Erstmal will ich verletzungsfrei bleiben. Mir ist klar, dass ich nur wenig Spiele machen werde, ich habe jeden Tag Spaß mit meinem Torwarttrainer. Es macht aber genauso Spaß den 18-Jährigen zu zeigen, dass sie nicht so leicht an einem "alten Sack" wie mir vorbeikommen (lacht)!

torwart.de: Danke sehr

Kossenjans: Bitte sehr.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos