Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > 2.Bundesliga > Jiri Pavlenka: Erneuter Stammplatz nach Torwartwechsel

Jiri Pavlenka: Erneuter Stammplatz nach Torwartwechsel

Pavlenka ist zurück als Stammkeeper Werders nach dem Wechsel zu Zetterer

Autor: Tobias Rübe - 2.11.2021

 

Pavlenka wird wieder auf seine Position als Stammtorhüter zurückkehren (foto: firo)

„Wir werden jetzt nicht permanent wechseln, das macht wenig Sinn." Mit diesen Worten kommentierte Werder-Trainer Anfang den erneuten Stauts Pavlenkas als Nummer in Werders Tor. Der tschechische Nationaltorhüter stand erstmal in einem Bremer Pflichtspiel in dieser Saison zwischen den Pfosten und wird dies nun auch wieder dauerhaft tun. Bemerkenswert ist diese Entwicklung definitiv. So reiste Pavlenka, der schon fast als Werders Verkaufskandidat Nummer 1 nach dem Abstieg im Sommer galt, vorzeitig aus dem tschechischen Lager während der EM ab und hatte anschließend weiterhin monatelang mit Rückenproblemen zu kämpfen. Zetterer, der noch in der Rückrunde der letzten Saison hinter Pavlenka die Nummer 2 war, spielte die ersten Spiele und blieb auch dann im Tor, als Pavlenka wieder fit war und spielbereit war. Noch vor Wochen stärkte Anfang Zetterer den Rücken.
 

Nun aber fand ein Umdenken bei Anfang statt. Werder Bremen ist nicht so wie erhofft und erwartet in die neue Saison gestartet. So liegt Werder nach 12 Spieltagen mit 6 Punkten Rückstand auf den dritten Rang nur auf Rang 12. Dabei war der Wiederaufstieg ausgerufen, allein schon aufgrund der finanziellen Struktur des Vereins. Die aktuelle Situation spielte in den Torwarttausch hinein, wie Anfang gegenüber Sky bekannt gab: „Ich weiß auch, dass er damit nicht glücklich ist. Ich kann ihm auch nicht vorwerfen, dass er schlecht gespielt hätte. Wir haben uns gefragt: Was können wir noch machen, um der Mannschaft eine gewisse Routine zu geben? Dann haben wir gesagt, dass Pavlas der Torhüter mit der größeren Erfahrung ist, der vielleicht noch mehr Ruhe in unsere Defensive bringt. Deshalb haben wir uns für ihn entschieden."  Doch ein Schnellschuss war diese Entscheidung nicht. Anfang überlegte schon länger. Er sprach davon, dass ihn ihm eine Gefühl gewachsen sein: „Wenn dann der Zeitpunkt gekommen ist, musst du eine Entscheidung treffen. Wir haben die Trainingswoche abgewartet. Beide waren gut, aber Pavlas war noch ein bisschen besser. Und dann kam noch der Faktor Erfahrung dazu."
 
Der Wechsel zugunsten Pavlenkas könnte nun aber auch die zukünftige Konstellation beeinflussen. Während Zetterer noch einen langfristigen Vertrag besitzt und sich durch seinen Status zu Beginn der Saison schon als Torwart-Zukunft in Bremen sah, läuft Pavlenkas Vertrag im kommenden Sommer aus. Zwar gab es bereits vor einigen Wochen Gespräche über eine Vertragsverlängerung, doch da Zetterer zwischenzeitlich als fester Stammtorhüter galt, galt eine Vertragsverlängerung als eher unwahrscheinlich. Nun ist aber eine gewisse Perspektive zurück. Wie es mit Pavlenka nun weiter geht, ist daher offen. Ebenso könnte es bei einer etwaigen Vertragsverlängerung Pavlenkas zu einer Transferanfrage Zetterers kommt, der nur ungern wieder zurück in das zweite Glied rückt.
 
Pavlenka ist wiederum froh, wieder zu spielen, wie er über Instagram verlauten ließ: „Es war nicht einfach, nach 4 Monaten, ohne einen einzigen Auftritt wieder zu spielen. Aber ich bin dankbar, dass ich endlich zurück bin."

reusch Handschuhe 2020


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2021 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos