Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 21/22 > International > Schweizer Nationalmannschaft: Gerangel um die Nummer 2

Schweizer Nationalmannschaft: Gerangel um die Nummer 2

Zwischen Gregor Kobel und Janos Omlin herrscht ein Konkurrenzkampf um die Schweizer Nummer 2

Autor: T. Rübe - 26.03.2022

 

Es bahnt sich Ungemach unter den Torhütern der Schweizer Nationalmannschaft an. Im Herbst vergangenen Jahres sagte der neue Schweizer Nationaltrainer Murat Yakin, dass Gregor Kobel die Schweizer Nummer 2 sei. Yann Sommer ist als klare Nummer 1 unumstritten, doch dahinter ist die Lage bei weitem nicht so klar, wie sie noch vor wenigen Monaten schien. Der Grund ist der Cheftrainer selbst. Vor dem prestigeträchtigen Freundschaftsspiel gegen England erklärte Yakin, dass Jonas Omlin vom französischen Erstligisten HSC Montpellier im Tor stehen wird. Kobel wird wiederum gegen den Kosovo spielen. Sommer wiederum ist aufgrund einer Corona-Infektion nicht dabei.

In der Pressekonferenz vor dem England-Spiel erklärte Yakin seine Vorgehensweise: Kobel und Omlin sind beides Top-Torhüter. Wir haben uns noch nicht definitiv entschieden, aber nach Sommer braucht es eine klare Hierarchie." Ebenjene Hierarchie, die der Trainer nun regelrecht heraufbeschwören möchte, weichte er aber selbst auf, möchte aber keine Kritik an seiner Entscheidung oder gar seiner Person aufkommen lassen: Sie bekommen beide ihre Spiele Hätte Sommer gespielt, hätte nur einer die Chance bekommen. Omlin ist länger dabei, war im Herbst bei jedem Zusammenzug dabei. Deshalb hat er sich den Auftritt gegen England verdient. Es wird sich zeigen, wer hinter Sommer dann die Nummer 2 sein wird. Wir sind auf der Torhüter-Position in einer komfortablen Situation."

Dieses Statement wird Gregor Kobel sicherlich weniger gefallen, vor allem deshalb, da er nach Yakins Aussage bereits klar an zweiter Stelle stand und somit auch der designierte Nachfolger Sommers gewesen wäre. Der 24-Jährige eine starke erste Saison bei Borussia Dortmund und hat jegliche Torwartdiskussion aus dem letzten Jahr beim BVB verstummen lassen. Die Nummer 2 wäre aufgrund dessen durchaus gerechtfertigt gewesen. Doch es ist durchaus ein kleiner Fingerzeig, dass Omlin das Spiel gegen den namhafteren Gegner bekommt. Den Rückschlag muss Kobel nun sportlich verdauen und vor allem im Verein zeigen, dass er noch deutliches Entwicklungsposition hat. Doch auch im Vereinsumfeld könnte etwas Unruhe bezüglich der Torhüter aufkommen.

Zwar hat Roman Bürki zur neuen Saison einen neuen Verein gefunden und wechselt nach St. Louis in die MLS, doch berichtet nun „La Nazione", dass Bartlomiej Dragowski vom AC Florenz nach Dortmund wechseln könnte. Der ebenfalls 24-jährige Dragowski war in Florenz eigentlich die Nummer 1, bis er durch eine Verletzung ausgebremst wurde. Allerdings soll die Florentina auch bis 11 Millionen aufrufen. Diese Summer wäre zum einen für einen Back enorm hoch und zum anderen präsentierte sich Kobel nach seiner Verpflichtung auch als zu stark, als dass er ins zweite Glied rücken sollte. Somit scheint dieses Gerücht wiederum nur eine Nebelkerze zu sein.

puma Handschuhe 2021


Comments (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Write new comment

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos