Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Archiv > 1.5 Euro 2008 - Schweiz Österreich > Spiele und Spielplan > #03 - Österreich - Kroatien 0:1

Jürgen Macho ohne Chance beim Elfmeter (firo)

Jürgen Macho sicher Rückhalt bei den Österreichern

von Julian Track

Es war das Thema der Woche in Österreich: Wer würde das Teamtormann in Österreich werden. Intern verkündete Teamchef Josef Hickersberger seine Entscheidung bereits am vergangenen Mittwoch, während die Öffentlichkeit auf ein offizielles Statement bis zum Wochenende warten musste. Allerdings war es für Insider keine große Überraschung, dass der Ex- Lauterer Jürgen Macho im Auftaktspiel gegen Kroatien auflief. Hickersberger begründete seine Entscheidung mit Verweis auf die größere Erfahrung Machos und betonte gleichzeitig, dass er in der Vorbereitung einen besseren Eindruck gemacht habe, als sein Kontrahent Alexander Manninger

Bei der 0:1-Niederlage im ersten Spiel der Europameisterschaft der Österreicher hatte Macho insgesamt wenige Möglichkeiten zu zeigen, dass er zu Recht den Vorzug vor Alexander Manninger bekommen hatte. Bei dem frühen Elfmeter von Kroatiens Jahrhunderttalent Luka Modric (4.Min) entschied er sich für die rechte Torwartecke. Routiniert schon der kroatische Jungstar in die offene linke Torecke. Ansonsten blieb der Athener beschäftigungslos gegen den selbst ernannten Titelanwärter. Lediglich zwei weitere Torchancen konnten die Kroaten herausspielen, die jedoch von Olic und Modric kläglich über das Gehäuse gedroschen wurden.

Wesentlich öfter im Focus stand sein Gegenüber Stipe Pletikosa. Der 27-Jährige, derzeit bei Spartak Moskau unter Vertrag, ist mittlerweile seit 2001 Stammkeeper der Kroaten. Auf der Linie schon immer mit dem Prädikat Weltklasse ausgezeichnet, sagte man ihm in der Anfangszeit seiner Profikarriere Schwächen in der Strafraumbeherrschung nach. Aber auch diese scheint Pletikosa in den Griff bekommen zu haben. Mehrfach konnte er bei den planlosen langen Bällen der Österreicher in der zweiten Halbzeit die Kugel sicher pflücken. In der Spieleröffnung zeigte er Qualitäten, die in der heutigen Zeit von Torhütern verlangt werden. Mit weiten Abwürfen von der Strafraumgrenze leitete Pletikosa einige Konter über den schnellen Ivica Olic ein. Hinzu kam eine tolle Parade in der Schlussphase, als er einen Schuss von Umit Korkmaz mit beiden flachen Händen aus der linken Torwartecke fischte. Die letzte Chance in einem durchwachsenen Spiel der beiden deutschen Gruppengegnern.

Österreich:

Macho- Prödl, Stranzl, Pogatetz- Aufhauser, J. Säumel- Standfest, Gercaliu, Ivanschitz- Harnik, Linz

Einwechslungen:

  • 61. Vastic für J. Säumel
  • 69. Korkmaz für Gercaliu
  • 72. Kienast für Linz

Kroatien:

Pletikosa- Corluka, Simunic, R. Kovac, Pranjic- N. Kovac- Srna, Modric, Kranjcar- Petric, Olic

Einwechslungen:

  • 62. Knezevic für Kranjcar
  • 72. Budan für Petric
  • 82. Vukojevic für Olic
Tore: 0:1 Modric (4.)

Firo Foto (zum Vergrößern bitte anklicken)
 
 

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos