Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Off-Football > Handball: Andreas Wolff Euro 2016

Handball Special bei torwart.de

Andreas Wolff: Torhüter sind verrückt!

von T. Schlitzke


Andreas Wolff (Foto Firo)

„Big bad Wolff", rufen Andreas Wolff sogar manche Teamkollegen – nach dem grandiosen EM-Endrundensieg gegen Spanien sogar noch lauter. Wolff war beim 24-17 dabei der Matchwinner und zeigte die beste Turnierleistung.

1,98 Meter und 105 Kilogramm so schwer ist Wolff – der Keeper spielt seit seinem fünften Lebensjahr Handball, zuerst bei der SG Ollheim/Strassfeld – dennoch ist aber beweglich wie ein Gummiband. Zur Spielzeit 2013/14 wechselte Wolff zur HSG Wetzlar – dort schaffte er es auch in die Nationalelf. Am 2. September 2014 berief Bundestrainer Dagur Sigurðsson Wolff in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft für zwei Länderspiele gegen die Schweiz. Der große Durchbruch sollte aber erst in der nächsten Saison kommen: Ab der Spielzeit 2016/17 steht er beim THW Kiel unter Vertrag.

Nun kam alles schon früher. Über 50 Prozent parierter Bälle gegen Spanien im Finale! Das brachte ihm sogar einen Heiratsantrag. "Es ist soweit: Andi Wolff, ich will Dich heiraten!", schrieb TV-Kommentator Frank Buschmann via Kurznachrichtendienst Twitter. Lob kam von allen Seiten. „Andy hält überragend. Wir haben uns sehr gut auf die Spanier eingestellt. Und wenn mal einer durchkommt, hat er ihn", so Carsten Lichtlein, der nur noch die Nummer zwei war. Die Grundlagen für seinen Erfolg bekam er bei Wetzlar. "Das größte Geschenk, das Wetzlar mir gemacht hat, war die Verpflichtung von Jose Hombrados, der mir unglaublich viel beigebracht hat, vor allem mental. Er ist ein unglaublich kluger Torhüter und ein unglaublich kluger Mensch", so Wolff vor einigen Tagen. Die Zeitungen sprachen von der Geburt des neuen „Hexers“.

Andreas Thiel (55), der deutsche Torhüter mit den meisten Länderspielen, lobte noch vor Tagen Wolff in der Berliner Zeitung – und wird nun sicherlich auch seine Meinung über „Weltklasse“ festigen: „Ob er schon das Prädikat Weltklasse verdient wird sich nach dem Turnier zeigen, aber er ist schon an der Grenze daran. Er hat eine überragende Konstanz. Vor allem wie er die Bälle in den letzten 5 Minuten hält ist stark. Ich bin ein Fan von ihm geworden. Beeindruckend sind nicht nur seine sportlichen Fähigkeiten, sondern auch seine Interviews.“ Und er gibt sogar zu, dass man durchaus besonders sein muss, wenn man sich ins Tor stellen sollte: „Torhüter sind verrückte Typen. Und ja, wir haben alle irgendwie einen an der Waffel, aber ich habe im Laufe der Jahre festgestellt, dass wir im normalen Leben alle eher sensibel und Weicheier sind.“ Und Wolff ist auf jeden Fall dieser Verrückte!

Hinweis:
Das DHB Euro Winner Shirt von Kempa kann ab sofort im torwart.de Shop bestellt werden


Fotos: firo
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos