Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 23/24 > Bundesliga > 1. FC Köln: Philipp Pentke verletzt

1. FC Köln: Philipp Pentke verletzt

Mit einer Fleischwunde musste Pentke vom Platz in die Klinik gebracht werden

Autor: T. Rübe - 21.10.2023

Halloween ist noch ein paar Tage hin, doch Philipp Pentke erlebte am Mittwoch bereits seinen persönlichen Horror. Während einer Übung rutschte Penkte auf der Abdeckung einer Tor-Metallverankerung aus, wobei sich die Abdeckung dadurch hob. Penkte wiederum blieb mit dem Knie an der Abdeckung hängen und zog sich eine 15 cm lange Fleischwunde zu. Die resultierenden Schmerzensschreie der Kölner 2 waren regelrecht auf dem gesamten Trainingsgelände zu hören. Tränen standen dem 38-Jährigen dabei in den Augen, der sich die Hände vor das Gesicht schlug.

Während Marvin Schwäbe sofort mit einem Medizin-Koffer zu seinem Stellvertreter sprintete, kam auch Coach Steffen Baumgart sofort zu seinem Torhüter, beugte sich über ihn und versuchte ihn zu beruhigen. Die Mannschaft war sichtlich ob der gesamten Situation geschockt. Das Training wurde zudem sofort unterbrochen. Notfallsanitäter und Notarzt kamen unverzüglich auf das Trainingsgelände und brachten den Keeper unter dem Applaus der anwesenden Fans in die Klinik. Zuvor wurde die Wunde vom Kölner Physiotherapeuten erstversorgt. Steffen Baumgart sagte zum Trainingsunfall: „Das tut mir unendlich leid für den Jungen, aber es sieht jetzt zumindest so aus, dass es wohl bei einer Fleischwunde bleibt. Wir hoffen, dass alles schnell verheilt und sich nichts entzündet.“ Seinen Platz im Kader im Derby gegen Borussia Mönchengladbach wird der 26-Jährige Matthias Köbbing einnehmen, der seit 2020 bei Köln unter Vertrag steht.

In der Klinik selbst wurde die riesige Wunde operativ gereinigt und genäht. Pentke wird wohl bereits am Freitag aus dem Krankenhaus wieder Entlassung. Eine weitere MRT-Untersuchung, ergab, dass es über die Fleischwunde hinaus zu keiner weiteren Verletzung kam, Knorpel sowie jegliche Bänder intakt sind. Eine genaue Prognose über die Ausfallzeit steht hingegen noch nicht fest. Weiteres wird nun der weitere Heilungsverlauf zeigen. Aus dem Krankenhaus meldete sich Pentke über die sozialen Medien zu Wort: „ Servus, kurzes Update, hab mich heute im Training leider am Knie verletzt, hatte sehr viel Glück was das betrifft, wenn man es so sagen kann.  Wurde wieder zusammengeflickt. Alles ist gut verlaufen. Vielen Dank für die ganzen Nachrichten. Der Spartaner kommt bald wieder zurück.“


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos