Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 23/24 > Bundesliga > FC Bayern München - Vertragsverlängerung Neuer und Ulreich

Manuel Neuer und Sven Ulreich verlängern ihre Verträge

"Neuer: "Ich greife wieder voll an"

Autor: T. Rübe - 30.11.2023

Der FC Bayern München wird auch in der kommenden Saison weiterhin auf die Dienste von Manuel Neuer und Sven Ulreich setzen können. Wie der Verein bekannt gab, haben beide Torhüter ihren im Juni 2024 auslaufenden Vertrag nunmehr um eine weitere Spielzeit verlängert. Somit wird der Rekordmeister auch im nächsten Jahr weiterhin auf das Duo setzen. Die Konstellation ist dabei seit jeher dieselbe.

Die unumstrittene Nummer 1 ist und bleibt Manuel Neuer, der sich seit seinem Comeback immer mehr in den notwendigen Rhythmus bringt. Als Back-Up wird auch in der kommenden Saison Sven Ulreich agieren, der diesen Posten mit Ausnahme der Saison 2020/2021 bereits seit 2015 im Verein ist und als Stellvertreter des fünfmaligen Welttorhüters zu überzeugen wusste.

Dreesen: "Manuel Neuer und Sven Ulreich sind ein Dreamteam"

Bayerns CEO Jan-Christian Dreesen bewertete die Vertragsverlängerung als äußerst positiv: „Manuel Neuer und Sven Ulreich sind einfach ein Dreamteam. Es macht Freude, ihnen bei der täglichen Arbeit zuzuschauen. Sie unterstützen und motivieren sich gegenseitig und leben die Werte vor, die den FC Bayern auszeichnen. Sven Ulreich hat Manuel Neuer während dessen Verletzungspause mehr als würdig vertreten, und wir wissen, dass wir uns auf ihn verlassen können. Manuel Neuer hat seit seinem Comeback gezeigt, dass er nichts von seinem Können eingebüßt hat. Dementsprechend sind wir sehr glücklich, dass dieses großartige Gespann weiterhin für den FC Bayern spielen wird. Sie sind nicht nur Kollegen, sondern eben auch Freunde und ihr gemeinsames Fairplay ist vorbildhaft.“

 
 

Daniel Peretz ergänzt das Torwart-Duo

Bayerns Sport-Direktor Christoph Freund ergänzte: „Wir sind sehr froh, Manuel und Sven über die laufende Saison hinaus bei uns zu haben. Zusammen mit Daniel Peretz bilden sie ein Torwart-Team, das seinesgleichen sucht. Ihre Qualität sportlich wie menschlich und ihr Teamwork ist außergewöhnlich. Manuel ist unser Kapitän und seit vielen Jahren der beste Torhüter der Welt. Er hat das Torwartspiel auf ein neues Level gehoben und steht in der Tradition der ganz großen FC Bayern-Keeper wie Sepp Maier und Oliver Kahn, Sven hat nicht zuletzt während der vergangenen Monate, als Manuel ausfiel, seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zudem ist er mit seiner ruhigen und offene Art in der Kabine ein wichtiger und intregrativer Faktor.“

Neuer ist seit 2011 beim FC Bayern und Stammtorwart -  Vom "Koan Neuer" zum Publikumsliebling

Nach den letzten Monaten ist dieser Schritt der Vertragsverlängerung mit beiden Torhütern keine Überraschung. Zwar wusste natürlich niemand, wie Manuel Neuer nach seiner elfmonatigen Verletzungspause würde zurückkehren können, doch wurde immer wieder öffentlich kommuniziert, dass Neuer wieder sein Comeback im Tor feiern sollte. Bereits seit 2011 ist der 37-Jährige Stammtorhüter bei den Münchnern und gehört neben Thomas Müller zu den dienstältesten Spielern an der Säbener Straße. Son seit Jahren weiß er die gesamte Fan-Basis hinter sich, nachdem es noch Zeitpunkt seiner Verpflichtung Proteste („Koan Neuer Torwart“) gab. Der 117 Länderspielen auch Rekordnationaltorhüter absolvierte bisher für die Bayern 494 Partie und steht damit kurz vor dem Eintritt in die Top Ten der Bayern-Spieler mit den meisten Einsätzen. Vor ihm auf Platz 10 rangiert Bastian Schweinsteiger, mit dem Neuer 2014 gemeinsam Weltmeister wurde. 

Neuer: "Ich greife wieder voll an"

Auch Neuer zeigte sich sehr zufrieden mit der Vertragsverlängerung: „Ich bin glücklich, ein weiteres Jahr bei den Bayern zu bleiben. Nach meiner langen Verletzung greife ich wieder voll an. Mir macht es extrem viel Spaß, mit diesem Team auf dem Platz zu stehen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit den Fans in den nächsten Jahren unsere großen Ziele erreichen  können- und dazu gehört natürlich aus das Champions League-Finale 2025 in München. Dabei Sven weiter an meiner Seite zu wissen, macht es umso schöner.“

Damit hat Neuer aber auch seine große Ziele vor dem Karriereende hervorgehoben. So würde er sich gern neben einer möglichst erfolgreichen WM mit dem Champions League- Titel verabschieden. Auch wenn das Ende seiner Karriere noch nicht offen kommuniziert wurde, ist es deutlich denkbar, dass der Torwart dann seine Laufbahn mit dem letzten großen Titel noch einmal weiter vergoldet beenden könnte. Immerhin ist er dann bereits 39 Jahre alt. Nur wenige Torhüter spielen in diesem hohen Alter noch. Die letzten Ausnahmen mit großem Namen waren Pepe Reina und Gianluigi Buffon, die in den letzten Spielzeiten dann aber nicht mehr auf höchstem Niveau agierten.

Ulreich: "Werde meinen Teil zum Erreichen unserer Ziele beitragen" 

Dabei wird sich Neuer auch auf seinen Kompagnon Sven Ulreich vertrauen können. Schon seit Jahren machte sich Neuer immer wieder für den ehemaligen Stuttgarter stark und war neben nicht zustande kommenden Transfers im Sommer maßgeblich dafür verantwortlich, dass Ulreich zu Saisonbeginn im Münchner Tor stand. Auch für ihn geht es nun bis mindestens 2025 weiter. Der 35-Jährige sagte dazu: „Als ich 2015 aus Stuttgart zum FC Bayern kam, hätte ich nie gedacht, so lange hier zu bleiben. Jetzt habe ich bis 2025 verlängert und werde weiterhin meinen Teil zum Erreichen unserer Ziele beitragen. Ich freue mich, weiter mit Manuel und Daniel und unserem Torwarttrainer Michael Rechner zusammenzuarbeiten. Mit Manuel verbindet mich längst mehr als die Leidenschaft für den Fußball, wir sind Freunde.“

Peretz wird grundsätzlich der Sprung zur Nummer 1 in einigen Jahren zugetraut

Nach der Verkündung der doppelten Vertragsverlängerung ist aber indes auch klar, wie es für den dritten Torhüter Daniel Perretz und vor allem für den noch in München unter Vertrag stehenden Alexander Nübel weitergehen wird. Der Vertrag des israelischen Nationalkeepers besitzt in München eine Gültigkeit bis 2028. Bereits vor Wochen galt eine Leihe bereits im Winter als realistische Option, sollte Ulreich seinen Vertrag über 2024 hinaus verlängern, was nunmehr geschehen ist. Für den 23-Jährigen, dem grundsätzlich in der Zukunft der Sprung zur Nummer 1 zugetraut wird, ist aber für die notwendige eigene Entwicklung regelmäßige Spielpraxis unablässig. Daher wird mittelfristig davon auszugehen sein, dass Peretz vorerst den Klub wechseln wird und erst zu Beginn der Saison 2025/2026 dauerhaft an die Säbener Straße zurückkehren wird, sofern die beiden Routiniers nicht noch einmal verlängern werden.
 

Wie sieht die Zukunft von Alexander Nübel aus? 

Darüber hinaus scheint nunmehr aber auch die Zukunft von Alexander Nübel geklärt zu sein, als dass der mittlerweile 27-Jährige nicht mehr zu den Bayern zurückkehren wird. Auch der Kontrakt des Torhüters, der derzeit an den VfB Stuttgart ausgeliehen ist, hat eine Gültigkeit bis zum 30.06.2025. Da der Keeper, der mit den Schwaben derzeit auf Rang 3 liegt, aber ausgeschlossen hat, zu den Bayern zurückzukehren, solange Neuer weiterhin spielen wird- und davon ist nach der nun erfolgten Vertragsverlängerung auszugehen. Somit wird Nübel ein Jahr vor Vertragsende wohl gänzlich eine neue Herausforderung suchen, was auch den Bayern noch einmal eine gewisse Ablösesumme einbringen würde. Nübel spielt gleichsam in Stuttgart eine starke Saison ist einer Gründe, weswegen der Klub, der in der vergangenen Spielzeit nur über die Relegation die Klasse halten konnte, nunmehr am oberen Ende der Tabelle zu finden ist. Es wäre dabei auch durchaus denkbar, dass der gebürtige Paderborner und ehemalige Schalker gänzlich zum VfB wechselt, was bisher mit Hinblick auf Top-Talent Dennis Seimen noch als unwahrscheinlich galt. Allerdings passt Nübel derzeit perfekt nach Stuttgart. Ohnehin scheint ein guter Klub aus der zweiten Reihe eher dem Torhüter zu liegen als die großen Bayern, die ja einen der Top-Klubs Europas darstellen.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2022 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos