Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > Torwarthandschuhe > Adidas > Predator GL Pro Mutator & Tormentor Pack 2020

adidas Handschuhe 2020

adidas Predator Mutator

100% Unfair. Mit den neuen adidas Predator 20 Torwarthandschuhen strahlst du Aggressivität und brutale Power aus. Der Predator hat scharfe, tierähnliche Designlinien und ist der gefürchtetste Handschuh auf dem Planeten.

Im Jahr 2012 kam der erste adidas Predator Torwarthandschuh auf den Markt. Das Revival zur WM 2018 brachte die gestrickte Rückhand als große Revolution. Nach kleineren updates im Jahr 2019 setzt adidas jetzt das nächste große Ausrufezeichen bei der Torwarthandschuhentwicklung: Der Predator 20 ist die große Innovation auf dem Handschuhmarkt. Fast alle Bereiche des Handschuhs wurden grundlegend modifiziert.

Die gestrickte Rückhand der neuen Generation mit der überarbeiteten Schichtel-Konstriktion liefert eine höchst anpassungsfähige, enge und komfortable Passform. In Kombination mit dem URG Haftschaum, der mit anatomischen Flex-Zonen geprägt ist, bekommst du ultimativen Grip und Ballkontrolle. Auf der Oberhand sind neue „Silikon-Spikes“ angebracht, die dir mehr Grip und Power beim Fausten geben. Der verlängerte Einstig am Handgelenk kommt ohne Strap aus und maximiert die Bewegungsfreiheit.  

Die besten Torhüter der Welt, wie Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen oder David de Gea werden 2020 auf den neuen Predator vertrauen. Dabei wird adidas im Laufe des Jahres verschiedene Designs präsentieren. Den Anfang macht das Mutator Pack, das ab Ende Januar auf den Plätzen zu sehen sein wird.


Die Mutation des Predators

Hier stellen wir alle Neuerungen des adidas Predator Pro im Detail vor. 

Der Einstieg des adidas Predator 20 ohne Lasche

Einstieg und Verschluss:

Beim Einstieg wagt adidas den Schritt zu einer grundlegenden Innovation: Der Predator 20 hat keinen Strap mehr. Schon in den letzten Modellen war es dank einem abnehmbaren Strap möglich, ohne Verschlussriegel zu spielen. Jetzt wurde diese Idee komplett umgesetzt.

Dafür ist der Handschuh am Handgelenk deutlich verlängert worden und sitzt jetzt am Unterarm. Diese Verlängerung in Kombination mit einem speziellen Strick-Material macht es möglich, dass der Handschuh trotzdem sicher am Handgelenk fixiert ist und fest sitzt.

Wenn die Passform zu 100% stimmt, braucht es keinen Strap, so die Argumentation von adidas. Die eingeschränkte Flexibilität durch den Strap kann so eliminiert werden

Die Entwicklung ist vergleichbar der bei den Fußballschuhen, wo seit 2016 mehr und mehr auf den Einsatz von Schnürsenkeln verzichtet wird. Auch dort wurde der Schuh weiter hoch gezogen umso die Stabilität zu gewährleisten.

Der verlängerte Einstieg setzt auch optisch ein Statement und gibt dem Handschuh ein einzigartiges Image.

 

Kleine Silikon-Spikes auf der Oberhand

Oberhand

Die neue Demonskin Oberhand bietet über 400 kleine, stachelähnliche Silikonelemente. Diese Grip-Elemente sind weich und flexibel und verlängern so die Kontaktzeit mit dem Ball. Dies gibt dem Torhüter mehr Grip und Power beim Fausten.

Die Form der Elemente ist dabei so angelegt, dass sie optimal mit der Oberfläche des Balls harmonieren. Die Silikon-Elemente verbessern zudem die Stabilität der gestrickten Rückhand.


 

Gestrickte Rückhand der neuen Generation

Gestrickte Rückhand

Der Handschuhkörper und die Rückhand bestehen aus einem Strickmaterial der neuen Generation. Dank einer neuen Garnkombination und einem verbesserten Strickmuster ist der Handschuh anpassungsfähiger als je zuvor. Wie eine zweite Haut schmiegt sich der Handschuh an jede Hand an.

Das verbesserte Strickmaterial macht den neuen Einstieg ohne Strap erst möglich.


Schnitt

Der Negativ-Schnitt bleibt grundlegend erhalten. Jedoch machen kleine Anpassungen den Handschuh noch komfortabler. So wurde die Anzahl an Nähten deutlich reduziert. Die Schichtel der Finger sind aus einem Stück gefertigt und anatomisch geformt. Das führt zu einem sehr direkten Ballkontakt.

Beim Material der Schichtel hat man sich für Mesh entschieden, da dies bei der Produktion besser verarbeitet werden kann und die Handschuhe atmungsaktiver macht.

 

Flex-Zonen auf der Fangfläche

Fangfläche

Erstmals setzt adidas auf der Fangfläche Flex-Zonen ein. Das sind Prägungen im Belag, die die natürlichen Bewegungen der Hand unterstützen. So werden Ausbeulungen des Haftschaums verhindert. Insgesamt trägt so auch der neu konzipierte Belag zur großen Bewegungsfreiheit mit einem perfekten, engen Sitz bei.

Eine weitere Veränderung im Verglich zu den Vorgängermodellen ist die am Handgelenk verlängerte Fangfläche. Sie ermöglicht einen erhöhten Grip beim Sichern des Balles.

Nichts geändert hat sich bei den adidas Haftschäumen URG, welche erst seit 2019 auf dem Markt sind. Bei den Handschuhen im Top-Bereich kommen weiterhin der URG 1.0 und der URG 2.0 Schaum zum Einsatz.

Der Profihaftschaum URG 1.0, welcher von den meisten adidas Profis gespielt wird, ist unglaublich weich und klebrig. Dies führt zu einer bisher unerreichte Grip Performance.

Dagegen ist der URG 2.0 Schaum deutlich abriebfester und hält länger, liefert aber dennoch einen Grip auf oberstem Niveau.

 


Der Predator GL Pro Mutator im Überblick

Der adidas Predator GL Pro ist die perfekte Wahl für alle ambitionierten Torhüter. Er kommt mir dem Top-Haftschaum URG 2.0 und allen oben vorgestellten Features des neuen Predators.

Die Features im Überblick

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Negativ-Schnitt für einen engen und komfortablen Sitz an den Fingern.
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Next Generation Knitted Backhand für einen perfekten Sitz

Verschluss:

  • Verlängerte Bandage ohne Strap für maximale Bewegungsfreiheit

 


Predator Pro Vergleich

Der Predator Pro Mutator 2020 im Vergleich mit dem Vorgänger aus dem Encryption Pack 2019



Der adidas Predator GL Pro Fingersave Mutator im Überblick

Der adidas Predator GL Pro Fingersave ist die Alternative für alle Torhüter, die gerne mit Fingerprotektion spielen. Er kommt ebenso mit allen oben vorgestellten neuen Features des Predators, hat aber zusätzlich noch Fingerschutzelemente integriert.

Die Features im Überblick

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Negativ-Schnitt für einen engen und komfortablen Sitz an den Fingern.
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Next Generation Knitted Backhand für einen perfekten Sitz

Verschluss:

  • Verlängerte Bandage ohne Strap für maximale Bewegungsfreiheit

Fingerschutz:

  • Fingerschutzsystem Fingersave schützt Finger vor Überbelastung und Verletzungen (ohne Daumen, nicht herausnehmbar)

 


Der Predator GL Pro Hybrid im Überbick

Der adidas Predator GL Pro Hybrid ist mit einem innovativen Schnitt ausgestattet. Die Kombination aus Innennaht-Schnitt und Fingertip liegt noch enger an den Fingern an und ist auch etwas stabiler. Eine interessante Alternative zum normalen Innennaht-Schnitt des Pro Modells.

Die Features im Überblick

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Hybrid Schnitt: Kombination aus Innennaht-Schnitt und Fingertip für perfekten, engen Sitz (noch etwas enger als der Innennaht-Schnitt des Predator Pro)
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Next Generation Knitted Backhand für einen perfekten Sitz

Verschluss:

  • Verlängerte Bandage ohne Strap für maximale Bewegungsfreiheit

 

Details des Predator GL Pro Hybrid (Fotos zum Vergrößern anklicken)

360 Grad Ansicht des adidas Predator Pro Hybrid


Der Hybrid ist der bevorzugte Schnitt von Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Der Predator GL Competition im Überbick

Der adidas Predator GL Competition ist eine hervorragende Alternative für alle Torhüter, die gerne mit einem Stretch-Strap zur besseren Stabilisierung des Handgelenks spielen möchten. Außerdem besteht der Handschuhkörper des Competition aus dem atmungsaktiven Mechano-Material, welches schon in der Vergangenheit bei den Top-Handschuhen von adidas zum Einsatz kam. 

Die Features im Überblick

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Hybrid Schnitt: Kombination aus Innennaht-Schnitt und Fingertip für perfekten, engen Sitz (noch etwas enger als der Innennaht-Schnitt des Predator Pro)
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Mechano-Material: Das nochmal überarbeitete, sehr funktionelle Mechano-Material ist atmungsaktiv und sehr elastisch. Das leichte Gewebe bietet eine hohe Flexibilität und passt sich optimal an alle Verformungen des Torwarthandschuhs an.

Verschluss:

  • Zweiteilige Bandage: Die neue Bandagenkonstruktion maximiert den Tragekomfort und bietet eine ungewöhnlich hohe Flexibilität. Gleichzeitig bietet diese Konstruktion aufgrund des zweiteiligen Aufbaus eine sehr hohe Stabilisierung des Handgelenks.
  • Abnehmbarer Stretch-Strap: Mit dem sehr elastischen Stretch-Strap kann das Handgelenk individuell stabilisiert werden.

 

Details des Predator GL Competition (Fotos zum Vergrößern anklicken)

360 Grad Ansicht des adidas Predator GL Competition



Die wichtigsten Torwarthandschuhe des Preadator Mutator Packs im Überblick



Der Predator GL Pro Shadow Beast im Überblick

Neben dem Mutator Pack ist der adidas Predator Pro GL ab Anfang Februar auch im Shadow Beast Design erhältlich. Diese exklusive Farbstellung ganz in schwarz bietet eine tolle Alternative für alle Torhüter, die ein einfaches und dennoch aufsehenerregendes Design bevorzugen.

Die Features im Überblick

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Negativ-Schnitt für einen engen und komfortablen Sitz an den Fingern.
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Next Generation Knitted Backhand für einen perfekten Sitz

Verschluss:

  • Verlängerte Bandage ohne Strap für maximale Bewegungsfreiheit

 




Der Predator GL Pro Tormentor im Überblick

Im März 2020 präsentiert adidas ein neues Design des Predator Pro GL. Der Predator Pro Tormentor ist angelehnt an den Predator Schuh "MANIA - JAPAN BLUE EDITION", der bei der WM 2002 in Japan und Südkorea getragen wurde. Die technischen Eigenschaften entsprechen dem oben ausführlich vorgestellten Predator GL Pro Mutator. Hier nochmals die Features im Überblick:

Fangfläche:

  • URG 2.0 Haftscham für sehr hohe Griffigkeit bei allen Wetterlagen bei gleichzeitig langer Haltbarkeit 
  • Anatomische Flex-Zonen unterstützen die natürlichen Bewegungen der Hand
  • Verlängerter Haftschaum für mehr Grip beim Sichern des Balles.

Schnitt:

  • Negativ-Schnitt für einen engen und komfortablen Sitz an den Fingern.
  • Verbesserte Passform dank antomischer Mesh-Schichtel und einer verringerten Anzahl an Nähten

Oberhand:

  • Demonskin Oberhand mit über 400 kleinen Grip-Elementen
  • Next Generation Knitted Backhand für einen perfekten Sitz

Verschluss:

  • Verlängerte Bandage ohne Strap für maximale Bewegungsfreiheit

 

360 Grad Ansicht des adidas Predator Pro Tormentor




adidas Handschuh Historie seit 2009

Hier haben wir eine Übersicht aller adidas Pro Torwarthandschuhe seit 2009 erstellt. Die Entwicklung geht vom adidas Response Pro 2009 bis zum heutigen Predator Pro mit der gestrickten Rückhand.


Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2020 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos