Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 


Home > Magazin > torwart.de-kompakt 18/19 > Bundesliga > Fortuna Düsseldorf: Kommt nun Jaroslav Drobny ins Tor?

Fortuna Düsseldorf: Kommt nun Jaroslav Drobny ins Tor?

von T. Schlitzke


M. Rensing bald auf der Bank? (Foto Firo)

Eigentlich war „Jaro“ Drobny nur als Back-Up gedacht. Der Keeper sollte mit seiner Erfahrung im Abstiegskampf beruhigend auf mit Raphael Wolf und Michael Rensing einwirken. Doch nach dem 0:4 gegen RB Leipzig fordern erste Stimmen einen baldigen Einsatz des Keepers.

Jaroslav Drobny ist sicherlich ein Mann mit Erfahrung. Jedoch ist er auch seit einigen Jahren kein Stammkeeper mehr gewesen. Der Torwart gilt als gelassen und ruhig, aber ihm fehlt eben im (hohen Torwartalter) eben auch die Schnelligkeit. Dennoch war er für Bremen wichtig! Jedoch als Nummer drei sah er sich nicht mehr und kam (etwas überraschend) nach Düsseldorf, weil man dort eigentlich mit Rensing und Wolf zwei erfahrene Torleute hat. Doch nach dem schwachen Spiel von Rensing am Wochenende und der absolut verunsicherten Abwehr der Fortuna, könnte Drobny doch vielleicht bald auf dem Platz stehen. Die Verantwortlichen von Düsseldorf wollten dazu nichts sagen. Aber aus dem Umfeld wurde verlautet, dass dies zumindest schon diskutiert wird.

„Mit der Verpflichtung von Jaroslav Drobny reagieren wir auf die verletzungsbedingten Ausfälle auf der Torwartposition in der Hinrunde“, sagte Düsseldorfs neuer Sportvorstand Lutz Pfannenstiel vor einigen Wochen und erklärte, dass der neue Mann den Druck vom verletzten Schlussmann Raphael Wolf nehmen soll. „Die Zusammenarbeit mit Raphael Wolf ist langfristig ausgerichtet, mit ihm planen wir für die Zukunft. Deshalb geben wir ihm alle Zeit, mit unserer Hilfe an seiner vollständigen Genesung zu arbeiten.“

Auch wenn Trainer Manuel Baum nach dem Spiel versuchte seinen Torwart in Schutz zu nehmen, wird sich die Diskussion dennoch nicht ganz erledigen. Erste Fans und Medien fordern schon Luthe. Klar ist: Giefer spielt jetzt auf Bewährung und darf sich solche Fehler nicht mehr erlauben.

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos