Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Erima, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-kompakt 18/19 > Bundesliga > Schalke vs. BVB: 153. Revierderby mit Fährmann & Bürki

Schalke vs. BVB: 153. Revierderby mit Fährmann & Bürki

von T. Schlitzke


R. Fährmann (Foto: Firo)

Am Samstag empfängt Schalke Dortmund und es kommt zum 153. Revierderby. In der Partie zwischen 04 und dem BVB kommt es auch zum Duell zwischen Ralf Fährmann und Roman Bürki, die beide unterschiedliches erleben. Torwart.de schaut noch einmal auf die beiden Keeper!

Ralf Fährmann:

Für viele Fans ist das Derby fast wichtiger als die Meisterschaft“, sagt der Keeper 2014, der 2008 in Dortmund sein erstes Bundesliga-Spiel machte. In diesem Jahr aber sollten die Schalker schauen, dass sie nicht ganz den Anschluss verlieren und sie sind sogar mehr mit dem Abstiegskampf als mit dem Blick nach oben beschäftigt. Für Fährmann lief diese Runde durchwachsen: Er kämpfte mit einer Verletzung, erste Fans forderten bereits einen Wechsel zu seinem Stellvertreter Nübel. Vor allem das 0:1 gegen Freiburg, wo der sonst so sichere Keeper patzte, lag einigen im Magen. Jetzt aber, und vor allem nach dem starken 1:1 gegen Hoffenheim, scheint der Torwart auch wieder sein Standing zu haben und top motiviert zu sein.

Der Keeper sagte noch in dieser Woche:„Die Anspannung steigt schon deutlich mehr als vor anderen Bundesligaspielen. Da möchte ich die Bundesligaspiele nicht kleinreden, aber das Derby ist einfach etwas Besonderes!“ Und weiter: „Ich glaube, das Derby ist immer ein Spiel für sich. Da ist es egal, in welcher Phase sich die gegnerische Mannschaft oder man sich selbst befindet. Es herrscht einfach so ein bisschen Pokal-Charakter!”. Fährmann: „Das hat man beim Nürnberg-Spiel schon gesehen, als wir danach bei den Fans waren. Das hat man in Hoffenheim gesehen. Die Luft fängt an zu brennen. Es prickelt einfach. Und das macht sich dann auch in den Nächten davor bemerkbar.“

R. Bürki (Foto: Firo)

Roman Bürki:

Für Bürki läuft die Saison prima. Die zweitwenigsten Gegentore mit nur 13. Der Torwart spielt in dieser Saison auch in der Champions-League eine zentrale Rolle. Sicherlich liegt das auch in Teilen auch an seiner guten Abwehr. Aber er gehört auch mit zu den besten Torhütern in der ganzen Bundesliga. Nur Jarstein von Hertha BSC hat bessere Noten. Bürki ist ohne Fehler und hat teilweise auch Leistungen mit großer internationaler Klasse.

Bürki selbst dürften die letzten beiden Derbys noch wurmen, zum einen das 4:4 und zum anderen: Nach sechs sieglosen Revierderbys hatte der FC Schalke 04 wieder gegen Borussia Dortmund im April gewonnen. Das Team von Trainer Domenico Tedesco zeigte beim 2:0-Sieg (0:0) eine souveräne Leistung durch Treffer von Yevhen Konoplyanka (50. Minute) und einen wuchtigen Naldo-Freistoß (82.) – wo Bürki keine Schuld, aber viel Ärger traf! Dennoch ist für ihn das Team das Geheimnis des Erfolges: "Bürki: Jeder einzelne Spieler weiß bei uns, dass er sehr wichtig für den Verein und für den Erfolg ist. Egal, ob du 90 Minuten spielst, reinkommst oder auch mal 90 Minuten auf der Bank sitzt. Jedem wird das Gefühl vermittelt, dass er wichtig ist. Da wird niemand einfach links liegen gelassen, auch wenn er mal nicht zum Einsatz kommt. Das spürt man dann eben auch."

© 1999-2018 torwart.de - Impressum

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos